iMac G5 - lohnt ein USA Kauf?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von FoRi, 08.01.2005.

  1. FoRi

    FoRi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.12.2004
    Hab grad festegestellt das der G5 in USA $1,299.00 kostet. das sind fast 300 €uro weniger als in DE. Lohnt sich ein Kauf in USA? Geht das überhaupt. Wenn ja hat das jemand schon mal gemacht und wie hoch sind die Zoll bzw. Versandkosten?
     
  2. Deep4

    Deep4 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    254
    MacUser seit:
    12.12.2003
    Nur ein Wort : Steuern...
     
  3. PeterShaw

    PeterShaw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    02.05.2003
    Angeblich sollen die Netzteile – im gegensatz zu allen anderen Macs – nicht in Deutschland funktionieren. Die anderen kann man entweder zwischen 110 und 240 Volt umstellen oder – wie beim iPod – wird nur die Ausgangsspannung geregelt, Eingang egal zwischen 110 und 240 Volt. Würde ich mich mal schlau machen. Zoll ist auch ein Problem. Wenn die nix sagen ist es gut. Wenn doch zahlst Du evtl. noch drauf. Also Augen auf.
     
  4. PeterShaw

    PeterShaw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    02.05.2003
    Aus den Tech.Specs. von Apple: Netzspannung: 100-120V Wechselstrom oder 100-240V Wechselstrom (je nach Land des Kaufes)
    In den Klammern scheint o.g. zu bestätigen. EU Macs wären in USA demnach kein Problem, andersherum schon.
    Deep4 meint wohl dass in USA alle Preise ohne MWSt. angegeben sind. Kämen noch 7 oder 8% Steuern drauf. Wären fast $100.
     
  5. Schädel

    Schädel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    23.11.2003
    Das Problem bei einigen Imacs ist, das dass Netzteil nicht automatisch umschaltet... :(

    Aber angeblich wurde dieses Problem mittlerweile behoben.
     
  6. fLaSh84

    fLaSh84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    25.07.2004
    das hat mit umschalten nix zu tun. die netzteile der us-imacs sind schlichtweg nur für 100-120V geeignet. ich würde es nicht testen und sonen teil an ne eu-dose hängen...

    es gibt jedoch adapter / trafos von 100-120 auf 220-240V
     
  7. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Der Unterschied macht mit Steuern nur etwa 180 EUR aus. Wenn du es online in einem anderen Staat kaufst, als in deinem US-Bundesstaat, kannst du dir die Steuern sparen, dann kommst du noch mal 8% günstiger weg. Also mit der Preissenkung finde ich nicht, dass sich das noch wirklich lohnt, zumal du das Netzteilproblem hast und eine US-Tastatur.
     
  8. Schädel

    Schädel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    23.11.2003
    @fLaSh84
    auf meinemNetzteil steht 100-240V...
     
  9. Green Apple

    Green Apple MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.12.2004
    fLaSh84 hat recht, der IMac wird in den USA nur mit dem 110 V Netzteil ausgeliefert. Da ich wahrscheinlich demnaechst wieder nach Deutschland oder die Schweiz gehen werde habe ich das Netzteil tauschen lassen.
    Die ganze Sache hat ca. 2 Wochen gedauert und war kostenlos und das offiziell von Apple, da ich in einem Apple store gekauft habe.
    Warum Apple nicht direkt Netzteile von 110 V bis 240 V einbaut, wuesste ich auch mal gerne.

    Viele Gruesse aus New Jersey

    Andree
     
  10. Heinrich1

    Heinrich1 unregistriert

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.06.2004
    a) Kosten
    Ein 110-240V Schaltnetzteil benötigt mehr Bauteile (ist somit komplizierter = teurer) als ein einfaches 110V Netzteil.

    b) man braucht es in den USA nicht anders
    In den USA gibt es nur ein Spannungsnetz: 110V AC 60Hz wohingegen in Europa beinahe jede Mischung aus 110V, 240V, 50Hz und 60Hz anzutreffen ist.

    Andererseits:
    Würde man grundsätzlich ein 110-240V 50-60Hz Schaltnetzteil verbauen/verkaufen würde man mit einem einzigen Netzteilmodell die komplette Welt abdecken... Aber scheinbar ist die jetzige Produktpalette billiger.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen