imac 500 G3 Prozessorkarte defekt

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von tomdei, 11.02.2004.

  1. tomdei

    tomdei Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.02.2004
    hallo

    meine kollegin hat einen imac 500 G3 (der neue ohne cd schublade). er ist vor ein paar wochen einfach eingeschlafen. der händler (gravis) hat nach einer untersuchung der innereien gemeint die prozessorkarte ist defekt. da diese mit einbau mind. 700 euro kosten würde hat sie sich einen neuen emac gekauft.

    meine frage!!

    ist dieser imac jetzt müll oder gibt es prozessorkarten zum nachrüsten, da ich einen kollegen habe für den das technisch kein problem ist. in der neuen macup hab ich einen bericht über nachrüst/aufrüst-karten für G4´s gelesen. weiss jemand ob es sowas auch für diesen imac gibt.

    gruss tomasD
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Hä? Der hat doch gar keine Prozessorkarte, der Prozessor ist fest auf dem Motherboard aufgelötet! Bei den iMacs gehen allerdings gerne die Analogboards kaputt.

    Du kannst dir evtl. bei eBay nen defekten iMac ersteigern und dann hin und her tauschen!
     
  3. tomdei

    tomdei Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.02.2004
    danke für den hinweis,

    die aussage "der prozessor ist kaputt" habe ich vom gravis-verkäufer. er hat in dem fall wohl sagen wollen dass das motherboard kaputt ist.

    gibt es keien neuen motherboards zum auswechseln?? bei ebay ist grad in sachen kaputte imacs nicht viel los.

    ..und was ist das analogboard was du noch erwähnt hast?

    gruss
     
  4. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Hallo,

    zum Thema neue Motherboards und ihrer Beschaffung kann ich nix sagen, da ich es noch nie probiert habe. Allerdings wäre der Ausstausch teurer als ein neuer iMac.

    Die Analogboards sind bei dem iMac auch gerne kaputtgegangen. Auf ihm ist das Netzteil und die Monitoransteuerung untergebracht...
     

Diese Seite empfehlen