iMac aus den USA mitbringen lassen

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von ralph4711, 21.11.2004.

  1. ralph4711

    ralph4711 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.07.2004
    Meine Cousine die in den Staaten lebt kommt uns Anfang des Jahres besuchen und ich möchte, dass sie mir einen Computer mitbringt. Ich weiß nicht ob es ein Vorteil ist aber sie hat einen französischen und einen amerikanischen Pass.

    Ist es möglich, dass sie mir einen Apple mitbringen kann und die eventuell anfallende Einfuhrsteuer nicht bezahlen muss?
     
  2. Aida_w

    Aida_w MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    49
    MacUser seit:
    10.01.2004
    Es ist möglich, daß sie Dir einen Apple mitbringt, wenn sie so nett ist, das Ding zu schleppen. Warum sollte sie die Steuer NICHT bezahlen müssen? Legalerweise fallen bei Einfuhr von Geräten aus USA 17% des Kaufpreises an (Zoll und Steuer). Ob sich das bei amerikanischer Tastatur lohnt, mußt Du selbst entscheiden.
     
  3. cilly

    cilly Gast

    Indem sie das iBook einfach so einpackt, dass sie es benutzt und ihr persönliches Gerät ist, evtl. Rechnung mitnehmen, diese sollte natürlich auf sie ausgestellt sein.

    Tipp: nur nichts original verpackt, es muss gebraucht aussehen! Evtl. ein Spiel installieren, falls man es vorführen muss.
     
  4. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Gast

    .... wenn das Teil nicht original verpackt ist, gehört das iBook wohl Ihr - oder?! ;)

    Aber bedenke, das Du dann auch ne Ami-Tastatur hast. Und was ein Austausch
    kostet weiss ich nicht.
    Billig dürfte das nicht werden. Ob da noch ein Preisvorteil bleibt. und wie sieht
    das mit der Garantie aus? etc.
     
  5. Aida_w

    Aida_w MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    49
    MacUser seit:
    10.01.2004
    Cilly, es geht nicht um ein Book, es geht um einen iMac!!
     
  6. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Gast

    Stimmt, hab mich auch verlesen. Das dürfte schon schwieriger werden
    den zu verstecken. Ob sich das den lohnt, Zoll, Steuer und ne neue Tastatur!
    Ich glaubs nicht.
     
  7. ralph4711

    ralph4711 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.07.2004
    Wenn meine Cousine den iMac dort auf ihren Namen kauft und dieses den französischen Zoll belegen kann dürfte sie doch keine Steuern zahlen müssen. Sie lebt doch in den USA.
     
  8. basch

    basch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    06.08.2004
    [ot]
    @ralph: hast du einen zahlendreher in deiner signatur? oder wie kommst du sonst auf die 265mb ran?? :D
    [/ot]
     
  9. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Gast


    ... und dann Deutschland!?
     
  10. ralph4711

    ralph4711 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.07.2004
    jau, ein Zahlendreher oder spezial Speicher :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen