iMac G3 Bildschirmauflösung

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von spirou, 17.06.2003.

  1. spirou

    spirou Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2003
    ich würde gerne bei meinem iMac G3 die Bildschirmauflösung auf "1024 x 768" beibehalten, allerdings mit 95 Hz !!! Wenn ich auf 95 Hz umstelle, krieg ich automatisch eine Auflösung von "800 x 600".

    Kann mir jemand helfen?motz
     
  2. breiti

    breiti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    17.04.2003
    geht nicht

    monitore können nicht bei jeder auflösung mit jeder fequenz darstellen. mit höherer auflösung nimmt die maximale frequenz ab.
     
  3. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.04.2003
    Wie hoch du bei bestimmten Auflösungen gehen kannst, hängt von der maximalen Horizontalfrequenz ab. Wie schon richtig gesagt, erhöht sich diese bei höhren Auflösungen und der Pixeltakt steigt.
    Nur bei hochwertigen CRTs kann man auch hohe Auflösungen mit annehmbaren Wiederholfrequenzen nutzen.

    Da scheint der iMac wohl auf Grund seines Alters nicht mitzumachen und schaltet automatisch auf die höchste Auflösung um, die bei dieser Wiederholrate machbar ist.
     
  4. spirou

    spirou Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2003
    hm,... hab aber mal gehört, daß jemand herumgelötet hat, bis das funktiomierte. Aber wenn sich dabei das Bild verschlechtert?! - Naja, muss wohl so gehn! Kann man denn den Bildschirm eigentlich irgendwie entmagnetisieren??

    Danke für die Antworten! :)
     
  5. imacfan

    imacfan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.07.2002
    Bei 1024x768 versaut man sich beim iMac ja nun wirklich die Augen, hatte schon mehrere davon in den meinem Besitz, war immer unscharf und auf Dauer nicht zu gebrauchen. Wenn ich mehr Platz und höhere Auflösung brauche, kommt ein externer Monitor angeschlossen und gut ist das. Da macht er zur Not mit 6 MB Grafikkarte sogar 1600x1200.
    Gruß imacfan
     
  6. spirou

    spirou Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2003
    ? ? ? ?

    He? Dachte das man an einem iMac (2001) keinen externen Monitor anschließen kann? - :confused: doch? Und wenn, wie?? Is da ein Anschluss??

    Gibts eigentlich auch iMac-Hardware-Bastler Seiten?
     
  7. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    hallo

    kommt draufan welchen imac du hast. ich habe einen dv+ (sommer 2000) und der kann über einen vga anschluss an der rückseite den monitor spiegeln. ich weiss allerdings nicht, ob da dann andere auflösungen und frequenzen möglich sind, als auf dem intenen monitor.

    ich verwende eigentlich immer 1024x768 und bin damit sehr zufrieden

    gruss
    wildwater
     
  8. imacfan

    imacfan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.07.2002
    Beim iMac der 1. Genaration kann man problemlos einen externen VGA-Monitor per Adapter anschließen nachdem man die Gehäuseunterseite entfernt hat. Bei deinem von 2001 weiss ich es nicht, aber irgendwie muss auch das gehen, denn der interne Monitor ist ja auch bloß per Kabel angeschlossen.
     
  9. spirou

    spirou Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2003
    Also ich hab den mit CD-Einzug. Der is glaub ich 2001(,oder?)
    Gibts im Netz Bilder, Beschreibungen, wo das genau beschrieben ist? Hab nämlich schon mal nach ge`googlet,... aber do is ebbe!
     
  10. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.466
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Das Problem am internen iMac Monitor ist, dass die Lochmaske für eine Auflösung von 1024x768 viel zu grob ist, somit kommt es zwangsläufig zu Unschärfen und einem hässlichen Bild.
    Desweiteren schafft die Röhre bei dieser Auflösung keinesfalls 95 Hz und auch das rumbasteln und rumlöten am iMac ändert nichts an der Tatsache, dass der Monitor ungeeignet ist für den Betrieb mit 1024x768
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen