im Offset 1c Druck auf ungestrich. Papier sattes schwarz bekommen?

Diskutiere mit über: im Offset 1c Druck auf ungestrich. Papier sattes schwarz bekommen? im Drucktechnik Forum

  1. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    Registriert seit:
    06.06.2003
    hallo

    wie bearbeitet ihr eure Bilder, um ein möglichst sattes schwarz zu bekommen, im 1c /schwarz offsetdruck auf ein ungestrichenes papier zb von munken papers oder fedrigoni? es saugt ja mehr und lässt dann oft die farbe blasser aussehen als auf Bilderdruckpapier zb...

    ich weiss dass man da cyan unterdrucken könnte auf 50% aber dann wären es ja 2 farben, das kostet dann mehr.

    bedeuted das, dass man auf ungestr. Papier überhaupt kein sattes schwarz hinbekommt wenn man das Budget der 1c Farbe nicht übersteigen will? also ist das unmöglich oder einfach nicht machbar?

    ich hab hier 2 folder mit je 6 seiten, mit 6 vollformatigen s/w bildern von Kunstwerken. in Photoshop schon gut korrigiert mit einstell.ebenen und dem Histogramm etc...die tonwerte in den dunklen bereichen sind nun jedenfalls gut verteilt/vorhanden. ist das alles was man in PS machen kann in diesem speziellen fall?

    danke
     
  2. Jinx

    Jinx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.03.2004
    Lass halt statt dem cmyk-Schwarz ein angemischtes Schwarz als Sonderfarbe drucken (wenn möglich). Zur Not immer mt dem Drucker reden :D
     
  3. mieter

    mieter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.06.2005
    Es gibt noch ein schwarz was besonders Tiefenwirkung hat!
    Am besten wäre 2 mal schwarz drüber, Aber nur bei Vollfläche!
    Aber ein Offsetdruck ist nur so gut wie das Papier und die Farbe
     
  4. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    19.12.2002
    Per EBV kannste da nix machen. Die Farbe dringt im Gegensatz zu gestrichenem Papier tief in die Papierfaser ein, dadurch ergibt sich dieser etwas matte Farbton. Man kann zwar nun die Schichtdicke höher fahren, als es normalerweise im Skalendruck üblich wäre, aber dann hast Du Probleme mit der Trocknung und die Farbe kann ggf. abmehlen. Sehr problematisch.

    Der Vorschlag, doppelt zu drucken, bringt Dich schon etwas weiter, weil auf eine bereits getrocknete Farbschicht noch mal frische Farbe aufgetragen wird. Mit Rastern wird's da aber sehr problematisch, für hochwertige Bilder scheidet das sowieso aus.

    Anstatt Cyan hinzuzunehmen, kannste auch einen dunklen Grauton zusätzlich drucken und das Bild als Duplexbild laufen lassen. Es ist aber schwer, mit Photoshop vorab die genaue Bildwirkung vorherzusagen - im Zweifelsfall lieber andrucken lassen.

    Kurz und knapp: Viel ist da nicht zu machen.

    Viel Glück! bunny
     
  5. Stefan G5

    Stefan G5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Sorry für das Full-Quote, aber der Kollege (die Kollegin) hat vollkommen recht!
    Dem ist nur eins hinzuzufügen:
    - Du kannst es mit einer Pantone-Schwarz drucken lassen, dieses ist wesentlich stärker pigmentiert und dadurch auch deckender, als das Skalen-Schwarz. Evtl. könntest du einen sehr guten Effekt erzielen, wenn du einen Durchgang mit Skalen-Schwarz druckst und den 2. Durchgang mit Pantone-Schwarz drüber (natürlich erst nach dem Trocknen).
    Allerdings kommt dich das mit Sicherheit noch teurer als ein herkömmlicher 2c Druck!
    Wenn du dafür keine Kohle hast, dann musst du wohl mit einem nicht optimalen Ergebnis leben, was solls?
    Aber frag vorher noch deinen Drucker, der kann dir da evtl. weiterhelfen. Der kennt sich aus mit solchen Sachen...
    Im Photoshop jedenfalls kannst du da nix machen!
     
  6. Zeitlos Medien

    Zeitlos Medien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.04.2004
    Drucklack.

    Wenn Du Drucklack verwenden lässt? Kommt natürlich bei dem Papier
    stark drauf an... Da natürlich die Oberfläche danach nicht mehr so
    original ist. Aber ich hab das mal bei einem Naturpapier machen lassen
    müssen und es war wirklich gut.

    Gruß
    Flo
     
  7. Stefan G5

    Stefan G5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Auch eine sehr gute Idee.
    Drucklack kann den Tiefeneffekt auch sehr verstärken, keine Frage!
    So richtig BILLIG wird das Produkt dann allerdings nicht mehr werden...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2005
  8. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    19.12.2002
    Gute Idee. Und bitte auf die Art der Lackierung achten. Öldrucklack bringt auf Naturpapier so gut wie nix, wenn schon Dispersions- oder besser noch UV-Lack.

    @Stefan
    Kollege ;) :D

    Gab's da nicht abgesehen von Pantone auch mal verschieden stark glänzende Schwarz-Farben? Ich erinnere mich an einen Job, den ich vor langer Zeit mal produziert habe ... Skalenschwarz auf Kunstdruckpapier vollflächig doppelt gedruckt, anschließend sehr groß dimensionierte Typo mit Hochglanzschwarz oben drüber ... sah klasse aus und die Randschärfe war wesentlich besser als bei partieller Drucklackierung. Allerdings wurde der Druck inline getrocknet, das glänzt dann wie Sau. :D Ich glaube, das Glanzschwarz war sogar 'ne UV-Farbe. Ziemlich aufwändig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2005
  9. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    Registriert seit:
    06.06.2003
    danke sehr interessant!

    ich sehe schon das budget spielt immer eine sehr grosse rolle,
    mein kunde will ein optimales ergebnis, aber für den preis eines 1c drucks geht das wohl nicht. die infos hier sind aber echt gut. auch für später mal.

    wir haben den letzten folder auf ein Bilderdruckartiges Papier gemacht + Drucklack.
    damit der abrieb nicht da ist, wenn man drüberfährt mit dem finger, aber ich denke bei gestrichenem papier war das echt überflüssig (vollformatige s/w bilder + wenig text, und eine grossflächige schwarze Fläche als Logo)

    er wird sicher wieder entäuscht sein, wie beim letzten mal, da war es ihm schon zu flau und hell, da hat aber der drucker zu wenig schwarze farbe gegeben, man muss halt doch immer dort überwachen sonst keine chance.

    der druck ist aber leider schon in der mache jetzt, 2 folder, 6seitig mit vielen bildern und auf ungestrichenes papier diesmal aber ohne drucklack. (vorschlag der druckerei)
    ich denke das geht in die hose....mist.
    hätte die frage schon früher stellen sollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2005
  10. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    19.12.2002
    Naturpapier muss nicht lackiert werden, bei Bilderdruckpapier würde ich nicht darauf verzichten wollen. Wenn's noch nicht nageltrocken ist, schmiert es und danach reibt es ab. Lack - besser ist das! :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Offset Druck auf Forum Datum
[Offset-Druck] Grauer Text auf schwarzem Hintergrund Drucktechnik 09.04.2016
CD Druck mit Pixma iP7250 (Mac Yosemite) Drucktechnik 22.07.2015
cups PDF mehrere PDF-Drucker mit unterschiedlichen Konfigurationen Drucktechnik 05.10.2013
Magenta für Offset-Druck? Drucktechnik 23.08.2011
4c-offset-filme zur ansicht? Drucktechnik 10.10.2005

Diese Seite empfehlen