Imap und Pop3 wollen nicht - 10.4.7 Problem ?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von SchaubFD, 28.06.2006.

  1. SchaubFD

    SchaubFD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.11.2003
    Hallo,

    ich habe hier Monate lang schon Imap und Pop3 auf verschiedenen Accounts am Laufen. Seit heute morgen möchte weder Imap noch Pop3 auf den Mailserver zugreifen. Hatte gestern das 10.4.7 Update eingespielt. Zur Info: Thunderbird funktioniert mit Imap auf diesen Server. Es kann also nur innerhalb von Mail oder dem Update zu suchen sein. Ich habe schon das Mailkonto komplett gelöscht einschließlich der Preferences. Die Skripte (Bereinigung) sind auch schon mal durchgelaufen. Kurz, ich weis nicht wo ich noch suchen soll. Hat jemand eine Idee?

    mfg.
     
  2. nerwoest

    nerwoest MacUser Mitglied

    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    07.07.2005
    Moin

    Läuft jetzt nur dein IMAP nicht oder auch das POP-Konto?

    Mein POP hat gerade zwar meine Mails geholt - in den Accounteinstellungen bringt er mir aber ein "keine Verbindung zum Server". Könnte daran liegen, dass manche Mailserver eine SSL-Verbindung vorraussetzten - diese aber bei Mail erst nach der Erstellung des Kontos (und dem ersten Verbindungsversuch) ausgewählt werden kann...

    Obwohl ... du hast deine Accounts ja nicht neu aufsetzen müssen nach dem Update oder?

    Edit: IMAP bringt bei mir auch Probleme - das kann aber auch an unserem tolen RZ in der FH liegen - die sperren ganz gern mal den Zugriff :mad:


    reinhaun,
    nerwoest
     
  3. SchaubFD

    SchaubFD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.11.2003
    Hallo Nerwoest,

    also, der Server funktioniert. Pop3 und Imap gehen auf Thunderbird (OSX) oder Outlook (Windows). SSL ist hier nicht auf dem Server aktiv.

    mfg.
     
  4. El Jarczo

    El Jarczo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    07.07.2004
    Hast du einen Socksproxy eingestellt?

    Hintergrund:
    Mail unterstützt jetzt die Verbindung zu Mailservern über einen Socksproxy.
    Oft sind aber Pop3/imap und smtp bei solchen Proxys gesperrt.
    In dem Fall musst du in den Netzwerkeinstellungen die Namen der Mailserver in die Liste der Hosts und Domains, für die die Proxyeinstellungen nicht verwendet werden sollen, aufnehmen.
     
  5. SchaubFD

    SchaubFD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.11.2003
    Leider ja, es war die Ursache.

    Hatte das wohl am Wochenende schon eingetragen. Ich brauche diese Socksproxy nicht. Danke euch allen für die Mithilfe! Es liegt also auch nicht am Update!
     
  6. Mehli

    Mehli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    06.09.2005
    HILFE!

    Bei mir hilft das alles nichts! Ich kann den IMAP-Server immer noch nicht kontaktieren!

    Mehli
     
  7. Cr0ssF1re

    Cr0ssF1re MacUser Mitglied

    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    28.04.2005
    Dem schliesse ich mich mal an! Mein POP-Account funktioniert, jedoch scheint mein IMAP-Account nicht zu funktionieren, bzw. ich kann über diesen weder senden noch empfangen.
     
  8. eumel59

    eumel59 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    19.08.2005
    bzgl des Mail.app- Problems nach dem Update war bei mactechnews.de folgendes zu lesen!


    Einige Nutzer berichten, dass Mail.app nach dem Update auf 10.4.7 keine Verbindung mehr zu den eingestellten Mail-Servern findet. Dieses Problem kann in den meisten Fällen wieder behoben werden, indem Sie die Systemeinstellungen öffnen und in den Netzwerk-Einstellungen die gewünschte Verbindung (z.B. AirPort) neu konfigurieren. Unter Proxies muss SOCKS Proxy deaktiviert und die neue Einstellung übernommen werden. Anschließend sollte wieder alles wie zuvor funktionieren.
    Andere Nutzer berichten, dass sich die Creative Suite 2 nicht mehr starten lässt. Der Übeltäter wurde in diesem Fall auch schnell ausgemacht. Nach der Deinstallation des Application Enhancers in Version 2.0.1 startet auch Photoshop wieder.
     
Die Seite wird geladen...