Ik bin een switcher Jung...

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von gpunkt, 27.10.2005.

  1. gpunkt

    gpunkt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.10.2005
    Moin&Hallo!

    Wie unschwer an dem Titel zu erkennen ist, bin ich, nein, ich strebe einen Umstieg auf PB oder Imac an. Ich frage mich nun welcher besser für mich geeignet wäre...
    imac 20" ist ja zum verlieben...PB 15" spreche ich aber auch eine gewisse Eleganz zu ;) Welche für mich nicht ganz unwichtig ist.
    Die mobiltät ist bei mir nicht "so" Entscheidend weil ich den Mac nicht Beruflich benötige...Hin&wieder nehme ich meinen Rechner (notebook/xp) mit zu Freunden um des Musik machens willen... drumm clap :music
    (hier fehlen noch Dj+producer smileys;)
    Das mit dem "mobilen Musikrechner" ist nicht zwingend...Vielmehr frage ich mich wie der "On Board Sound" bei Mac so ist? Sollte man wahrscheinlich auch aufrüsten...
    Zur Zeit verwende ich/wir eine "E-MU 1616M PCMCIA" und sind damit soweit zufrieden und werde sie wohl ersteinmal behalten, zumal die Kombi ja auch Mac kompatibel ist.
    Meine Frage hierzu; Oder gibt es vorab eine bessere Empfehlung?
    Und wie schaut es mit dem CD/DVD Laufwerk im Imac/PB 15" aus? Sind die Identisch? Irgendwie kann ich nichts darüber finden...
    Ist es sagen wir mal "Audiophil"? Dann würde ich nämlich eher zum Imac tendieren...Damit könnte ich ein schönes Multimedia Center aufbauen...
    Hauptgrund neben der musikalität ist auch die grafische kompetenz des Rechneres (die ja wohl gegeben ist)...Ich will mich da (maya ,Adobe CS2/PS, CAD, und was es da nicht noch alles gibt...) endlich mal ein wenig einfummeln...
    Oijoijoi..Je mehr ich darüber nachdenke, desto verwirrter werde ich... :confused: kopfkratz :motz was war gleich meine frage...
    Jetzt, wo alle Leser verwirrt sein dürften, noch eine letzte Frage zum Abschluss:
    Ist die Leistung/Schnelligkeit in den Anwendungen stark unterschiedlich? Gibt es einen Vergleich zu Windows Rechnern? ...äpfel mit birnen vergleichen...ich weiss

    Also wenn jetzt noch jemand durchschaut...1000punkte!

    Schöne Grüße!
    ThaiGünzing
     
  2. Larzon

    Larzon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.843
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    02.11.2003
    Also ich blick nicht so recht durch...

    Herzlich Willkommen erstmal.

    Also die von dir genannten Progs kannst du locker mit den Rechnern laufen lassen, beim iMac vielleicht noch etwas besser als beim Powerbook...(da schnellerer G5 Prozessor).


    DAs mit den CD/DVD Laufwerken ist glaub ich auch unerheblich.
    Entweder es brennt oder es brennt nicht :)

    Das mit der Soundkarte kann ich dir nicht sagen....ich bin mit dem Sound zufrieden der aus meinem Book auf die Anlage kommt...


    Hoffe das hilft dir etwas... :)
     
  3. Emagdnim

    Emagdnim MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.115
    Zustimmungen:
    230
    MacUser seit:
    01.10.2005
    ich denke bei musikproduktion in welchem umfang auch immer ist der imac die bessere wahl. und wenn du breite schultern hast, kannst du den auch ab und zu mal mit wo hinnehmen, ist ja schliesslich all - in - one... ;)

    allerdings wirst du dir das bei bedarf sicher schnell zweimal überlegen ob sich das lohnt, denn sein gewicht sieht man dem imac nun wirklich nicht an. :D

    mobilcomputer sind für mich in sachen leistung immer ein kompromiss. wenn man auf mobilität nicht wirklich angewiesen ist, sollte man zugunsten der rechenpower immer einen desktop wählen.

    gruss
     
  4. Draco.BDN

    Draco.BDN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    02.12.2004
    Das Gewicht sah man noch keinem iMac an!

