iMac ohne Monitor?

Diskutiere mit über: iMac ohne Monitor? im Mac-Gerüchteküche Forum

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Develop

    Develop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.02.2005
    Hi,

    versteht die Überschrift bitte nicht falsch, Apple plant nicht dem iMac seinen geliebten Monitor wegzunehmen ;) Ich frag mich nur ob Apple irgendwann mal eine monitorfreie Lösung zwischen Mini und PowerMac anbieten wird.

    Im Moment stehe ich vor dem Problem dass ich Jahre lang nicht switchen konnte (nur beim iBook als 2. Rechner), da ich Windows für 2 wichtige Programme und 1 wichtiges Spiel gebraucht habe. Dank Boot Camp ist das ja passé, allerdings habe ich jetzt 2 teure 19er TFT Monitor (à 380 € ) aufm Schreibtisch stehen die ich gerne weiternutzen möchte. Beim iMac könnte ich zwar einen von beiden anschließen, aber da die nicht die selbe Größe hätten wie der iMac wäre das Arbeiten recht unkomfortabel.

    Glaubt ihr das jemals eine "Standalone" Lösung mit der Hardware des iMac auf den Markt kommt? Oder soll ich bis zum Intel PowerMac warten (wann immer der rauskommt?)
     
  2. Larzon

    Larzon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.843
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    02.11.2003
    kopfkratz

    Ziemlich komische Frage, der iMac war schon immer ein All in One Konzept und das wird er auch bleiben...
     
  3. dalamma

    dalamma MacUser Mitglied

    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    25.01.2005
    Ich glaube nicht, dass es dazu kommen wird. Würde nicht zur Apple-Philosophie passen. Aber da der Mac mini eigentlich schon ein Bruch dieser war, kann man nichts ausschließen.
     
  4. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Ave,

    Eine wenig kurios Dein Wunsch. Also Standalone hast Du schon beim MacMini und beim Powermac. Beim MacMini wird zum Teil Hardware aus dem iBook verwendet, okay jetzt mit Intelchips und der PowerMac ist die HighEnd-Version. Ich denke mal Auswahl ist genug vorhanden und die höchste Ausbaustufe ist nun mal der Powermac, jetzt noch ein Zwischending dazwischen, ähnlich des Cube, denke mal der Versuch ist vor Jahren schon in die Hose gegangen. Okay, jetzt ist der Cube ein Sammlerstück, aber ich glaub nicht, dass ihn Apple noch mal aus der Versenkung holen wird. Sei denn das Interesse daran ist dermaßen groß, dass es sich lohnt.

    Mortiis
     
  5. Larzon

    Larzon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.843
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    02.11.2003

    Der mini war kein Bruch, sondern eine Erweiterung.
    Er hat ja keine Produktgruppe verdrängt, verändert oder ersetzt.

    Ich lasse den eMac bewusst raus da dieser ja die abgespeckte Variante des iMacs ist/war und eh nur für den Bildungsbereich gedacht war/ist.
     
  6. Develop

    Develop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.02.2005
    Das Problem ist halt dass der Mini zu klein (hardwaretechnisch) und der PowerMac zu teuer ist :D Die iMac Ausrüstung wäre das perfekte Mittelmaß ;)
     
  7. Larzon

    Larzon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.843
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    02.11.2003
    Was ist am Mac mini zu klein?
    Der ist doch aufgebohrt ordentlich flott und auf einem ähnlichen Niveau.

    Und der Powermac fällt eh erstmal flach, wenn du Boot Camp nutzen willst...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMac ohne Monitor Forum Datum
Neuer iMac im Oktober 2016? Mac-Gerüchteküche 04.10.2016
Thunderbolt3 via USB-C & iMac 2016/2017? Mac-Gerüchteküche 15.07.2016
8k iMac Gerücht Mac-Gerüchteküche 07.04.2015
Killt der kommende low cost iMac den Mac Mini ? Mac-Gerüchteküche 08.06.2014
iMac Retina? Mac-Gerüchteküche 12.04.2014
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche