imac startet nach Image-Wiederherstellung nicht mehr!

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von frankyfly, 06.07.2005.

  1. frankyfly

    frankyfly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    63
    MacUser seit:
    28.08.2004
    Hallo,

    alos ich hab ein riesen Problem, ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

    Also:

    Ich habe einen imac G4 bekommen, dafür sollte mein ibook g4 weichen. Also habe ich per Festplatten Dienstprogramm mein System gebackupt (auf externe USB-Platte), hat auch einwandfrei funktioniert.

    Dann habe ich meinen imac an die externe Platte gehängt, dass image auf die Festplatte des imacs kopiert und per Festplattendienstprogramm alles wiederherstellen lassen.

    Als das durch war, habe ich einen Neustart gemacht, und meine altbekanten User-Konten sich auch erschienen, jedoch hat er mein Passwort nicht mehr akzeptiert, sprich, ich kam nicht rein. Also die System-CD rein, über CD starten, Kennwörter alle zurückgesetzt auf kein Kennwort.

    Neustart und siehe: Ich bekomme einen Bluescreen mit einem Fragezeichen und einem runden Dings. Er startet dann zwar, allerdings nur bis zu "Apple File ...." wird geladen, da ist dann sense.

    was hab ich falsch gemacht? Und wie krieg ichs wieder hin?

    Bitte um schnelle Hilfe!

    Gruß

    Michael
     
  2. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    653
    MacUser seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo frankyfly,

    ich verstehe diesen Schritt nicht ganz.
    War das das vorinstallierte System? Hast Du vor dem Wiederherstellen die HD gelöscht oder beide Systeme vermischt? Du kannst doch direkt von der USB-Platte auf die interne HD das iMac wiederherstellen. Nur umgekehrt, wie du das System vom iBook kopiert hast...

    Ab Tiger findet sich in Dienstprogramme der Migrations-Assistent. Das ist ein brauchbares Programm für Rechnerumzüge.

    Gruß Andi
     
  3. frankyfly

    frankyfly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    63
    MacUser seit:
    28.08.2004
    Also:

    Ich habe das Sytem meines ibooks per Festplattendienstprogramm auf die externe USB-Platte kopiert. Dann die Platte en meinen imac gehängt, das ibook-image auf die imac Festplatte kopiert und von da wiederherstellen lassen.

    Liegt es daran dass ich die Systeme vermischt habe?

    P.S. Ich hab noch Panther!
     
  4. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    653
    MacUser seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo frankyfly,

    die Frage ist, ob Du die Systeme mischen willst oder genau das System des iBooks haben möchtest.

    Im ersteren Fall, hätte es wohl genügt, deinen Userordner des alten Systems in den Öffentlich Ordner des neuen Accounts zu kopieren und von da die Daten in die jeweiligen Ordner zu verschieben. z.B. mit apfel-a,apfel-c,apfelv usw. Das geht auch übers Netzwerk und bei verschiedenen Usernamen.

    Im zweiten Fall würde ich die interne HD vorher löschen. Dann geht auch das Wiederherstellen schneller. Wenn du dein System immer gleich einrichtest, also immer den selben User usw. könnte man es vielleicht auch mischen.

    Geht überhaupt "kein" Kennwort? Man muss aufpassen auf die Tastaturbelegung. Also kein Kennwort mit Sonderzeichen verwenden beim Rücksetzen von der CD. Hast du danach mal die Rechte der internen HD überprüft/repariert?

    Gruß Andi
     
  5. frankyfly

    frankyfly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    63
    MacUser seit:
    28.08.2004
    also, mischen wollte ich die Systeme nicht, hab aber vergessen das Zielmedium zu löschen.

    Wie kann ich denn jetzt alles wieder auf Status Quo bringen? Ich würde dann das Sytem noch einmal neu backuppen und dann von der externen Platte wiederherstellen lassen.

    Vorher muss aber der imac wieder zum laufen gebracht werden.
     
  6. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    653
    MacUser seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo frankyfly,

    wurde das Image für das Wiederherstellen geprüft? Dann kannst du von CD starten und beim Wiederherstellen das Image auf der USB Platte auswählen mit der Option Zielmedium löschen. Gibts Probleme bei der Auswahl von Quelle und Ziel?

    Gruß Andi
     
  7. frankyfly

    frankyfly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    63
    MacUser seit:
    28.08.2004
    So hatte ich mir das auch gedacht. Ich backuppe jetzt noch einmal neu und dann lass ich es wiederherstellen.

    Danke Dir soweit, ich wrde morgen nochmal posten wie es geklappt hat.

    Gruß

    Michael
     
  8. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.045
    Zustimmungen:
    1.318
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Oha, ob das so die gewollte Vorgehensweise war. Den "Bluescreen" kenne ich nicht, klingt aber so, als ob der Rechner nach einem Boot-Laufwerk sucht.

    Es gibt doch bei der Installation die Möglichkeit sich von einem anderen Rechner per Target-Mode die Daten und Konfiguration zu ziehen! Wär es nicht besser ein frisches OS aufzusetzen und das zu probieren?
     
  9. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Gast

    Wieso überhaupt Backup? Wieso nicht im Targetmodus starten, also System-CD auf neuen Rechner, dann bei der Nachfrage per Firewire den alten Rechner an den neuen anschließen? Gibts doch auch schon bei Panther …
    Oder bin ich hier vollkommen falsch?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - imac startet nach
  1. Kessmaul
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    104
    rechnerteam
    07.11.2016
  2. keptnahab
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    124
    keptnahab
    14.10.2016
  3. Merlin2504
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    767
    Merlin2504
    30.05.2016
  4. Cruiser-JP
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    786
    Cruiser-JP
    27.12.2007
  5. TimmG
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    487
    TimmG
    31.01.2006