iDVD-Probleme

Diskutiere mit über: iDVD-Probleme im Mac OS X Apps Forum

  1. cschroec

    cschroec Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.01.2005
    Ich bin etwas enttäuscht. Am Wochenende hat mein Schwager ein Fussballspiel mit seiner DV-Kamera aufgenommen.

    Ziemlich genau 1,5 Stunden Videomaterial. Er wollte es einfach analog auf ne Kassette überspielen. Ich habe natürlich gesagt, dass ich mich mal mit meinem iBook dran versuchen will. Konnte ja nicht so schwer sein das Video zu überspielen und so wie es ist einfach auf ne DVD zu klatschen. Keine Nachbearbeitung zu tun. Einfach nur rüber und fertig.

    Ich habe also iMovie gestartet, Video überspielt, automatisch erzeugte Clips auf die Timeline gezogen und auf iDVD-Symbol geklickt. IDVD meckert über zu lange Filmlaufzeit, die nicht auf eine DVD geht... Na toll. Ich also im iMovie für jede Halbzeit nen Film gemacht. Problem: Rohdateien liegen in der komischen iMOvie-Projektdatei mit integriert.

    Also erstmal 15 Minuten lang die Clips exportiert. Lagen nun schon 2 mal auf meiner Platte. Na gut. Dann ein neues iMovie Projekt gemacht, Clips importiert. Nun lagen SIe 3 mal auf meiner Platte. Wieder 15 Minuten gewartet. OK, die Clips vom Übertragen gelöscht, also nur die unmittelbvar benötigten in den iMovie-Projektdateien behalten.

    Wieder in iDVD exportiert und auf Image erstellen geklickt. iDVD fing an zu rechnen, ich liess das iBook laufen. Am nächsten Morgen: iDVD-Programmfehler. Wollen Sie einen Problembericht an Apple senden. Schöne *******e. OK, ich dachte, vielleicht sind in den bereits berechneten Daten irgendwelche Fehler drin. Ich also die gecachten, vorberechneten Dateien mit der entsprechenden Funktion in iDVD gelöscht. Neu berechnen lassen. Nach 4 Stunden wieder Absturz. OK, das Projekt für die 2. Halbzeit verwendet. Auch hier das gleiche Problem.

    Hat Toast nicht auch so ne Funktion? OK. Das iMovie-Projekt in Toast importiert. Toast verabschiedet sich nach 3 Stunden Recodierung. Ich bin langsam leicht gefrustet, da ich mir sogar den Wecker deswegen mitten in der Nacht gestellt hatte, da ich ja meinem Schwager zugesichert hatte, dass ich das Ding bis Dienstag schon irgendwie auf ne DVD bekomme... OK. Ich exportiere daraufhin die kompletten Clips des Spiels als DV-Format noch einmal und füge es manuell zu einem Toast-Projekt hinzu. Kann ja sein, dass das iMovie-Projekt verwanzt ist...

    Ich erstelle ein Image mit Toast, da ich mit meinem externen, tadellos funktionierenden DVD-Brenner später noch evtl. weitere Kopien erstellen will. OK. Das rekodieren klappt. Das Image liegt in 5 einzelnen Dateien Fussball.toast.001 bis ....005 auf der externen Platte. Ich speichere nochmal das Toast-Projekt und schliesse dann Toast um das Image anschliessend mit Toast zu mounten und zu brennen. Beim Versuch das Image mit Toast zu mounten verabschiedet sich Toast mit einem Programmfehler, dessen Bericht ich wieder an Apple schicken kann. Schnauze voll :mad:

    Nach einige zusätzliche Infos:
    * Imovie und iDVD '05.
    * alle erhältlichen Updates installiert.
    * externe 80GB USB 2.0-Platte mit FAT32.
    * Toast 6.07
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2005
  2. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Hast du auf deinem iBook überhaupt genug Platz für die Aktion?

    P.S.: Absätze erleichten den Lesefluss! ;)
     
  3. cschroec

    cschroec Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.01.2005
    OK, ich hab mal die Lesbarkeit durch Absätze verbessert und noch ein paar Angaben zur Konfiguration gemacht.
     
  4. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    und die iMovie bzw. Toast Daten liegen auf derFAT32 formatierten Platte?

    Vielleicht liegt da der Hund begraben....

    Cheers,
    Lunde
     
  5. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Könnte gut sein, dass das Duo USB & FAT32 für deine Probleme verantwortlich ist.
    Meine externe Firewire-Platte im HFS-Format macht mit iDVD jedenfalls keine Probleme.
     
  6. cschroec

    cschroec Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.01.2005
    Andererseits kann es nicht sein, dass Toast sogar die 2GB-Grenze für Dateien beachtet, aber dann doch nicht geht. Sonst klappt mit der Platte auch alles. Wenns da Probleme gibt, soll ne Warnung kommen. Dann benutz ich die Platte nicht. Aber so...

    Ist glaube ich nicht die Ursache, das Dateisystem sollte doch transparent für die darauf zugreifenden Apps sein.
     
  7. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Wie meinst du das?
    Mac-Anwendungen werden nicht hinsichtlich Kompatibiltät zu anderen Dateisystemen entwickelt. Daran solltest du denken.
     
  8. cschroec

    cschroec Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.01.2005
    JA, Unix ist doch auch nach dem Schichtenmodell aufgebaut. Das Dateisystem ist ein Layer, der eigentlich sehr weit unter den Applikationen liegt. Das Betriebssystem stellt Befehle auf das Dateisystem zur Verfügung, die für alle unterstützten Filesysteme gleich sein sollte. Der Anwendung sollte es deshalb eigentlich völlitg egal sein können, auf welches vom OS unterstützte Filesystem es Daten ablegt, oder?
     
  9. cschroec

    cschroec Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.01.2005
    Ich werde mal schauen, Ob es Was bringt, die Daten mal spasseshalber auf die interne Platte zu kopieren. Mal sehen ob es dann läuft.

    Wie verhält sich das eigentlich mit der Begrenzung der Filmlänge in iDVD? Geht da echt nur 1 Stunde auf nen normalen DVD-Rohling?
     
  10. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Dann versuch doch mal den Daten auf der FAT32-Platte Unix-artige Rechte zu erteilen... ;)
    Nein, du kannst die Komprimierung ändern. Dann passt auch mehr drauf.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iDVD Probleme Forum Datum
iDVD: Probleme mit Tonversatz Mac OS X Apps 24.09.2009
iDVD Probleme mit Kapitelende Mac OS X Apps 24.06.2009
Probleme mit iMovie und iDVD Mac OS X Apps 08.10.2008
Film erstellen mit iMovie und iDVD meine Probleme Mac OS X Apps 11.12.2007
iDVD-Probleme mit Peformance... Mac OS X Apps 20.08.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche