iMac reinigen

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von aralka, 02.06.2003.

  1. aralka

    aralka Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.275
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    25.01.2002
    Hallo!
    Alle Rechner ziehen mächtig viel Luft durchs Gehäuse. Dabei bleiben Fussel und Staub im Gehäuse und in der Lüftung zurück. Der Lüfter dürfte daraufhin seine Leistung verringern und lauter werden.
    Was macht Ihr dagegen und, ist eine Reinigung des iMac bekannt und üblich?
    Gruß + danke
    aralka
     
  2. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.04.2003
    Je nach Umgebung muss der Lüfter auch mal gereinigt werden. Bei normalen Bedingungen müssten so 3 bis 4 Jahre reichen, es kann auch mehr sein. ;) Hier muss ich etwa einmal im Jahr den PM reinigen - Staubfilter sei dank.

    Ob und wie das allerdings mit einem iMac oder eMac funktioniert, entzieht sich meiner Kenntnis wegen fehlender "Bastelobjekte"...
     
  3. KingSka

    KingSka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    16.01.2003
    hi,
    das würde mich auchmal interessieren, da mein gebrauchter iMac jetzt ungefähr ein Jahr alt ist. Da er bei mir eigentlich ständig läuft ist da bestimmt schon einiges an Staub drinne.
    Ich muss sagen ich habe den iMac bisher nur einmal aufgeschraubt, und das um noch Speicher nachzurüsten, aber der Lüfter sitzt ja oben ??? :confused:
    Hat das schon jemand gemacht?

    Gruss
    KingSka
     
  4. Luzz

    Luzz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.03.2003
    Unterschaetztes Problem

    Ich glaube, dass das Problem der Verschmutzung und Staub im inneren elektronischer Geraete generell unterschaetzt wird.

    Ich habe in meiner Bar einen Markenfernseher, der seit 12 Jahren rund um die Uhr eingeschaltet ist und noch nie einen Defekt hatte. Dies fuehre ich darauf zurueck, dass ich einmal im Jahr das Gehaeuse hinten abschraube und mit einem starken Kompressor den ganzen Staub, der im uebrigen sich an gewissen Stellen auch verklumpt, herausblase.

    Daher glaube ich, das es auch wichtig waere, meinen 9 Monate alten iMac TFT bald mal zu entstauben. Wer weiss einen Rat? Ich weiss naemlich auch noch nicht, wie ich das bewerkstelligen soll (Meine Dosen frueher habe ich ebenfalls jaehrlich entstaubt und nie Probleme mit Hardware-Defekten gehabt, dafuer umso mehr mit Windoof :mad: )

    Gruesse

    Luzz :D
     
  5. Jörg

    Jörg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.09.2001
    Mensch Aralka!
    Was hab ich denn da verpaßt? Du hast endlich n Mac? Hast Du schon ein Foto in der Galerie? Super!

    Bei Luzz macht das häufige Ausblasen Sinn, bei allen anderen kommt es auf Hausstaubbelastung und Nutzung an. Meinen G4 habe ich noch nie ausgesaugt, nur immer wenn ich was reingesteckt habe bißchen Staub rausgeblasen. Aber da waren teilweise bis zu einem Jahr dazwischen. Den Lüfter habe ich noch nie gereinigt, Sichtprüfung hat das auch noch nie erfordert.

    Der iMac steht ja wahrscheinlich bei Dir auf dem Tisch und nicht drunter, wie mein G4 seit 2 Jahren - leider, schnief - , und da ist die Staubbelastung wesentlich geringer. Viel wichtiger ist beim iMac, glaube ich, das die Komponenten beim Zusammenbau an den richtigen Stellen mit dieser Hitzeleitpaste bestrichen werden. Deswegen würde ich mich dem Staubproblem des iMacs frühestens beim ersten Aufrüsten widmen, also ca nach anderthalb bis zwei Jahren.


    Alter Geheimniskrämer... :D
    Jörg
     
  6. aralka

    aralka Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.275
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    25.01.2002
    @Jörg
    Jaja, seit April! Ich hatte die Warterei auf einen leisen G 4 einfach satt und sehe meine Vorbehalte gegenüber dem Design des iMac widerlegt. Ich habe den iMac an Airport extreme Basisstation per Kabel und den Rechner der Kinder am Netgear MA 101 USB.
    Und, ich mag es kaum schreiben: Das erste was auffällt ist, es ist vieles so einfach. Mein Freund Micha, (dem ich die Ausflüge zu Linux und Mac zu verdanken habe) hat mir gigantisch geholfen. Insbesondere bei der kleinen Nettigkeit, dass sich die Airport Basisstation nur mit Airportkarte konfigurieren läßt.

    Zu diesem Thema komme ich, da alle ( ausdrücklich alle) elektrischen Kunststofflüfter sich vollkleben mit dem Dreck in der Luft . In meiner alten WIN Kiste habe ich meinen Händler zur Verzweifelung getrieben, da die Lüfter 5 Jahre Garantie haben und alle 6-8 Monate neue fällig waren. Zudem ist Apple bezüglich Hardwarequalität nur mittelprächtig (siehe G 4 Lüftung) und ich erwarte in den nächsten Monaten eine akustische Rückmeldung vom Lüfter.
    Übergangsweise werde ich an den Lüftungslöchern am iMac den Staubsauger ansetzen.
    Gruß
    aralka
    javascript:smilie('carro')
     
  7. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.04.2003
    Wenn die Kunststofflüfter nicht das passende für dich sind, dann würde ich mal welche aus Blech empfehlen. Die kannst du dann auch mal mit 20V laufen lassen (bei entsprechendem Motor+Spannungsquelle) und damit auch den Staub loswerden. Ist aber sicher keine gute Idee einfach den schönen iMac derartig aufzumachen...:rolleyes:

    Die effektivste Methode ist halt Aufschrauben, weil sehr viel Staub sich an den verschiedensten Stellen verklebt und eine Art Film bildet.
     
  8. KingSka

    KingSka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    16.01.2003
    Also ich habe jetzt mal folgendes probiert.
    ich habe mir in so einem Elektronik-Ramschladen ein Druckluft-Spray gekauft, habe meinen geliebten iMac ausgeschaltet, alle Kabel gelöst, ihn von unten aufgeschraubt und ihn auf eine glatte Oberfläche gestellt. Dann habe ich vorsichtig von oben in die kleinen Lüfterlöcher mit der Druckluft reingepustet und ich konnte kaum glauben was dann unten durch die Lufteinzugslöcher an Staub rausgekommen ist.
    Das habe ich dann sorgfältig von jeder Seite gemacht und ihn dann wieder zusammengeschraubt und aufgestellt.
    Nun kam der grosse Augenblick, ich schaltete ihn wieder ein und siehe da er ist nun merklich leiser geworden.
    Anscheinend hat meinem iMac die Sauerstoffbehandlung ganz gut getan! :)


    Gruss
    KingSka
     
  9. fogrider

    fogrider MacUser Mitglied

    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.11.2002
    genau...so mach ich das auch...zweimal im jahr den mac und die tastatur mit druckluftspray behandelt und alles läuft bestens...

    fogrider
     
  10. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    252
    MacUser seit:
    13.12.2004
    Ich möchte dieses Thema mal reaktivieren. Hat jemand eine Anleitung zur Reinigung des iMac G4?
    Wenn ich ihn aufschraube, brauche ich dann Wärmeleitpaste oder ähnliches vor dem Wiederverschließen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen