Illegale Wlan Nutzung trotz Verschlüsselung ?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Surfista, 06.03.2007.

  1. Surfista

    Surfista Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    29.10.2003
    Hallo,

    ich nutze für den Zugang zum Internet einen Wlan Router der Telekom, den Sinus 154 DSL Basic 3.
    Als Verschlüsselung nutze ich WPA mit Preshared Key.
    Seit einigen Wochen ist der DSL Anschluss ziemlich verlangsamt und ich habe das Gefühl, dass jemand (eventuell Nachbarn) auf meiner DSL Leitung mitsurf.
    Auch eine Anfrage bei der Telekom ob etwas an der Leitung "defekt" sei führte zu keinem Ergebnis.
    Wie kann ich jetzt herausfinden ob jemand sich in mein Netz eingelogt hat ?
    Eigentlich finde ich die Fremdnutzung nicht so schlimm, der Verlust der Geschwindigkeit stört mich nicht so sehr (ich nutze den Anschluss nur für Emails und zur Recherche im Internet und lade keine großen Datenmengen) , sollte der Fremdnutzer aber illegale Tauschbörsen nutzen oder meine Leitung für andere illegale Aktivitäten nutzen wäre mir das natürlich nicht so recht, da ich als Inhaber dafür gerade stehen muss.
    Wie kann ich nun herausfinden ob jemand mitsurft und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemand den Verschlüsselungscode geknackt hat ?
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.830
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    du müsstest doch im router sehen können, welche MAC adressen verbunden sind...
     
  3. Gangster

    Gangster MacUser Mitglied

    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Wie wäre es einfach mal das Pawort der Verschlüsselung zu ändern und wpa ist nicht gerade sicher am besten du stellst mal auf wpa2 um oder gibts die rechner frei im router die das inet nutzen dürfen
     
  4. Big Hornet

    Big Hornet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    21.11.2002
    wpa und nicht sicher? Na ja, sagen wir es anders...

    Unter der Voraussetzung das du ein gutes Passwort gewählt hast welches gegen Bruteforce Methoden relativ sicher ist muss der Jenige der sich bei dir eingeklingt hat gesteigertes Interesse haben dein Netz zu nutzen...Also schnellstmöglich unterbinden!
     
  5. Kid Rock

    Kid Rock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.258
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    14.05.2005
    gibt es da nicht so ein widget, das den wlan traffic aufzeichnet?
     
  6. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Also wenn Du WPA verwendest und kein allzu einfaches Passwort hast, halte ich es für recht unwahrscheinlich das da jemand anderes mitsurft. Ein Ändern des Passwortes solltest Du der Vorsicht halber aber mal machen.

    Und eigentlich sollte es in der Konfiguration des Routers irgendwo die Möglichkeit zu geben die Anzahl der Clients zu sehen. Oft kann man sich auch eine Liste mit IP Adressen anzeigen, die per DHCP vergeben wurden. Da kannst Du dann vielleicht auch sehen ob in jüngster Zeit jemand anderes verbunden war, da die meisten Router eine IP Adresse nämlich vorübergehend für den letzten Rechner reservieren der diese bekommen hat. Das wird dann da meist angezeigt.

    Ein Widget wird Dir vermutlich nicht helfen, da dieses ja eigentlich nur den Datenverkehr Deines Rechners sehen kann. Wenn jemand anderes mit Deinem Router kommuniziert geht das ja nicht über Deinen Rechner.
     
Die Seite wird geladen...