Ich hasse meinen iMac G5 + Install. Probs...

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Activision20, 28.04.2006.

  1. Activision20

    Activision20 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2004
    Alles fing damit an das der iMac ständig einfrohr... Ab damit zu Apple = Ramtausch (obwohl ich selber die Ramsteine hin und her gestauscht usw hab und AppleCare gesagt habe das der RAM anscheinend nicht das Problem sei, aber bitte). Mit neuen RAM frohr der iMac trotzdem immer wieder ein, wieder zu Apple = Logicboardtausch, iMac frohr trotzdem alle 2 Stunden komplett ein + Bluetooth Modul war defekt. Wieder zu Apple = neues Logicboard, neues Netzteil, neue Bluetoothantenne.
    Heute kam er dann endlich.... eingeschaltet... super... scheint alles in Ordnung zu sein. Schnell meine Musik und meine Fotos ins iPhoto laden... 3 x Kernelpanik.... Installations CD rein, OSX neu installiert... "Installation konnte nicht beendet werden (hab vorher die Festplatte formatiert), nochmal in abgesteckter Version probiert (keine Sprachpakete, kein iLife usw...) = Funktioniert... Jetzt iLife CD rein und = "Installation konnte nicht durchgeführt werden".... wieder neue Aufgesetz mit 2 Partitionen... "OS X konnte nicht installiert werden....!!!!

    Ich schmeiss das Teil gleich aus dem Fenster! Wieso kann ich iLife nicht installieren, sowohl die Version auf den Installations CD's als auch iLife 06 auf DVD kann nicht installiert werden und manchmal (nach 4 mal Aufsetzen an einem Nachmittag) kann auch OS X ohne iLife und anderen Schnick-Schnack nicht installiert werden.... Hat jemand einen Vorschlag...
     
  2. clemensk

    clemensk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    22.06.2005
    festplatte defekt...
     
  3. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    frieren - fror - gefroren. Ohne h.

    Nun zur Sache: Hardwaretest laufen lassen und ggfs. die Kiste dem freundlichen Applehändler wieder auf den Tisch stellen.
     
  4. Amiracer

    Amiracer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.03.2006
    Gibt es keine Möglichkeit das Gerät komplett zutauschen oder zu wandeln..
    Ich hätte schon keine Nerven mehr..
     
  5. Andy Macht

    Andy Macht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.12.2004
    wenn ich mich nicht irre musst du dem händler/hersteller 3mal die chance geben nachzubessern, danach kannst du die kohle zurückverlangen.
     
  6. joestoeb

    joestoeb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.085
    Zustimmungen:
    73
    MacUser seit:
    27.09.2003
    Nur dem Händler, bei dem du den Imac direkt gekauft hast, nur gegenüber dem, gegen den man Gewährleistung hat, gegenüber dem Hersteller hat man nur Garantie, wenn die keinen Tausch vorsieht, dann wird halt bis in aller Unendlichkeit repariert, in der Praxis wird aber dann doch mal irgendwann ein Austauschgerät fällig, ich denke mal dass Apple das auch nicht bis in alle Ewigkeit macht, mit dem reparieren.
     
  7. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    20.02.2004
    Ave,

    Ich für meinen Teil sag mal, Deine Geschichte hört sich sehr seltsam an, ist ja fast alles ausgetauscht, was man noch so austauschen kann, außer das Gerät selbst, Prozessor usw.
    Die Möglichkeit besteht ja ungemein, dass man ein so genanntes "Montagsgerät" erwischt, ist auch bei einer Firma wie Apple ohne weiteres möglich, nur kann man von hier aus schlecht ne Diagnose stellen, wo der Fehler im eigentlichen liegt. Kann nen Hardwareproblem sein, was ja fast schon durchgekaut wurde, kann aber auch an der Software der DVD liegen oder auch den DVD-Laufwerk zum einlesen. Denn Leseprobleme des Laufwerks, können dann solche Abenteuer auch nach sich ziehen. Manchmal kann die Ursache ganz simpel sein, aber der Fehler wirkt sich fatal auf das System aus. Ich tipp mal so auf das DVD-Laufwerk, obwohl es auch aus der Luft gegriffen ist, denn Kernelpaniken sind Hardwareprobleme die meistens durch Speicher oder Zugriffskonflikten hervorgerufen werden.

    Mortiis
     
  8. Activision20

    Activision20 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2004
    Ich hab auch gar keine Nerven mehr! Das ganze läuft jetzt schon seit 3 Monaten! Ich hab den Rechner über den AppleStore gekauft. Die werden sich dann wohl darum kümmern, mittlerweile hab ich ja die Nummer von einem Apple second level Berater der für mein Problem zuständig ist. Ich hab halt nur gehofft das die Kiste jetzt endlich funktioniert. Ihn jetzt wieder anzurufen ist mir mittlerweile schon etwas peinlich. Aber was soll ich machen? Ich geb doch nicht 1.700 Euro aus damit ich weils so lustig ist länger mit einem Servicemenschen telefoniere als vor dem Mac zu sitzen um damit zu arbeiten. Ich werd morgen die Install DVD von einer Freundin ausleihen. Mal schaun obs damit funktioniert...
     
  9. Kovu

    Kovu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.648
    Zustimmungen:
    100
    MacUser seit:
    11.12.2005
    Du handelst vollkommen richtig. Ich würde so weit gehen und auf ein NEUgerät bestehen. Normalerweise sollte der Techniekr das inzwischen sogar angeboten haben - Probleme geben sollte es aber keine.
     
  10. Activision20

    Activision20 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2004
    Naja, angesprochen hat er ja schon das Gerät gegen ein neues auszutauschen, sollte es noch einmal zu Problemen kommen. Aber einen Intel Mac und dann noch die erste Revision! Hört sich meiner Meinung nicht so gut an! Ich hätt lieber das Geld... oder einen iMac G5 Rev C...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen