iBook wegen 1 Pixelfehler zurückschicken?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von kermit.ks, 03.12.2003.

  1. kermit.ks

    kermit.ks Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.10.2003
    hallo,

    ich habe seit ein paar tagen mein neus ibook (das g3 900 combo) von cyberport für 949,-. soll ich es wegen 1 pixelfehler wieder zurückschicken? was würdet ihr an meiner stelle machen?

    sicher empfiehlt der eine oder andere das neue g4-ibook, für mich ist aber besonders zu diesem preis und weil ich noch ram und airport für das auslaufmodell habe das alte 900er schon ganz richtig ...

    danke für eure tipps zum pixelfehler !
    alex

    ps: er ist 1cm vom linken rand, 5 cm von unten
     
  2. Ochi

    Ochi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    03.11.2003
    Hi!
    Ich habe ein Apple Cinema Display in 20".
    Und das war noch etwas teurer als das iBook.
    Es hat 2 Pixelfehler, einen merklichen roten etwas oberhalb der Bildmitte, und einen weniger auffälligen hellgrünen, 5cm von den Rändern unten links entfernt.
    Ich habe mich damit schon fast abgefunden.
    Aber was sagen die anderen, sollte ich auch versuchen es zu tauschen?
    Habe es übrigens im Apple Edu Store gekauft, also Apple direkt.
     
  3. kermit.ks

    kermit.ks Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.10.2003
    hallo!

    schön, dass es gleichgesinnte gibt! "meiner" ist mir zuerst gar nicht aufgefallen, aber vielleicht ist er auch erst nach einigen standen entstanden (gibts das??) mein pixelfehler ist ganz dunkel, sieht also eher aus wie ein staubkorn ...

    keine meinungen der anderen?
     
  4. Ochi

    Ochi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    03.11.2003
    Nur keine Eile:
    Es ist ja bereits spät am Abend...

    Wenn bis morgen keiner antwortete, dann einfach nochmal etwas posten, um den Thread nach oben zu bringen...
    :cool:
     
  5. derschie

    derschie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.07.2003
    moinsen, also pixelfehler entstehen nicht nachträglich, die sind gleich von anfang an da...

    als ich vor 2 wochen mein ibook bekommen habe, hab ich erstmal alles auf den millimeter genau gecheckt, bin bei sowas sehr eigen und ich hätte das ding auch bei einem Pixelfehler zurückgeschickt... wenn man solche horrenden Preise für solche Geräte bezahlt, haben sie perfekt zu sein, ganz einfach, schließlich gibt es ja sowas wie ne Qualitätskontrolle...

    Und das Cinema-Display hätt ich erstrecht zurückgeschickt!!

    Gruss
     
  6. kermit.ks

    kermit.ks Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.10.2003
    gute idee, ochi: so machen wir´s :D
     
  7. breiti

    breiti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    17.04.2003
    ein oder zwei fehler sind aber noch locker in der toleranzgrenze der hersteller, also wenn ihr das ding schon länger habt als 14 tage (bei onlinekauf) dann ists mit dem umtausch sehr wahrscheinlich essig
     
  8. Ochi

    Ochi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    03.11.2003
    Seit einer Woche.
    Also rufen wir mal morgen den AS an...
     
  9. kermit.ks

    kermit.ks Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.10.2003
    hallo,

    also ich hab das ibook erst ganz frisch, da ist es formal kein problem. mich persönlich stört es vielleicht auch selbst gar nicht so, aber ich höre beim verkauf später mal jetzt schon die worte: naja, mit dddeeemmm pixelfehler biete ich dir 150€ weniger ...
     
  10. hobie

    hobie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.02.2003
    @derschie:
    Pixelfehler können sehr wohl auch nachträglich entstehen! Bei meinem PB ist das nämlich passiert.
    Und die Qualitätskontrolle ist dazu da, Bildschirme mit bis zu 5! Pixelfehlern durchzulassen. Rechne das mal hoch: 1024x768 (Auflösung vom iBook) = 786.432 Pixel. Wenn nun 5 davon nicht mitspielen, sind das 0,064% der gesamten Fläche! Beim 20" CD muss natürlich dementsprechend korrigiert werden. Ihr aber redet von 1 oder 2 Fehlern... Ich wünschte, die Automobilindustrie hätte solche Qualitätsstandards. Und jetzt macht euch noch mal Gedanken darüber, wie viele Fehler *jeder* PPC oder Intel oder AMD hat. Von Prozessoren verlässt nämlich *keiner* ohne tausende von Fehlern die Fabrik. :eek:

    Zu der eigentlichen Frage:
    Mein erstes iBook hatte einen toten Pixelfehler, etwa 1cm vom unteren Bildschirmrand, direkt in der Mitte. Fand ich zwar doof, aber mir ist überhaupt nicht in den Sinn gekommen, das Ding wieder umzutauschen. Warum denn auch, weil ich wusste das er da war?!? Denn im Alltag ist er mir nicht aufgefallen. Und das ist was zählt. Ich versteh ehrlich gesagt die Nasen nicht, die sofort sämtliche Hintergrundfarben unter dem Regenbogen auf den Desktop knallen, nur um herauszufinden obs tote Pixel gibt. Leute, wenns nicht auffällt, ist doch eh Banane, oder?!?
    Ich jedenfalls habe schon öfters meine toten Pixel gesucht (auf dem iBook und dem PB). Und das, obwohl ich wusste wo sie waren!

    Also locker bleiben und geniessen, in ein paar Tagen wird es nicht mehr auffallen.
     
Die Seite wird geladen...