iMac 24" vs. MacPro 2,66

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von macwander, 18.09.2006.

  1. macwander

    macwander Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    28.05.2005
    Ist hier sicher scohn verhandelt worden:
    Aber wie schneiden die beiden geschwindigkeitsmäßig ab.
    Ist der Unterschied fühlbar, merkbar? Wo vora allem?
    Danke auch für Hinweise auf Threads hier oder benchmarks.
     
  2. Karlimann

    Karlimann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    22.12.2004
    Ich vermute, daß hier schon ein spürbarer Unterschied vorhanden ist.

    Lt. mactechnews (mit Verweise auf einen Test) ist einn 24" iMac in manchen Anwendungen, die nicht Dual-Core fähig sind, fast genauso schnell als ein MacPro mit 2.0 GHz. Allerdings wird sich das Bild wandeln, wenn die Anwendungen noch optimiert werden.

    Ich hatte lange Zeit einen iMac G5 2,1 und bin jetzt kürzlich umgestiegen auf einen MacPro 2,66. Das war ein Unterschied wie Tag und Nacht.

    Gruß
    Karl
     
  3. oglimmer

    oglimmer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    16.11.2004
    kannst ja mal da schau'n:

    http://www.macworld.com/2006/09/firstlooks/imacbench/
     
  4. modi4711

    modi4711 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    20.07.2005
    zum neuen iMac 24" gibt's optional auch eine GeForce 7600 GT.
    Kann man die auch in den Mac Pro verwenden, sobald man sie einzeln
    bestellbar ist ?
     
  5. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.040
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004

    Ist nur eine Vermutung: Aber die Bussysteme als Flaschenhälse geben da sicher den Ausschlag. Da die iMACs meist weniger gut kühlbar sind, sollten die Bussysteme dort langsamer sein. Die CPU Speed sagt nur wenig über Rechnergeschwindigleiten aus!
     
  6. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    02.01.2006
    es ist doch wohl klar, daß Anwendungen die "multicore-fähig" sind auf einem MacPro mit 4 Kernen demnach
    auch schneller laufen. Mit 4 Kernen hat man eben auch die Fähigkeit unzählige Prozesse/Apps ohne Probleme
    parallel zu betreiben.

    Das Ganze ist natürlich auch eine Preisfrage & ob man diese Power auch wirklich braucht.
    Ebenso sind die laufenden Betriebskosten eines MacPro höher als die eines iMacs (denn darin
    werkelt der mobile Ableger, der deutlich weniger Saft verbraucht).

    24"-iMac mit 2GB RAM kostet ca. 2100,- Euro
    MacPro 2GHz mit 2GB RAM ca. 2300,- Euro, dazu das 23"-Cinema für 1100,- €.
    Also gute 1300,- Euro Aufpreis. Muß jeder selbst wissen ob sich das lohnt.
     
  7. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    02.01.2006
    Nein, da im iMac die Karten im mobilen Format benutzt werden & keine PCIe-Card.
     
  8. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.040
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004
    ich denke es lohnt, zumal man Komponenten besser tauschen kann, eine bessere Kühlung bekommt,...

    Ich plane einen Mac Pro für Anfang 2007!
     
  9. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    02.01.2006
    @wegus

    sicher, in gewissem Punkt hast Du Recht. Auch werden immer mehr Apps "multicore-fähig", was dem MacPro
    noch mehr zu Gute kommt.
    Das Thema "Aufrüsten beim MacPro" hatten wir gestern schon mit macwander & mir erschließt sich darin
    kein großer Sinn, da die XEON-CPUs sehr teuer sind & auch immer teuer bleiben.

    MacPro hat halt den Vorteil der internen HD, den man damit auf 2TB vollknallen kann ;)
    Für Video- & Audio-Profis sicher die richtige Maschine dann.

    Für viele Anwendungen reicht aber auch ein iMac vollkommen aus. Und soweit ich das beim Threadsteller
    mitbekommen habe geht es vorwiegend um WebDesign.

    Sobald die Adobe/Macormedia-Programme dann auch als UB vorliegen wird auch das bei einem iMac
    sicherlich abgehen wie "Schmitz Katze" :D ;)

    Deswegen meinte ich ja, man soll sich überlegen, ob man die Power eines MacPros dann auch braucht.
    Im Verhältnis zu den Kosten & der benötigten Leistung.
     
  10. macwander

    macwander Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    28.05.2005
    Sehr interessant.
    für imac spricht: momentan kaum geschwindigkeitseinbußen in meinem Anwendungsbereich, bildschirm schon mit dabei.
    Wie leicht kann man selber RAM einbauen?
    Festplatte wechseln?
    Und bekommt man mit der besseren GRafikkarte auch mehr Auflösung auf dem 2. Bildschirm? ODer ist das eh nur was für Spieler und 3D?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen