iMac G3 500 Mhz Festplatteneinbau vom G3 Wallstreet möglich ?

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von G4Wallstreet, 15.10.2006.

  1. G4Wallstreet

    G4Wallstreet Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    08.01.2004
    Hallo,

    kann mir jemand helfen ?

    Meine Bekannten haben einen iMac - damals auf meine Empfehlung gekauft. Nun ist deren Festplatte kaputt.
    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die iMac-Platine baugleich mit dem damaligen Powerbook war.
    Weiss jemand, ob ich meine alte Powerbookfestplatte dort einbauen kann ?

    Ich habe zwar beide Handbücher aus dem Web heruntergeladen, jedoch sind keine genauen Spezifikationen enthalten.

    Kann jemand sagen, ob eine für Windows produzierte Platte ohne Probleme installiert werden kann - also mit dem Disc-Utility z.B., wenn man von CD startet, formatiert werden kann - oder muss die Platte vom werk für Mac vorformatiert sein ??

    Für Mac scheint es wohl nur noch Platten um die 180 € aufwärts zu geben (DSP-Memory), jedoch weil sie sich nur hauptsächlich mit Schreiben und Internet befassen, brauchen sie keine 200 GB-Platte für um die 180 €.

    Hab leider nicht genug Erfahrung in dem Bereich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2006
  2. martin68k

    martin68k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    05.04.2005
    nein. im g3-imac ist eine ganz normale ide-festplatte verbaut. also würde eine neue auch nicht viel kosten.
     
  3. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    MacUser seit:
    20.02.2006
    Zum Glück gibt es so etwas wie "für Windows produzierte Platten" nicht.

    Für den iMac G3 CRT hast Du eine Auswahl aus zahlreichen IDE-Platten (= ATA).

    Einziges Kriterium, um sicherzugehen: Es sollte höchstens eine ATA-100-Platte (d.h. _keine_ ATA-133) sein. Solche Platten gibt es ab 40 GB mit 5400/min z.B. von Samsung oder Seagate ab 40 eur.

    Technisch möglich wäre es auch, eine ältere Notebookplatte mit einem Adapter-Satz (Kabel und Schienen) in den iMac einzubauen. Ein solcher Satz ist nicht Mac-spezifisch und kostet nur ein paar eur.

    Walter.
     
  4. G4Wallstreet

    G4Wallstreet Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    08.01.2004
    Danke für die schnelle Antwort.

    habe nun noch gegoogelt:

    ATA-Schnittstelle ist abwärtskompatibel, also dürfte mit ATA100 wohl nichts schiefgehen.

    Danke nochmal.

    Es muss 5400 U/min sein,wegen der Wärmeentwicklung, denke ich.

    Die Auswahl wird dann klein.

    Habe nur Seagate gefunden - ab 41 € - soll aber absolut leise laufen.

    noch was - kann man die Pufferbatterie nur beim Mac-Händler bestellen oder ist das Teil auch systemunabhängig ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2006
  5. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    MacUser seit:
    20.02.2006
    Die vom iMac G3 ist eine 3.6-Volt-Lithium, vom Format her eine sogenannte "1/2 AA" (wie "ein halb" AA) und prinzipiell auch systemunabhängig.

    Man bekommt sie außer beim Apple-Händler auch noch im Akku- und Batteriegroßhandel, d.h. nur bei Spezialisten. Z.B. paßt die Type 14250 des Herstellers SAFT (Frankreich), aber auch baugleiche Typen von Maxell und anderen japanischen Herstellern.

    Walter.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMac Mhz Festplatteneinbau
  1. Roman78
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    588
    t_h_o_m_a_s
    06.11.2016
  2. Doc_Brown
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    557
    JeanLuc7
    17.11.2016
  3. Knusperchen
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    584
    lostreality
    19.07.2016
  4. keinstumpf1
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    227
    Roman78
    30.06.2016
  5. justus
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    361