IMac G5 Lüfter und Hardwaretest Fehler

Diskutiere mit über: IMac G5 Lüfter und Hardwaretest Fehler im iMac, Mac Mini Forum

  1. macnico

    macnico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    08.11.2003
    Hallo!

    Nun hab ich auch mal ein Problem.
    Folgendes ist passiert:
    iMac normal gestartet, Login gemacht und das Hintergrundbild erschien. Dann passierte nichts mehr. Keine Menüs, Kein Dock nichts. Neustart. Wieder das gleiche. Also von Install-DVD gestartet und Festplatten-Dienstprogramm geöffnet. Das Startvolume wurde überprüft und es gab ein Menge Fehler wie z.B. Ungültiger Verweis im Baum; Ungültiger B-Baum-Header; Ungültiger Tabellenknoten und viele Verwaiste indirekte Knoten ... bis Volume konnte nicht repariert werden. Zu diesem Zetpunkt liefen die Lüfter auf Hochtouren.
    Also zum Schritt 2: Daten per Firewire auf einem anderen AppleiMacG3 gespielt.
    Schritt 3: Festplatte des iMac G5 gelöscht und dann überprüft - ohne Fehler.
    Lüfter liefen immer noch auf Hochtouren.
    Schritt 4: OS X 10.4 neu aufgespielt. Lüfter drehten immer noch durch.
    Schritt 5: Neustart meines iMacG5. Funktionierte alles, außer die Lüfter. Die drehten Ihre Runden.
    Schritt 6: Habe mal die Hardware-Test CD eingelegt und einen ausführlichen Test gemacht. Leider stoppte dieser schon nach ca. 10 sek. und meldete den Fehlercode:

    2l2C/1/1:0x00000092

    Was bedeutet das??
    Lüfter drehten bis dahin auf Hochtoren.

    Hatte dann auch keine Lust mehr, und habe Ihn ausgeschaltet.
    Nächsten Tag, wie gewohnt den Startknopf betätigt - himmlische Ruhe, keine durchdrehenden Lüfter - iMacG5 fährt hoch. ganz normal. Als ob nicht s gewesen wäre. Trotzdem machte ich noch mal den Hardwaretest.
    Der Fehlercode tritt trotzdem auf.

    Kann mir jemand dabei helfen?
    Ist das ein schwerwiegender Fehler???

    Vielen Dank für die Hilfe.
    Nico
    Zum Glück hab ich noch meinen alten iMacG3.
     
  2. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Ziemlich sicher ist die Lüftersteuerung geschossen. Ist das ein Rev. A?

    Wenn die Lüftersteuerung kaputt ist drehen die Lüfter entweder ohne Grund hoch oder sie drehen nicht hoch und der iMac kommt nicht auf Leistung. Lad Dir mal auf http://www.bresink.com das Programm SystemLoad und belaste den CPU mit 100% wenn die Lüfter ruhig sind. Drehen dann die Lüfter NICHT hoch kommt der iMac sicher auch nicht auf Leistung und die Lüftersteuerung ist definitiv defekt.
     
  3. converter

    converter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    06.11.2005
    also, das die lüfter auf vollen touren laufen ist kein problem. das bedeutet nur, dass die lüftersteuerung ausser kraft gesetzt wurde.
    wo stoppt denn der hardwaretest? klingt nach defekter festplatte oder aber defektem ram... tendiere aber zu ersterem!

    bevor du jetzt völlig in panik gerätst versuch doch mal den nvram zurück zusetzen.

    1.starten mit gedrückten tasten apfel+alt+o+f
    2. warten bis der graue bildschirm kommt und oben links schrift erscheint
    3. tasten los lassen
    4. folgendes nacheinander eingeben (achtung, ab hier amerikanisches tastaturlayout):
    reset-nvram (dann enter)
    reset-defaults (dann enter)
    reset-all (dann enter)

    nun sollte das gerät wieder mit werkseinstellungen laufen.
     
  4. macnico

    macnico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    08.11.2003
    Woran erkenne ich ein Rev. A?

    Programm heruntergeldaen und gestartet. Last bei100%. Was soll nun passieren? iMacG5 ist sehr leise!
    Ich ahne schlimmes!!
     
  5. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Was soll hier heißen "der Mac kommt nicht auf Leistung?".
    Wenn die Auslastung 100% beträgt _und_ die CPU.-Leistung auf maximal steht, dann ist das auch so.
    Ich habe noch nie gehört, dass der Mac seine _Leistung_ verringert, wenn due Lüfterstuerung defekt ist.
    Im schlimmsten Fall kühlen die Lüfter nicht genug (was sehr selten ist) und dann würde der Mac sich nach einiger Zeit selber abschalten um nicht zu überhitzen. ALso kein Grund zur Panik.
    Ich würde anstelle der Lüfter lieber mal die Temperatur des Prozessors beobachten (z.B. TemperaturMonitor). Wenn die nicht zu hoch liegt (ab 80C wird es etwas viel bei einem RevA/B-iMac) ist doch alles ok.

    Welcher iMac ist es?: http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=301724-de
     
  6. macnico

    macnico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    08.11.2003
    Man braucht dazu ja 3 Hände. :)

    Alles eingegeben. Bis auf reset-defaults - das kannte er wohl nicht. (unknown words)
    Nach reset-all hat er einen Neustart gemacht.

    Der Hardware-Test bleibt bei dem Eintrag Hauptplatine stehen.
    Er zeigt immer noch den Fehlercode an.
    Da drehen die Lüfter zwar nicht auf Hochtouren, aber man kann sie deutlich hören.

    Nico
     
  7. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Das ist so nicht ganz richtig. Ein Mac verringert afaik automatisch seine Leistung wenn das Lüftersystem nicht einwandfrei läuft (leicht zu testen wenn man beim iMac G5 Rev. A/B mit z.B. einem Blatt Papier den Lufteinlass des CPU Lüfters blockiert).

    Wir hatten das hier bei einem Rev. A schon mal. Die Lüfter haben nicht mehr hochgedreht, die CPU Last war auf 100% aber der iMac kam nicht auf Leistung
     
  8. macnico

    macnico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    08.11.2003
    Hallo quack,

    naja nach der Neuinstallation und dem neuformatieren der Festplatte funktioniert erstmal alles wie gewohnt. Alles läuft normal, auch die Lüfter.

    Trotzdem macht mir der Fehlercode im Hardwaretest sorgen!!
    Nico
     
  9. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Und wie macht er das? Die CPU kann doch nur zwischen zwei Zuständen wechseln (genau die beiden, die man in der Energiesparen-Einstellung angeben kann)?
     
  10. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Schon mal bei AppleCare angerufen? Hast du noch Garantie? Wenn ja, werden sie dir am Telefon bestimmt näheres sagen können. (Das fällt übrignes _nicht_ unter die "nur 90-Tage-AppleCare-Hotline, sondern gilt für das ganze erste Jahr, sofern du nicht eh einen verlängerten AppleCarePlan hast).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche