iMac G5-Problem: Apple-Programme lassen sich nicht öffnen; andere schon ...

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von padua, 13.12.2004.

  1. padua

    padua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2004
    Hallo,

    nach Einrichtung (Datenübertragung aus altem System, Internetverbindung) meines neuen iMacs G5/20' gibt es immer wieder Probleme, die schlussendlich zur Neuinstallation der Systemsoftware und somit zu einem erheblichen Konfigurationsaufwand führen.

    Problembeschreibung:
    Apple-eigene Programme wie Mail, iCal, Rechner, Safari etc. lassen sich nicht mehr öffnen - starten aber schon. D.h., sie müssen mit Command+alt+esc sofort beendet werden. Beim Starten dieser Programme erscheint immer nur das farbige Rädchen; von der Programmoberfläche selbst ist aber nichts zu sehen. Andere Programme wie Photoshop, Firefox, IE etc. lassen sich derweil öffnen und benutzen.

    Das Problem trat innerhalb von 2 Tagen 3 mal auf. 1.und 2. nach einer Ethernet-Verbindung zwischen meinem alten G3 und dem iMac und 3. nach einer Bluetooth-Verbindung zwischen einem Sony-Ericcsson T630-Handy und dem iMac. Ob es eine Kausalität zwischen diesen Ereignissen gibt, weiß ich nicht. Weil ich keine andere Lösung wusste, habe ich danach jedenfalls eine OSX-Neuinstallation vorgenommen und mir einen Ordner "Previous System" anlegen lassen. Nach entsprechend (aufwendiger, weil händischer) Übertragung der Daten funktioniert dann wieder alles adäquat.

    Da ich den Grund für das Problem nicht kenne, kann es natürlich jederzeit wieder auftauchen. Vielleicht hatte jemand aus dem Forum bereits ähnliche Probleme und kann mir ggf. weiterhelfen, z.B., welche Systemdateien, Preferences o.Ä., ggf. zu löschen sind.

    Bin dankbar für jeden Tipp!

    PS: Ich benutze eine BT-Tastatur und -Mouse und bin via Ethernet im Internet.
     
  2. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2004
    hast du nach der "übernahme" rechte repariert?
     
  3. padua

    padua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2004
    ... nein, habe ich nicht. Ich habe die Daten auch nicht via FireWire übernommen (falls du das meintest) sondern sie via Ethernetverbindung übertragen. Was hat es denn mit >Rechte< auf sich?
     
  4. Dennis77

    Dennis77 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    16.01.2004
    Die legen fest, wer oder was auf welche Dateien zugreifen darf.
     
  5. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2004
    imho kann das schon extreme auswirkungen haben. leider ist OSX da sehr empfindlich.. wobei ich fast sicher bin, dass es gar nicht geht einfach ein system per Ethernet zu kopieren, wenn es gerade läuft!
     
  6. Crest

    Crest MacUser Mitglied

    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.10.2003
    doch schon wenn das tool entsprechend ausgelegt ist. unter os9 ging es entgegen gegenteiliger behauptungen ja auch ohne probleme den aktiven systemordner per drag and drop zu kopiern und cccloner kann es unter osx schließlich auch.
     
  7. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2004
    jaja, aber CCC ist schon was anderes, als das system einfach zu kopieren (so habe ich das hier verstanden) und mit CCC gehts doch garnicht per Ethernet, nur per Firewire. Man kann AFAIK nur ISOS erstellen, die man dann kopieren kann?
     
  8. padua

    padua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2004
    ... mit Datenübertragung meinte ich nicht den Übertrag des ganzen Systems sondern "lediglich" das Kopieren meiner persönlichen Daten und der einzelnen Anwendungsprogramme. Ich habe also via Ethernetverbindung auf die Daten der anderen Festplatte (G3) zugegriffen und sie auf den Desktop (G5) rüberkopiert. Das lief auch alles ganz reibungslos - auch nach einem Neustart. Nur, irgendwann trat halt das oben beschriebene Problem auf, von dem ich nicht weiß, ob es morgen früh nicht schon wieder da ist ...
    Wie gesagt nach Neuinstallation war es weg (für fast einen Tag) und nach Blutooth-Verbindung mit dem T630 war es wieder da - wobei ich das Ereignis nicht zwingend damit in Verbindung bringen will.
     
  9. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2004
    apple programme werden selten "kopiert", in den PKG Dateien finden sich viele Systemerweiterungen etc. Ist zwar nicht so wie die Registry bei Dosen, aber AFAIK(!) kann man Apple Ürogramme nicht alle so einfach kopieren, man muss die PKG- dateien neu installieren. Jedenfalls ist dass mein Halbwissen. Schließlich bringt jedes Programm ab und an auch neue Systemsachen mit, immerhin sind sehr viele Apple Programme im ganzen System "zu finden" oder "verknüpft" etc.

    :)
     
  10. padua

    padua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2004
    ... ja, soweit so gut (den Großteil meiner Programme habe ich auch brav via Installer auf der neune Festplatte installiert - nur manche hatte ich leider nicht mehr als Original bzw. Backup) aber könnten denn durch "bloß kopierte Programme" oben beschrieben Probleme auftauchen? Und wenn ja, was wäre danach zu tun?
     
Die Seite wird geladen...