ibook: Was bringt der Einbau einer 7200er Platte?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Dr_Nick, 15.06.2006.

  1. Dr_Nick

    Dr_Nick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    13.08.2005
    Hallo,

    nachdem ich in letzter Zeit öfters an einem Quicksilver (oder ist es ein MDD?) und einem eMac sitzen muss, durfte ich feststellen dass beide Geräte flotter starten und spürbarer flotter laufen als mein ibook.

    (eMac: G4 700, 512 MB RAM, Quicksilver G4 866, 384 MB, ibook G4 1.33, 1 GB RAM, alle OS 10.4.6)

    z.B. fühlte sich der Finder einfach "snappy" an während das auf dem ibook eine Qual ist. Programme starten schneller, etc.

    Woran kann das liegen? Ich habe auf dem ibook schon Neuinstallation etc hinter mir, es bringt alles nix. Die Kiste ist einfach nur laaaahm. Ein ganz besonderes Schmankerl ist iCal (warum zur Hölle braucht ein Kalender so lange zum Starten und lässt sich danach nicht mal flüssig bedienen?!? iPhoto hab ich aus Frust, glaube ich, letztes Jahr zum letzten Mal gestartet. iTunes ist 10x lahmer als auf meinem Athlon etc.)

    Wie dem auch sei: Meint ihr dass eine 7200er Platte Abhilfe schaffen könnte? Der Rechner swapt zwar kaum aber andererseits kann ich mir nicht vorstellen wo der Flaschenhals sonst liegen soll. Momentan ist die ab Werk eingebaute 5400er mit 80 GB drin.

    Wie sieht es mit Wärmeentwicklung und Stromverbrauch aus? Wenn es sich lohnt würde ich den Einbau nach Ablauf der Garantie wagen (Es ist in 3 Monaten soweit).

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  2. Junior-c

    Junior-c Gast

    Dein iBook hat nur eine 4200er Platte und keine 5400er drinnen. :p

    Was den Unterschied zwischen 5400 und 7200er Platten angeht gibts hier im Forum schon mehr als genügend Threads die sich mit genau diesem Thema beschäftigen. Nur soviel: 7200er sind nicht wirklich viel schneller als 5400er Platten und sind dagegen (derzeit) bei 100GB zu Ende. 5400er gibts für dein iBook bis 160GB (Momentus 5400.3). Bei Wärme- und Geräuschentwicklung tun sie sich auch nicht viel. Da kommts schon eher auf den Hersteller an.

    Also einfach mal die Suchfunktion anwerfen! ;)

    MfG, juniorclub.
     
  3. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Du sagst es schon.
    An der lahmen Festplatte des iBooks.
    Darauf würde ich als allererstes tippen.

    Wie schon gesagt:
    Es sollte (auch meines Wissens) eine 4200rpm-Platte sein.

    Halte ich nicht für ein Problem.
    Dürfte locker im Toleranzbereich liegen.

    Hihi...
    Die Argumentation ist so typisch.
    Und mir dennoch so oft etwas suspekt. ;)
    Dein iBook hielt jetzt 9 Monate.
    Der mit Abstand größte Risikofaktor in den nächsten drei Monaten dürfte nicht das "plötzliche Ableben (ohne dein Zutun)" deines iBooks sein, sondern der Platteneinbau.
    Nicht falsch verstehen: Ich halte so einen Platteneinbau mit der nötigen Geduld sehr gut für machbar.
    Aber das dürfte dennoch die aller-wahrscheinlichste Defektquelle sein.

    Dass in den nächsten drei Monaten "von allein" was kaputt geht, ist dagegen verdammt unwahrscheinlich.
    Da könntest du den Einbau auch gleich jetzt wagen. ;)

    Wobei der Termin aus einem anderen Grunde nicht "so doof" ist. Denn dann sollte es einige 160GB Perpendicular-Platten im Markt geben..


    PS: Nochmal zum Ursprungsthema zurück: Also ich habe den Austausch einer 4200rpm-Platte durch eine 5400rpm-Platte schon deutlich gemerkt.
    Alles fühlte sich "snappier" an, die Ladezeiten von Programmen sanken, und die Lese- und Schreib-Geschwindigkeiten stiegen (beispielsweise beim Duplizieren) deutlich.
    Nichtsdestotrotz solltest du natürlich keine "Wunder", i.e. Leistungen wie von einer Desktop-Platte (im eMac) erwarten.
     
  4. Junior-c

    Junior-c Gast

    @ Dr_Nic: Die von mir oben erwähnte Seagate Momentus 5400.3 ist bereits so eine Festplatte. ;)

    http://www.seagate.com/cda/newsinfo/newsroom/releases/article/0,,2732,00.html
    http://www.techsmec.com/2006/01/18/seagate_launches_160gb_perpendicular_har/

    Gibts ab knapp unter 200 Euro: http://www.geizhals.at/eu/a172949.html

    Warten kann bei Elektronikartikeln eigentlich nie schaden, da der Preis dann sicher fallen wird. Sollen ja noch einige Platten dieser Art von anderen Herstellern folgen. :cool:

    MfG, juniorclub.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ibook bringt Einbau
  1. w_roy
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    338
  2. Marie84
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    657
  3. allan
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    763
  4. Zen
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.122
  5. compukortschnoi
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    454

Diese Seite empfehlen