    Zur Musik-Produktion würde ich den iMac nehmen. Denke dass die eingebauten Boxen besser sind als in einem tragbaren Mac. Zumindest ist es im Vergleich von WinBook zu iMac G3 ein großer Unterschied zu hören. Und ich behaupte mal, dass die beim PowerBook nicht den Platz gehabt haben um Hochleistungslautsprecher einzubauen.
    Aber da musst du die Fragen, die PB und iMac haben... :)
     
  5. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Wenn du auf die Mobilität nicht angewesen bist, dann nimm den iMac, weil er um einiges schneller ist als das Powerbook.
    Außerdem ist er so schwer nicht transportabel, auch mein G5 verlässt ab und zu mit mir das Haus :D. Nur Karton aufheben für besserren Transport um den Monitor zu schützen wäre vielleicht ganz gut.

    MfG
    Peacekeeper
     
  6. gpunkt

    gpunkt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.10.2005
    Huhu!

    Heheheh..Das hab ich mir gedacht :D Im Urlaub laufe ich auf Sparmodus :D
    Das da "guter" Sound rauskommt ist mir klar ;) Ich meine auch eher den Wandler im Laufwerk...Es geht mir weniger ums brennen, als vielmehr ums hören!
    Und wie in etwa kann man sich den Unterschied zwischen G5-2,1GHz zum G4-1,67GHz mit 1024 RAM beschreiben (zb. sprung von Pentium 4 2GHz auf P4 3GHz)? Oder ist ein G4 mit 2,5GB Ram schneller als ein G5 mit 1,2GB RAM?`
    Ich kenne mich ja nun so überhaupt nicht mit Apple aus :o
     
  7. godlie

    godlie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.09.2005
    also ich muss sagen das ist recht angehnehm mit meinem 15pb.
    nur das klangbild ist für den Semi als auch Professsionellen Bereich nicht brauchbar.
    ( manch einer mag das ja bezweifeln aber nunja )

    wenn du wirklich viel musik auf einer guten Anlage ( nein bitte nicht sagen das eine anlage um 500 € mit 10.000 W ( PMPO ) Leistung gut ist ) ich red hier eher von Studio bzw. Live equidment. hierfür würde ich die einfach einee externe soundkarte empfehlen. denn die teile so um 400 € sind schon gut brauchbar.

    greets
     
  8. gpunkt

    gpunkt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.10.2005
    @Draco.BDN___Auf die eingebauten LS kann ich gut und gerne verzichten ;) Die sind nichts für´s mastern...

    @godlie___Wenn dann semi :cool: habe zuviele hobbys :D

    Mmmmh...so unendschlossen bin ich nur vor´m süssigkeitenregal...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2005
  9. arne1900

    arne1900 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    28.09.2004
    Leistungsmäßig kann man inzwischen auf iMac und Powerbook problemlos und flüssigflott arbeiten.
    Der integrierte Soundchip wird nicht so schlecht sein, da ich viele Leute kennen, die damit professionell im Audiobereich arbeiten.
    http://www.neurhythmics.com
     
  10. ThaHammer

    ThaHammer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    01.06.2004
    G4 ist immer langsamer als ein G5. Egal wieviel Speicher drin ist!
    Obwohl ein paar G4´s soll es ja geben die es mit den kleinen G5´s aufnehmen können. :D

    Für Professionielle Sound und Musikgeschichten würde ich Dir zu einer Soundkarte raten, dafür ist das eingebaute nicht ganz so geeignet. Erfahrung wil ein Kumpel von mir mit einem 17 Zoll Powerbook in einer Disko auflegt. Aber nur über eine USB Soundkarte, anders ging es nicht wirklich!
    Wenn Du erntshaft mit Musik arbeiten willst, würde ich Dir sogar zu einem großen G5 raten, die haben schon den richtigen Ausgang miteingebaut.
    Grafik ist mit G4 und G5 kein Problem, beide haben die Power dafür. Dauert am G4 halt etwas länger. :D
    Den Vergleich kann man so ohne weiteres nicht machen. Aber der G5 ist der Prozessornachfolger vom G4. Von 32 bit auf 64 bit.
     
Die Seite wird geladen...