imac mit osx zerschossen

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von gemini789, 13.03.2005.

  1. gemini789

    gemini789 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2005
    auf die gefahr hin dass dieses thema schon irgendwo bequatscht wurde..
    habe einen defekten imac hier auf dem osx installiert wurde ... ohne firmware-update. einmal war noch ein bild sichtbar, danach hat sich alles verabschiedet. kein bild mehr und er fährt auch nur noch etwa 3 sekunden hoch bevor alles wieder stillsteht und der einschaltknopf am monitor leuchtet. hat jemand von euch dieses problem schon mal gelöst??? wäre ne tolle sache :)
     
  2. jofamac

    jofamac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.07.2004
  3. jofamac

    jofamac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.07.2004
    Nachträglich noch Herzlich Willkommen bei uns (Macuser)!

    MfG,

    Johannes
     
  4. Ich habe auch von jemandem gehört, der es noch geschafft hat das Firmware-Update nachträglich aufzuspielen. Danach lief die Kiste wieder. Das Problem ist nur, wie das Update aufspielen, wenn gar kein Bild da ist...
     
  5. gemini789

    gemini789 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2005
    erstmal danke für die begrüßung :)
    ich befürchte leider auch dass die platine etwas abgekriegt hat. ich werd auf jeden fall mal genauer auf deinen link schauen.... und weiterhin alles versuchen. nur eins steht fest. wenn ich die kiste nicht mehr zum laufen kriege muss unbedingt bald ein anderer her. mich hat die mac-sucht gepackt :)
    danke soweit euch beiden...
     
  6. animalchin

    animalchin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.793
    Zustimmungen:
    79
    Registriert seit:
    14.10.2003
    firmware-tod

    Hallo und willkommen,

    Wie schon geschrieben: Das Problem wurde schon oft behandelt, quäl mal die (zugegebenermaßen nicht sehr komfortable) Suche, ich fand damals auch Hilfe...
    Wenn es sich um einen 233er der ersten
    Baureihen handelt - einen Bondi - hilft vielleicht dieser Link:

    http://alainkaeslin.com/?title=iMac G3, Reparatur, Anleitung&page=bondi_deutsch

    irgendwo im Netz gab es auch eine Anleitung, wie man Teile des Videoboard bei slotloading iMacs "resetten" kann - wegen Lebensgefahr (Hochspannung der Bildröhre) hab ich mich das dann doch nicht getraut.

    Wenn es ein neuerer Mac ist, probier doch mal (nicht in dieser Reihenfolge, das sind alles einzelne Aktionen) Batterie ausbauen, CUDA-Knopf (ich weiß, der heißt dort eigentlich PCM oder so) drücken, 24h ohne Batterie und ohne Netzkabel stehen lassen, das gleiche mit Netzkabel, RAM-Riegel tauschen bzw. durchwechseln, andere HD einbauen, mit externem Monitor booten - und vor allem: beim Neustart gleich einen PRAM-Reset machen (apfel-alt-p-r).
    Firmwareupdate kann man schon ohne Monitorbild machen, mit Timbuktu-Demoversion z. B.. Allerdings muss er dazu auch vollständig booten. Betriebssystem ließe sich ja aber auf einem anderen Rechner auf die kurzzeitig transplantierte Platte aufspielen.

    Kopf hoch: Ich habe schon zwei OS X-ohne-Firmware beschädigte iMacs bei ebay günstig erstanden und erfolgreich wiederbelebt (den 350er in der Sig). Nur der 500er mit Überspannung war wirklich tot :( .

    Grüße,

    animalchin
     
  7. gemini789

    gemini789 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2005
    danke für dein posting :)
    ich habe einen 350er imac.
    ein paar sachen habe ich schon ausprobiert wie mit (apfel-alt-p-r ) booten, die speicher wechseln, batterie entfernen und 24 stunden ruhen lassen. was er kann ist von cd starten.. immerhin :). nur hat die kiste leider keinen anschluss für einen externen monitor. das würde mir schon viel helfen glaube ich. ach ja, wenn ich mit der oben beschriebenen tastenkombi starte fährt er auch hoch.. knackpunkt ist und bleibt leider das fehlende bild.. :-(
    das mit der festplatte wäre ne möglichkeit nur habe ich hier nur pcs rumstehen und der nächste mac ist weit.
    aber noch was... das firmware-update mit einer timbuktu-demoversion?? was ist das für ein programm? muss mich leider outen, hast bestimmt schon gemerkt dass ich von macs nicht sehr viel ahnung habe.
    nochmal vielen dank für deine hilfe
    gemini :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2005
  8. Graundsiro

    Graundsiro Banned

    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.12.2003
    Schon mal PRAM gezappt?
     
  9. gemini789

    gemini789 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2005
    pram gezappt???
    das ist doch dass mit der (apfel-alt-p-r)-Tastenkombi.
    ja, hab ich gemacht und er fährt auch anschließend hoch.. aber keider kein bild... ist zum verzweifeln :-(
     
  10. Timbuktu ist ein Remote-Programm, ähnlichg, wie VNC. http://www.netopia.com/en-us/software/products/tb2/germany/
    Um das auf die Platte zu installieren musst Du diese ausbauen und in einen anderen Mac einbauen (oder ein Firewire-Gehäuse) Dort kannst Du dann das Programm installieren und konfigurieren, sodass es, wenn das Mac OS 9 auf der Platte gestartet ist, auch erreichbar ist (dabei musst Du noch den blessed Folder-Eintrag ändern, damit auch 9 und nicht X gestartet wird). So kannst Du dann über das Netzwerk das Firmware-Update starten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen