Idvd - viel Laufzeit?

Diskutiere mit über: Idvd - viel Laufzeit? im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. Schäfchen

    Schäfchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2004
    Ich habe div. Folgen einer Tv-sendung auf meiner Festplatte. Diese würde ich gerne auf eine CD brennen. Zu diesem Zweck habe ich mit Idvd ein schönes passendes Menü erstellt und wollte die Folgen dann hineinpacken. Da sie jeweils nur 150 MB groß sind, dachte ich müsste das wohl gehen. Jedoch sagt mir IDVD immer schon nach kurzer Zeit, dass die Laufzeit zu lang wird. Ich wollte ca. 20 Folgen auf eine DVD packen, es passen aber nur 20. Gibt es eine Möglichkeit, dass IDVD nicht nur nach der Länge der Files geht?
    Wenn nicht, wie könnte ich anders die Folgen (z.B. als Svcd) brennen, aber dennoch ein Menü, im Stile eines IDVD erstellen?
     
  2. Gusti

    Gusti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    10.02.2004
    Hallo Schäfchen
    Ich hatte das gleiche Problem auch schon. Mit mehreren Test musste ich feststellen, dass es nicht die MB entscheident sind, sondern die Filmdauer.
    iDVD 4 kann max. 2 h Filmmaterial brennen.
    Toast 6.0 kann im DVD Format max.1.20 h brennen und im SVCD Format max. ca. 42 Min.
    Was leider auch nicht geht, ist ein SVCD Format auf eine DVD zu brennen.

    Somit bleibt eigentlich nur noch das Doppellayer Format. Dazu brauchst Du einen entsprechenden Brenner und ein entsprechendes Medium (ca. sFr.12.-).

    Gruss

    Gusti
     
  3. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Welche Alternative?

    Ich habe das gleiche Problem.

    Will eine DVD aus 40 Filmen à 10min erstellen. Die einzelnen Filme liegen als .mov vor - iDVD will nicht.
    Laut Finder haben die Filme zusammen 2,7GB - laut iDVD Projektinfo sind es plötzlich 14,7GB :kopfkratz:

    Hat das mit der nachträglichen Codierung zu tun?
    Gibt es eine Möglichkeit, iDVD beizubringen, dass es die Filme nicht umcodieren soll?

    Welche Alternative hätte ich, um die Filme auf eine DVD zu bekommen? Gibt es ein anderes Programm, das das kann?

    Mein externer Brenner kann auch Double Layer - aber eigentlich sollte es ja nicht notwendig sein, oder?
     
  4. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    27.11.2005
    Wie weiter oben schon beschrieben wurde passen auf eine VideoDVD 2 Stunden Film. 40x10 min überschreiten diese Zeit deutlich. Es kommt nicht drauf an welche Dateigröße die Quellfilme haben da diese erst in DVD konforme Mpeg2 codiert werden müssen.

    Also entweder du nimmst nur soviel Filme das 2H Gesamtspielzeit zusammenkommen. Oder du nimmst Double Layer.
    Oder wenn dein DVD-Player DivX abspielen kann kodier die Filme in DivX und brenne eine DatenDVD.
     
  5. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Ich habe hier DVDs mit Ren&Stimpy Folgen (mit Menüs und jeweils etwa 35 Folgen).
    Eine dieser DVDs hat eine Gesamtspiellänge von mehr als 6h - demnach ist es sehr wohl möglich, mehr als 2 Stunden auf eine DVD-R (single layer) zu bekommen.

    Genau so etwas würde ich gern machen, nur anscheinend geht das nicht mit iDVD - womit denn sonst?

    Das Format dieser DVDs ist Mpeg-1 Layer 2. Ist das das gleiche wie Mpeg2?
     
  6. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    27.11.2005
    Nein das ist nicht dasselbe. Mpeg1 ist der Vorgänger und hat eine deutlich schlechtere Bildqualität. Wenn man eine DVD mit schlechterer Codierung erstellt kann man bis zu 4 h auf eine DVD bekommen, das geht allerdings nicht mit iDVD.

    Hast du Toast?
     
  7. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Ja, hab ich - aber bezüglich DVD Erstellung noch nicht unter die Lupe genommen...
     
  8. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    27.11.2005
    Also mit Toast sollte das funktionieren. Reiter Video - DVD-Video wählen und dann deine Filme reinziehen. Zum testen kannst du ja erst mal ein Image erstellen.
     
  9. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Gut, ich probier das mal aus - besten Dank soweit :)
     
  10. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Toast 8 war von der DVD Erstellung her nicht so recht zufriedenstellend für mich. Ich habe jetzt aus dem fertigen iDVD die hälfte rausgeschmissen - so passt es auf eine Doublelayer.
    Das ganze mache ich z. Zt. als Image-Datei, um mal zu sehen, ob das so läuft wie ich es mir vorstelle... bereis seit 4,5 Stunden :eek: und noch nichtmal die Hälfte durch (doppel :eek:).

    Wenn alles schön ist, versuche ich es hinterher mal mit Toast auf eine Single-Layer DVD herunter zu rechnen.

    Edit: Was ist für OS X eigentlich das Referenztool in Sachen DVD Authoring? Mir ist irgendwie nur Final Cut bei einer Suche begegnet, aber ich dachte das ist für Filmschnippelei...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Idvd viel Laufzeit Forum Datum
iDVD: Mehrere Einzel-mp4 als einzelne Tracks? Blu-ray, DVD und (S)VCD 01.01.2016
? Bildqualität ffmpegX vs. Mainconcept (freie vs Toast vs iDVD) - h.264 u. mpeg2 ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 26.09.2015
DVD erstellen?? Wie gut ist Roxio Toast 11 Titanium.....? Blu-ray, DVD und (S)VCD 08.02.2014
iDVD Tonspur asynchron Blu-ray, DVD und (S)VCD 02.04.2013
Warum : miese iDVD-Disc-Qualität auf TV ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 29.03.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche