iDVD, div-x und tv-serien, irgendwie nicht so wie ich will

Diskutiere mit über: iDVD, div-x und tv-serien, irgendwie nicht so wie ich will im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. Schicksal

    Schicksal Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    925
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    30.10.2005
    Moin zusammen,

    ich nehme mir immer tv-serien auf und wandeln nach dem schneiden
    diese in div-x um. mein dvd recorder kann aber kein div-x lesen.
    also brutzelte ich immer mit nero vision 5 folgen auf eine dvd-rw, wenn
    ich lust hatte diese zu gucken.
    das menü der dvd sah entsprechend mager aus.

    nun habe ich endlich ein MBP und habe iDVD. das sieht ja mal klasse aus,
    aber wenn ich da 5 folgen auf eine dvd brennen möchte, dann sagt der
    mir..nee, iss ja viel zu groß.
    nero konnte man dann sagen, dass er es trotzdem machen soll und
    komprimiert das mit dem entsprechenden verlust. da meine tv aufnahmen
    eh nicht so dolle sind ist mir das auch egal.
    aber kann man iDVD auch dazu überreden, dass der mir das auf eine einfache
    dvd "komprimiert"???

    ich finde die dvds echt nett die man so erstellen kann, aber irgendwie
    verbraucht da alles sooo viel platz. was tun?

    mfg
    schicksal
     
  2. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    27.11.2005
    iDVD erstellt normale Video-DVDs für den DVD-Player. Und mehr wie 2 Stunden passen nunmal nicht auf eine normale DVD rauf.
     
  3. Schicksal

    Schicksal Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    925
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    30.10.2005
    aber mit nero geht's doch auch. 5x45min = 3,75 Stdn.
    frag mich jetzt nicht wie der das macht, aber irgendeine
    nicht konforme kompression ist es nicht, da mein dvd-recorder
    kein div-x, nero digital, etc. kann.
     
  4. mormonth

    mormonth MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    104
    Registriert seit:
    27.11.2006
    Nee, VisualHub verspricht auch bis zu 18h Film auf einer Standard-DVD. Allerdings wird das Bild dann komprimiert, bis es um Gnade winselt. Von "Qualität" kann man da nicht mehr sprechen.

    Du mußt irgendwo den Kompressionsgrad einstellen können. Aber ehrlich gesagt würde ich darauf verzichten und lieber die Filme auf 2-3 DVDs packen.

    EDIT: Um Fernsehaufzeichnungen auf DVD zu bringen, halte ich iDVD auch nicht für erste Wahl... :rolleyes:
     
  5. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Natürlich passen auch mehr als 2 Stunden auf einen Rohling. Das ist eine von Apple willkürlich gesetzte Grenze. Ich weiß noch nicht einmal, ob die wirklich bei 2 Stunden liegt.

    Eine Möglichkeit könnte sein, keine Single Layer DVD, sondern eine Double Layer DVD zu erstellen und diese dann mit Toast oder Popcorn oder ähnlichem zu Shrinken.
    Nur benötigt man dann eben noch ein weiteres Programm.
    Und der Qualität ist das natürlich auch nicht zuträglich.

    Mir wäre das den ganzen Aufwand auch nicht wert. Kauf Dir lieber einen DVD Player, der die DivXe direkt abspielen kann.

    Gruß
     
  6. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    27.11.2005
    Man kann natürlich auch mehr als 2 Stunden auf eine DVD quetschen aber die Qualität ist dann miserabel. Mit iDVD gehts jedenfalls nicht es sei denn man verwendet Dual-Layer Rohlinge dann passen 4 Stunden drauf.

    Toast und andere Programme können mehr wie 2 Stunden aber erlauben keine animierten Menüs. Profiprogramme mal ausgenommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2007
  7. McHard

    McHard MacUser Mitglied

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    29.11.2006
    iDVD kodiert mit einer sehr hohen Bitrate (Gute Bildqualität, aber...), Wenn
    man jedoch gezielt die Bitrate reduzieren muss, weil mehr auf eine DVD
    passen soll, darf man die Profi-Programme (DVD Studio Pro,Compressor)
    kaufen - die können das!

    Tja, da hat sich Apple schon was dabei gedacht...:D
     
  8. Mini-Me

    Mini-Me MacUser Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    28.06.2003
    Auf meinem PC hab ich die Folgen immer in SVCD umgewandelt. Dann gingen mit DVDlab ca. 6 h auf eine DVD. Bisher habe ich das ganze auf dem Mac nur unter Parallels hinbekommen.
     
  9. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    250
    Registriert seit:
    18.07.2006
    Ich brenn immer 12 Folgen avi's mit DIVX Codec auf eine Daten CD,da lohnt sich m.e. wirklich ein DVD Player der DIVX spielen kann.(kostet keine 45€)
    Du sparst Rohlinge und jede menge Zeit.
     
  10. KellerKind

    KellerKind MacUser Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    24.10.2004
    Das problem hatte ich auch, die lösung die ich dafür verwende die divx aufnahmen in svcd umzukodieren mit ffmpegx, dann die datein demuxen, ton auf 48khz umkodieren, wieder muxen und dann ne dvd daraus erstellen. das mache ich mit http://www.smallsoftware.co.uk/SmallDVD.html den es geht einfach und ich brauche kein super aufwendiges menü
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iDVD div serien Forum Datum
iDVD: Mehrere Einzel-mp4 als einzelne Tracks? Blu-ray, DVD und (S)VCD 01.01.2016
? Bildqualität ffmpegX vs. Mainconcept (freie vs Toast vs iDVD) - h.264 u. mpeg2 ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 26.09.2015
DVD erstellen?? Wie gut ist Roxio Toast 11 Titanium.....? Blu-ray, DVD und (S)VCD 08.02.2014
iDVD Tonspur asynchron Blu-ray, DVD und (S)VCD 02.04.2013
Warum : miese iDVD-Disc-Qualität auf TV ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 29.03.2013

Diese Seite empfehlen