IMAC zeigt altes Datum und Maus spinnt - Ursache?

Diskutiere mit über: IMAC zeigt altes Datum und Maus spinnt - Ursache? im iMac, Mac Mini Forum

  1. schweikert

    schweikert Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.06.2003
    hallo

    wenn ich meinen imac (G3 / OS X) ausschalte (d.h. er wird vom stromnetz getrennt), stellt er sich auf ein datum von 1970 zurück.

    bei pc´s hatte ich früher auch mal so was mit einer defekten pufferbatterie. hat der imac auch so was? kann das die ursache sein? wenn ja wie kompliziert ist der wechsel (gehäuse öffnen, ist die batterie verlötet?), auf was ist zu achten (sicherung der festplattenparameter oder so?) und wo bekomme ich die batterie?

    auch fällt mir auf, das die maus (sprich der mauszeiger) seit neuem (ungefähr zeitgleich) von zeit zu zeit einfriert oder ganz langsam wird - oft hilft nur noch das trennen vom netz. besteht da ein zusammenhang? die kugel wurde bereits gereinigt.

    mfg

    udo
     
  2. janwellem

    janwellem MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    03.01.2004
    Hallo,

    der iMac hat eine Pufferbatterie. Gelegentlich gibt es die sogar bei ebay zu ersteigern.
    Das vergessene Datum deutet klar darauf hin, daß Du das Problem richtig lokalisiert hast.
    Wie schwierig der Wechsel ist, weiß ich leider nicht.
     
  3. ...steht das nicht in der Gebrauchsanweisung?...
     
  4. schweikert

    schweikert Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.06.2003
    ... habe den gebrauchten imac nackt (nur hardware, leider auch ohne gebrauchsanweisung etc.) gekauft, die gehen ja nicht kaputt ;) ...
     
  5. hmmm...

    ..also ich kann Dir bloss den Link anbieten:

    ..ist aber noch nicht ganz die Lösung...
     
  6. schweikert

    schweikert Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.06.2003
    danke für die hinweise, werde mal schauen wie ich mir die batterie besorge und im gerät einbau. vielleicht regelt sich ja dann auch das problem mir der maus.

    gruss
     
  7. Odin

    Odin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.05.2002
    Ich als Unbegabter habe das vor einiger Zeit auch mal hinbekommen. Weiß aber nicht genau wie das ging....:D


    Siehe auch Signatur....;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2004
  8. pjahra

    pjahra MacUser Mitglied

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.11.2003
    Verwendest Du noch Jaguar?
    Es gab nämlich einen Bug in 10.2.5 oder 10.2.6, weiß nicht mehr genau, wo bei bestimmten Modellen genau dieser Fehler (Datum auf 1970 zurückgestellt) aufgetreten ist. Ggfs. probier mal Software-Aktualisierung, ob's davon weggeht ...
    Gruß,
     
  9. schweikert

    schweikert Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.06.2003
    ja ich nutze die ältere version von os x. die softwareaktualisierung meldet sich von zeit zu zeit selbst und läuft dann durch. ich versuche sie heute abend mal manuell aufzurufen. merci
     
  10. mauenheimer

    mauenheimer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    06.05.2003
    Die Pufferbatterie bekommst du mit spitzen und vor allem langen Fingern/Zange durch die Klappe für die RAM-Slots raus und auch wieder rein. Sie ist nicht verlötet (zumindest beim SE nicht...) und z.B. bei Conrad gibts Ersatz für kleine Mark. Die ganze Aktion ist ne Sache von 5 Minuten. (und wie immer: der geneigte Verfasser übernimmt keinerlei Verantwortung für das Tun des Schraubers und ggfs. eintretende Konsequenzen....)

    Pass aber auf, dass du sie nicht fallen lässt. Dann ist Gehäuse aufschrauben angesagt (und das dauert länger...)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche