Ich möchte entscheiden, wann der Akku geladen wird!

Diskutiere mit über: Ich möchte entscheiden, wann der Akku geladen wird! im MacBook Forum

  1. stephan23

    stephan23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.03.2005
    Hallo Leute!

    Eigentlich will ich ja nicht jedesmal, wenn ich mein Powerbook an das Netzteil anschließe, dass der Akku geladen wird. Dase er eh erst ab unter 95% geladen wird ist ja schön, aber wenn ich jetzt gerade bei 90% bin und nur kurz mal ans Netz will, dann ist sofort ein Ladezyklus weg, wenn ich richtig aufgepasst habe.

    Hat nicht jemand eine Ahnung, ob man irgendwas in der Openfirmware einstellen oder sonst irgendwie hacken kann? Beim iPod musste ich mir mit zwei Firewire-Adaptern 6-4 und 4-6 helfen.

    Stephan
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2005
  2. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.864
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Dann geh doch einfach nur mit dem Akku für den Moment rein.
    Probleme hast du..kopfkratz

    Warum willst du das nicht, es explodiert nicht, der Akku wird nicht schlechter, also WARUM?
     
  3. a3stefan

    a3stefan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    03.08.2004
    Nein, das macht dem Akku rein gar nichts - und nein, es ist kein Ladezyklus weg. Ein Ladezyklus ist einmal komplett entladen und wieder aufladen, oder zweimal bis zur Hälfte entladen und wieder aufladen ... oder drei mal 1/3 ... usw... also keine Panik ;)
     
  4. DudeEckes

    DudeEckes MacUser Mitglied

    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.09.2004
    Auch ich kann nichts sachdienliches zu deiner Frage beitragen, schließe mich meinen Vorrednern allerdings an: Jeder Akku ist ein Verschleißteil, damit sollte man sich abfinden.

    Ob es überhaupt eine Softwaremöglichkeit gibt, oder die Elektronik des Akkus die Steuerung übernimmt kann ich nicht sagen.

    Apple selbst empfiehlt das regelmäßige teilweise (und sogar tägliche) Laden und Entladen - und so lange ich keine Hinweise darauf habe, daß sie vom Computer- ins Akku-Business gewechselt sind kann man da darauf vertrauen.

    Li-Ionen Akkus haben darüber hinaus ein natürliches Verfallsdatum, also macht das doppelt keinen Sinn, übervorsichtig mit ihnen zu verfahren.
     
  5. sebsonite

    sebsonite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    08.08.2004
    Benutz doch Dein Powerbook einfach wie du lustig bist und mach Dir keine Gedanken über den Akku. Diese paranoide Akkupflege steht in keinem Verhältnis zum Nutzen, der Akku ist nunmal ein Verschleißteil...
     
  6. canatronic

    canatronic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.10.2003
    ich glaube aber schon dass es für den akku besser wäre wenn er nicht ständig nur so 5% geladen wird.
    nimm doch denn akku raus, wenn du das kabel dransteckst und das beim pb überhaupt möglich ist :)
     
  7. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    04.10.2003
    Lithium Ionen Akkus haben keine bestimmte oder maximale Anzahl von Ladezyklen, dies gilt nur für NiMH Akkus. Lithium Ionen Akkus altern, egal ob man sie nutz oder nicht. Schlecht ist nur eine Tiefentladung und zu hohe Temperaturen.
    Also nach ca. 3- 4 Jahren nach Produktion haucht der Akku sein Leben aus und wird bis dahin ständig schwächer.

    Gruß Mike

    Nachtrag: Viele "kleine" Ladezyklen sind besser als ein Ganzer, d.h. oft von z.B. 90 auf 100% ist besser als einmal von 0 auf 100.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2005
  8. Shetty

    Shetty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.552
    Zustimmungen:
    313
    Registriert seit:
    13.06.2004
    Du hast nicht richtig aufgepasst. Ladezyklus = einmal komplett vollladen. Sprich beim iBook mit 6 Stunden Akkulaufzeit wären 3 Stunden Arbeit - aufladen - 3 Stunden Arbeit - aufladen genau ein Ladezyklus.
     
  9. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    25.08.2004
    hm... das ist mal ein Problem was ich so gar nicht verstehe...

    Ich lade das PB über Nacht auf. Tagsüber wird es dann (Akkustrom) benutzt bis er jammert dass er Strom will... dann kommt das Stromkabel wieder rein.

    Wenn ich nicht dran arbeite liegt es im Standby und wartet auf mich. Mal kurz ins Netz? Deckel hoch, Mail checken, Deckel runter... warum Strom dranstecken???

    klär mich mal auf?!
     
  10. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    Registriert seit:
    18.01.2005
    Das stimmt so nicht. Ob ein LiIon-Akku kurze Ladezyklen verkraftet, hängt vom konkreten Akku und der Qualität der Ladeelektronik ab. Trotzdem ist der letzte Teil des Ladezyklus der potentiell belastendste, weil da die Ladekurve abflacht und mehr Wärme entsteht. Und Wärme mögen die Teile gar nicht (wie Du auch schon geschrieben hast).

    Tiefentladung sollte das NB verhindern, allerdings sollte man einen leeren Akku dann eben nicht monatelang liegen lassen (Stichwort Selbstentladung). Und ich kenne einige, die ihren PDA-Akku mittels Cradle in 7-8 Monaten hingerichtet haben....

    Snoop
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche