iDVD beschleunigen

Diskutiere mit über: iDVD beschleunigen im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. LordVader

    LordVader Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2001
    Hi!

    Hab per imovie eine .mov datei mit einer Größe von 12 GB erstellt (also ca. 56 minuten länge). Der Codiervorgang in iDVD dauert ca. 9. Stunden (auf meinem G4 AGP, 400 MHz, 512 MB RAM). Jetzt meine Frage, wie ich diesen Vorgang am günstigsten beschleunigen kann: eher eine neue Prozessorkarte oder eher mehr RAM?
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    hallo

    eher prozessorkarte, da das eigentlich eine reine rechenaufgabe ist. mein powerbook (867mhz, 640mb ram) rechnet an einer halben stunde ca 3 stunden.

    gruss
    wildwater
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iDVD beschleunigen Forum Datum
iDVD: Mehrere Einzel-mp4 als einzelne Tracks? Blu-ray, DVD und (S)VCD 01.01.2016
? Bildqualität ffmpegX vs. Mainconcept (freie vs Toast vs iDVD) - h.264 u. mpeg2 ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 26.09.2015
DVD erstellen?? Wie gut ist Roxio Toast 11 Titanium.....? Blu-ray, DVD und (S)VCD 08.02.2014
iDVD Tonspur asynchron Blu-ray, DVD und (S)VCD 02.04.2013
Warum : miese iDVD-Disc-Qualität auf TV ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 29.03.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche