iMac bondi 233 MHz hat den Geist aufgegeben!?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von MacGeneral, 05.11.2004.

  1. MacGeneral

    MacGeneral Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.01.2004
    iMac bondi 233 MHz Netzteil hat den Geist aufgegeben!?

    Hallo,

    ich habe noch einen alten bondi iMac mit G3 233 MHz rumstehen.

    Das Problem:
    Der iMac geht nicht mehr an! Früher hörte man immer so ein (ätzend) hohes Pfeifen, wenn der iMac am Stromnetz hing. Doch das ist verstummt und wenn man den Einschalter drückt, passiert gar nix!

    Also hab ich erst mal das Stromkabel gewechselt und ein neues angeschlossen.
    Der Pfeifton war wieder da, doch wenn man den Einschalter drückt passiert nix, außer dass sich die Frequenz des Tons ändert (für ältere Leute nicht hörbar!).

    Ist der iMac kaputt oder nur das Netzteil? Wo kriegt man billig ein Netzteil dieser Art her und ist es einfach zu wechseln oder lohnt sich das Aufgrund des geringen (materiellem) Werts nicht!?

    Der iMac lief bis vor kurzem problemlos mit OS 9.2.1 und 256 MB (384 MB - nur 256 werden erkannt) RAM.
    Von einem Tag auf den anderen ging er nicht mehr an!

    Oder liegt es an der leeren Puffer-Batterie (ist aber schon Ewigkeiten leer)...?
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2004
  2. MacGeneral

    MacGeneral Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.01.2004
    ...

    nach dem Aufbauen und reseten des iMacs, geht er wieder an, doch jetzt macht er einen ENDLOSRESET! (schwarzer Bildschirm + Startton - wie PRAM Reset)

    (gleiches Problem wie http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=58331 )

    Liegt das an der Pufferbatterie?
     
  3. MacGeneral

    MacGeneral Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.01.2004
    komisch...

    Komisch: Ich hab den Mac ne weile mit Dauerreset laufen lassen, dann nochmal mit "Befehl" + "Alt" + "P" + "R" (PRAM Reset) neu gestartet. Der Bildschirm blieb schwarz und als ich dann so 15 Sek lang den Einschalter gedrückt habe, ging er wieder an und geht wieder einwandfrei!

    Was muss ich machen, um sowas zukünftig zu verhindern? Eine neue Pufferbatterie kaufen, oder den iMac immer eingesteckt lassen???

    Danke im Voraus!
     
  4. Aida_w

    Aida_w MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    49
    Registriert seit:
    10.01.2004
    Immer eingesteckt lassen sowieso!! Sonst ist die Pufferbatterie ruck zuck leer!
     
  5. Kayleu

    Kayleu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.10.2004
    Klingt nach einer verbrauchten Pufferbatterie.
     
  6. MacGeneral

    MacGeneral Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.01.2004
    Ich dachte immer die speichert nur die Uhrzeit und sowas... aber dass der Mac nicht mehr startet wenn die leer ist ist mir neu...

    Trotzdem Vielen Dank an alle!
     
  7. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    08.09.2003
    huch, das ist mir ja ganz neu ... hast du da nen link oder ne erklärung?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen