iMac wacht von selbst aus Ruhezustand auf

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Neuromancer, 06.01.2005.

  1. Neuromancer

    Neuromancer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.10.2004
    Habe zum Thema nichts Passendes gefunden, deshalb ein neuer Thread.

    Nachdem die ersten Nächte mit meinem iMac g5 traumhaft verliefen und er mich mit seinem beruhigenden Auge in den Schlaf gezwinkert hat, fängt er seit letzter Nacht mit den Zicken an: Er wacht - ohne für mich nachvollziehbare Gründe - aus dem Ruhezustand auf, was mich freilich jedesmal wieder geweckt hat. Vor fünf Minuten gerade wieder die gleiche Leier. Da Alpträume wohl als Möglichkeit ausscheiden, würde ich gerne den Grund dafür wissen. Hat jemand einen Tipp, wie ich dieses Aufwachen verhindern kann? In den Systemeinstellungen sind alle drei Möglichkeiten der "Selbstaufweckung" weggeklickt.

    Bin für jeden Hinweis dankbar. (Möchte meinen bislang so reibungslos funktionierenden Mac nicht jeden Abend ausschalten müssen ...)

    Neuromancer
     
  2. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.01.2003
    laufen netzwerkprogramme auf deinem imac?
    netzwerkzugriff darf den rechner wecken weggeklickt?
    schon PMU resetet?
    bluetooth tastatur und maus oder "nur" die normalen?
     
  3. Mick321

    Mick321 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    04.06.2004
    Typischer Grund sind Prozesse im Hintergrund. Software schliesse ich mal aus, hast Du sicher gecheckt. Dann ist es beim iMac oft Hardware, wenn sie in Form von USB- oder Firewirehubs verbunden ist. Zieh die mal ab, dann wird Ruhe sein.
    Michele
     
  4. Neuromancer

    Neuromancer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.10.2004
    Danke für die schnellen Antworten!

    @ celsius:
    1. Alle Programme habe ich beendet, bevor ich den iMac in den Schlaf geschickt habe.
    2. Wenn du meinst: "Bei administrativen Ethernet Netzwerk-Zugriff aufwachen", dann ja, habe ich weggeklickt.
    3. Ähmm, kannst mir kurz erklären, wie das geht (PMU reseten)?
    4. Ja, bluetooth Tastatur und Maus

    @ Mick321:
    Software hast du leider zu früh ausgeschlossen. Als absoluter Mac-Neuling habe ich keine Ahnung, was und wie ich hier checken soll. Kannst du's mir kurz erklären?
    USB-Geräten waren zwar heute angeschlossen, allerdings nicht gestern, als die Probleme schon begannen. Vielleicht liegts aber wirklich an den bluetooth-Geräten?
     
  5. Mick321

    Mick321 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    04.06.2004
    Zunächst mal in den Preferencespanes (library) sehen, was geladen wird. Dond komische Treiber aktiv unter systemeinstellungen - benutzer- startobjekze? Gucken, was kreucht und fleucht. Vielleicht mal littlesnitch installieren, um zu sehen, was da heimlich rauswill (versiontracker.com). P-R-Apfel-alt, glaube ich ist der Reset. Bewirkt manchmal Wunder. Bluetooth weiß ich nicht. Ist Norton oder so was aktiv? In dem Terminal (Dienstprogramme) siehst Du alle Prozesse, die aktiv sind (top eingeben)
    Michele
     
  6. Faser

    Faser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.08.2003
    Hilft dir zwar jetzt nicht weiter, aber ich hatte das gleiche Problem, bis ich endlich darauf gekommen bin, dass es immer die Putzfrau war, die nur mal schnell über die Maus gewischt hatte... ;-)

    Entfernte Netzwerkzugriffe hast du aber nicht aktiviert (Anmeldung, Apple Events --> unter Internet & Netzwerk / Sharing) und unter "Engergie Sparen" -> "Zeitplan" hast du auch nichts aktiviert, oder?

    Ansonsten muss es wirklich eines der USB-/Bluetooth-Geräte sein...
     
  7. Neuromancer

    Neuromancer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.10.2004
    thx an alle! Mein iMac ließ mich heute Nacht schlafen, wachte also nicht mehr auf, sondern zwinkerte brav vor sich hin. Woran es gelegen hat, kann ich nicht genau sagen, habe einige Tipps von oben durchgeführt. Werde die Problemquelle in den nächsten Tagen einschränken, um den genauen Grund zu finden. Ich tippe allerdings auf die USB-Maus, die neben der bluetooth-Maus noch angeschlossen war.
     
  8. DanielHH

    DanielHH MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    25.05.2004
    Das kommt bestimmt wieder. ;)

    Es gibt unter den Systemeinstellungen / Bluetooth einen Haken der ungefähr lautet: Bluetooth Geräte dürfen Rechner wecken. Der muß aus. Ich hatte das auch bei meinem eMac. Völlig nicht nachvollziehbar ist er immer wieder wach geworden.

    Hm, wo ich das grade so schreibe, frage ich mich nur wie man dann den Rechner noch wecken will, wenn auch die Tastatur Bluetooth ist... :confused: Evtl. nur noch über den An-Aus-Schalter?
     
  9. Neuromancer

    Neuromancer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.10.2004
    Ja, das Problem sehe ich auch. Deshalb habe ich diesen Haken erst mal gelassen und eben gehofft, dass mein iMac trotzdem weiterschlummert. Hat heute Nacht geklappt. Mal sehen, ob's nur ne Zwischenruhephase war ... (Ansonsten müsste man vielleicht zusätzlich zur bluetooth Maus noch die konventionelle Maus dranlassen, die dann einzig und allein eine Weckfunktion hätte.)
     
  10. Faser

    Faser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.08.2003
    Jetzt stellt euch mal nicht so an, beim iMac G5 ist es doch wirklich keine Kunst, den Ein-/Ausschulter zu tätigen... ;-)
     
Die Seite wird geladen...