iMovie - Export Probleme

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von Andi92, 03.10.2006.

  1. Andi92

    Andi92 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    65
    MacUser seit:
    27.06.2006
    Wenn ich ein iMovie Film mit ein paar Titeln exportiere,(auf der höchsten Qualität) dann kann man die Titel später nicht mehr lesen.
    Und wie kommt es, dass ein 10Minuten großer Film 3.2GB groß ist?:rolleyes:
    Ich hoffe auf antworten.
     
  2. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    DV-Format (das Format, das iMovie und auch jede digitale DV-Kamera verwendet) benötigt für 1 Stunde 12GB, da es nur wenig komprimiert ist, dafür aber recht hohe Qualität bietet.
     
  3. Andi92

    Andi92 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    65
    MacUser seit:
    27.06.2006
    Und was soll ich mit der Export Quali machen?
     
  4. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Was für einen Titel hast du denn (wie groß) und was meinst du mit nicht mehr lesen?
    Wo spielst du den Film ab? In QT müsste man noch hohe Qualität für die WIedergabe ggf. einschalten.
    Warum exportierst du in hoher Qualität? Was hast du mit dem FIlm vor?
     
  5. Andi92

    Andi92 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    65
    MacUser seit:
    27.06.2006
    Die Titel sollte man doch lesen könenn, oder? Ich habe einen rollenden Textblock, usw. Der Titel ist von 3-30Sek lang. Also unterschiedlich.
     
  6. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Was heisst den "nicht lesen können". Ist er "verpixelt", unscharf, verschwunden, verzerrt.....? WIe sah es in iMovie selber aus?
     
  7. apfelcompod

    apfelcompod MacUser Mitglied

    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    21.03.2005
    welches ist denn das beste format zum exportieren wenn es auf ne dvd gebrannt werden soll? habe für meinen vadder seinen usa film erstmal auf platte gezogen. ist jetzt 14gb groß. laufzeit ca. 1stunde20.... welches sollte ich am besten nehmen?
     
  8. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Ein Format, das dein Vater lesen kann. Am besten machst du einen Video-DVD daraus, dann kann man es auch mit einem normalen DVD-Player abspeieln. Dafür musst du entweder iDVD oder Toast verwenden. Oder aber den Film "von Hand" in MPEG2 konvertieren. Letzteres ist aber umständlich, erfordert weitere Software und auch etwas Übung.
     
  9. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.928
    Zustimmungen:
    1.101
    MacUser seit:
    23.07.2006

    iM gar nicht exportieren, sondern direkt in iDVD zur videoDVD bruzzeln lassen.

    ALLE Zwischenformate sind murks ... ok, dv nicht, weil das ist das interne Fomrat beider apps...
     
  10. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.928
    Zustimmungen:
    1.101
    MacUser seit:
    23.07.2006

    wo nicht lesen?
    iM ist für Ausgabe auf TV-Geräten gedacht, sehr wenig pixel, interlaced ...

    iM Projekte auf dem Mac zu beurteilen ist murks, .. ein Computer kann die Qualität nur schlecht simulieren...

    Ausgabe auf Band/oder iDVD => TV
    oder das liveplayout feature von iM nutzen...

    oder, wenn iM Projekt NICHT für TV gedacht ist, anderen Export Codec wählen...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMovie Export Probleme
  1. Deniiiz1903
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    439
    Deniiiz1903
    23.02.2013
  2. SsteveE
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    376
    SsteveE
    09.09.2012
  3. hagbard86
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.453
    alexisan
    07.12.2011
  4. box
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    765
  5. marco_aus_bonn
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    729
    marco_aus_bonn
    18.08.2008