iBook vs. PC-Notebook für Uni-Einsatz

Diskutiere mit über: iBook vs. PC-Notebook für Uni-Einsatz im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Kuckuckskind

    Kuckuckskind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.02.2005
    Halli hallo! :)

    Ich hoffe, hier auf geduldige Menschen zu stoßen, die mich in die Geheimnisse des Mac-Universums einweihen ;)

    Ich muss mir nun endlich ein Notebook kaufen und habe mir fest vorgenommen, diesen Kauf noch in der folgenden Woche zu tätigen.
    Allerdings würde ich gern Qualität kaufen, die ich nicht zwei Wochen später in die Tonne treten möchte, weil sie sich, obschon vom Media Markt-Verkäufer ja so hoch gelobt, als völliger Schrott entpuppt. Leider fehlt mir das notwendige Know-how, um nicht doch auf irgendwelche Verkäufer herein zu fallen.
    Mein Hertz schlägt nun schon sehr für's iBook - win PowerBook kann ich mir leider nicht leisten, ich glaube aber kaum, dass ich so viel Leistung brauche... Zu dem was ich brauche:

    - Office-Anwendungen müssen laufen
    - W-LAN für's Funknetzwerk in der Uni
    - und die Sims 2 muss ich spielen können.

    Geht wohl alles mit dem iBook. Der Verkäufer im Mac-Laden hat mir lediglich geraten, den Arbeitsspeicher zu verdoppeln.

    Und meine paar Windows-Programme, an denen ich hänge, kann ich wohl auch über ein extra Programm laufen lassen.

    Aber wie sieht's denn mit der Bedienung des Betriebssystems aus? Ich habe mit einem Mac noch nicht so wahnsinnig viel gearbeitet, weiß aber von einem Freund, der ein iBook hat, dass das keine rechte Maustaste hat. Computer ohne rechte Maustatse? Wäre ungewohnt! Wie weit ist denn Mac mit Win ähnlich? Und wo liegen die Vorteile? Unterschiede? Isch nix Ahnung!!!

    Bin dankbar über jede Antwort! :)
     
  2. TheMaXim

    TheMaXim MacUser Mitglied

    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    11.11.2004
    Hi..
    Also dann fang Ich mal an.
    Zwei von deinen drei Punkten kann ich ein absolut "ja das geht" geben.
    Zu den SIMS 2 Kann Ich nix sagen da Ich das Spiel nicht habe.

    Office Anwendungen gibt es auch ziemlich viele.
    Habe bei mir noch zusätzlich das Office Paket von Microsoft installiert.
    Wlan ist absolut zuverlässig wobei Ich immer Probleme beim reinkommen habe. Als PC User kenn Ich das einfacher, indem Ich nur auf den IE drücke und er mich automatisch verbindet. Vielleicht geht das ja auch aber Ich weiß nicht wie.

    Mein IBook hat eigentlich keine Mängel außer das die ENTER Taste ein wenig knarzt was mich aber weiterhin nicht juckt.

    Ja das mit der rechten Maustaste hat mich viel Übung gekostet.
    Muss aber sagen das Ich doch nicht drumrum kam und mir noch zusätzlich eine 2 Tasten Laptop Maus zugelegt habe(auch von Microsoft)

    Vergiss es gleich irgendwelche Gemeinsamkeiten mit XP zu starten.
    Kurz gesagt:
    Es ist einfach anders und nicht vergleichbar.Klar bei manchen Programmen hast du Ähnlichkeiten aber vom BS selber gibt es keinen Vergleich.

    I Love it everyday drumm
     
  3. MacMoped

    MacMoped MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.01.2005
    Ganz kurz zur rechten Maustaste - einfach eine externe Maus anschließen (Kabel, Wireless, Bluetooth...) und schon hast Du eine "vollwertige" rechte Maustaste und kannst wie bei Windows rechtsklicken...
     
  4. todd

    todd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.07.2004
    OSX ist ein Traum (am Anfang bekommt man in den ersten zwei Stunden leichte Aggressionen, weil man sich nicht zurecht findet bzw. in M$-Mustern denkt, aber dann hat man es geschnallt und es ist geil)

    Die rechte Maustaste braucht man nicht ;) - aber wenn es dich berühigt, es gibt programme mit denen man auch eine rechte Maustaste simulieren kann. Ausserdem kannst du auch eine zwei Taste-Maus an das iBook ranhaengen.

    Die Vorteile liegen darin, dass das System sehr stabil ist (in 7 Monaten noch kein Systemabsturz *klopf auf Holz) - es kinderleicht zu bedienen ist - man (noch) keinen Virenkiller/spywarekiller braucht und die Firewall schon drin ist. Ausserdem ist es cool. :)

    Du wirst einen Switch nicht bereuen - ich rede da aus Erfahrung!

    Mit dem "mehr" Arbeitsspeicher hat der Verkäufer recht, aber wenn du Student bist, dann solltest du mal bei macatcampus.de schauen, die haben einen super Service und einen super Studentenpreis. (nein, keine Schleichwerbung - schau mal in der Suche da gibt es sehr viele, die hier auch super von Macatcampus schreiben.)
     
  5. Tink

    Tink MacUser Mitglied

    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.07.2002
    Hihi kuckuckskind,

    der Mac hat auch eine rechte Maustaste. Wenn du eine normale 2-Tastenmaus anschließt. Wenn du nur mit dem Trackpad arbeitest oder die original Apple-Maus benutzen möchtest, dann musst du gleichzeitig mit dem Mausklick die CTRL-Taste drücken, wenn du einen Rechtsklick machen willst.

    Das Mac OS ist sehr leicht und intuitiv zu bedienen und relativ "wartungsfrei". Für die meisten Win-Programme gibt es auch Mac-Versionen oder Alternativen, die man dann auch benutzen sollte. Eine Win-Emulation auf dem Mac ist ziemlich langsam, weil sie sehr viel Leistung benötigt.

    Für den Mac gibt es übrigens auch MS Office.

    Ich bin vor anderthal Jahren von Win auf Mac gewechselt und habe den Schritt keine Sekunde bereut. :)
     
  6. todd

    todd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.07.2004
    Also bei mir ist es im Uninetz absolut zuverlässig - er verbindet sich automatisch. Noch nie Probleme gehabt.
     
  7. domnk

    domnk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    67
    Registriert seit:
    26.08.2004
    Hallo,

    ich will mal nicht pingelig sein, denn die Antworten hätte man auch mit der Suche sicher beantworten können.

    Office

    Hier herrscht die breite Auswahl. Sowohl MS-Office als auch Open Office sind verfügbar, es gibt auch einige andere Alternativen mit denen ich mich noch nicht wirklich befasst habe. Hier mögen andere die Empfehlungen übernehmen. Ich für meinen Teil bin zufrieden mit dem Produkt aus Redmond.

    W-Lan

    Sollte kein Problem sein, außer deine Uni verwendet bei der Anmeldung zum Netz ein Programm, dass nicht für den Mac verfügbar ist. Ich meine mich an einen derartigen Thread erinnern zu können.

    Sims 2

    Afaik erscheint das Spiel für den Mac erst am 12. Juni, bei den [url="http://www.amazon.com/exec/obidos/tg/stores/detail/-/videogames/B0006B63RW/tech-data/104-4123991-3203161]Systemvoraussetzungen[/url] müsstest du es aber spielen können. Inwieweit es dann wirklich möglich ist bleibt abzuwarten wenn das Spiel tatsächlich erschienen ist.

    Generell kann ich zum iBook raten, ich hatte noch keine schlechten Erfahrungen damit. Es bleibt aber die Frage, an welchen Win-Programmen du denn hängst. Vielleicht finden wir Alternativen für den Mac, vielleicht kannst du sie über Virtual PC laufen lassen, vielleicht machen sie eine Empfehlung für den Mac aber auch fahrlässig.

    Unter OS X kannst du, statt die rechte Maustaste zu benutzen, mittels Strg-Klick ins Kontextmenü gelangen. Wenn du das, so wie ich, nicht willst schließ doch einfach die nächstbeste USB-Maus an und erfreue dich an deren realer rechter Maustaste sowie am Scrollrad. Beides wird nämlich problemlos unterstützt.

    OS X und Windows sind sich, Gott sei dank, nicht im Geringsten ähnlich. Auf dieser Seite der Computerwelt arbeitet es sich einfacher, problemloser und vor allem sorgenfreier. Du wirst aber feststellen, dass hier fast alles so funktioniert wie es soll und du dich im System schnell zurecht finden wirst.

    Ich hoffe ich konnte einige deiner Fragen klären und du triffst die für dich richtige Entscheidung.

    lg
     
  8. die-Muetze

    die-Muetze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.09.2004
    Ich habe ein ibook (wie du siehst) und benutze es genau in dem Einsatzgebiet, daß du beschrieben hast. Auch ich hatte bis vor einem halben Jahr einen Win-PC und die rechte Maustaste fehlt mir nur selten aber wenn du möchtest kannst du eine Maus mit eben dieser Taste auch anschließen (ist für einige Anwendungen ganz hilfreich). Das Betriebssystem ist sehr einfach zu erlernen für einen "normalen" Anwender, der einige Texte schreiben möchte, etwas Tabellen kalkuliert und gelegentlich einige Folien an die Wand bringt. Die Ähnlichkeit zu Win ist nur bedingt gegeben - da ist OS einfach wesentlich intuitiver und natürlich schöner anzuschauen.
    dm
     
  9. tozzer577

    tozzer577 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2005
    Die rechte Maustaste kannst Du auch simulieren, indem Du vormMausklick einfach die CTRL-Taste gedrückt hälst.
     
  10. Supersonic

    Supersonic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    26.07.2003
    Ich kenne Sims2 nur aus der Win-Welt, und da braucht es schon einiges an performance. Ich befürchte, da ist ein iBook nur mit einer niedrigen Auflösung und nicht allen Effekten auf "ein" nicht überfordert. Aber ich lasse mich gern eines besseren belehren...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook Notebook Uni Forum Datum
Neu Einsteiger aus dem Windows Lager sucht iBook Empfehlung Mac Einsteiger und Umsteiger 04.10.2014
iBook G4 ein paar Probleme Mac Einsteiger und Umsteiger 12.12.2012
IBook kaufen Mac Einsteiger und Umsteiger 16.01.2012
Datentransfer von altem Notebook auf iBook Mac Einsteiger und Umsteiger 14.09.2005
iBook G4 800 Combo 12 oder doch lieber notebook? Mac Einsteiger und Umsteiger 28.11.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche