iDVD

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von petertx36, 08.08.2006.

  1. petertx36

    petertx36 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    17.05.2006
    Hallo Leute,

    habe heute das erste mal iDVD ausprobiert. Die Effekte sind echt cool.
    Als ich noch XP-User gewesen bin, stellte ich die Frage ob es ein „Magix Foto auf DVD & CD5.0“ auch für Mac gibt. Die Antwort kam sofort, nämlich „JA iDVD kann es sogar besser.“ Das kann ich heute leider nicht bestätigen.
    Für folgende Punkte fand ich noch keine Lösung:

    1. Es können keine Verschiedene oder Abwechselnde Übergangseffekte in einer Diashow verwendet werden, dieses wird ganz schnell langweilig. Seltsamer Weise klappt das Abwechseln der Übergangseffekte in iPhoto
    2. Beim Einbau vom mehreren Musiktitel läst sich die Reihenfolge nicht ändern oder der Startpunkt bestimmen.
    3. Das Rändern von 2 Menüs und 140 Bildern dauert einfach zu lange 45Minuten + Brennzeit.
    4. Der sichtbare Overscann bei Bildern ist nicht veränderbar. Auf meinem 36“TV sind es so 8-9cm oben und unten.

    Wenn jemand für einen der Punkte eine Lösung hat wäre ich sehr Dankbar.
    Um es nicht beim rummotzen zu belassen, die Bedienung und Menüvorschläge sind einfach spitze.
    Alternative gibt es noch Adobe Photo Elements 4.0, da wollte ich auf den Nachfolger warten. Ist Dieses Programm eventuell besser was meine Wünsche der Diashow angeht?


    Mit freundlichen Grüßen
    Peter
     
  2. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    Für die Übergangseffekte und Musikstücke erstelle die Diashow in iMovie und sende dann alles an iDVD.
     
  3. petertx36

    petertx36 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    17.05.2006
    super, danke
     
  4. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004
    und für aufwendige Musik-Untermalung schickst Du das iMovie-Projekt erst an GarageBand, knallst dann soviele Musikspuren rein wie Du brauchst oder sprichst noch einen eigenen Kommentar mit ein (du kannst dort Musikstücke Framegenau zurechtrücken, schneiden, in der Lautheit anpassen, mit Effekten versehen,. ..) und schickst es dann an iDVD :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen