iBook, Virtual PC 7 (Windows Server 2003 und Oracle9i)

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von micdeluxe, 09.06.2005.

  1. micdeluxe

    micdeluxe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.06.2005
    Hallo,

    ich habe vor mir ein iBook zu zulegen.

    das aktuelle Apple 12" G4 iBook (aber mit 1,2GB RAM)

    Was ich aber vorher wissen muss ist, ob ich da dann Virtual PC 7 drauf laufen lassen kann.
    Ich will dort dann Windows 2003 Server installieren und eine Oracle9i Datenbank aufsetzen. Das das alles keine Performance hat ist mir klar, aber das ist auch nur für Schulungen gedacht.

    1. Frage geht Windows 2003 Server in Virtual PC 7 ??? Habe bis jetzt immer nur von Win XP Pro gelesen.
    2. Bringt mir der Arbeitsspeicher von 1,2 GB dort etwas mehr Performance ???
    3. Muss ich mir Virtual PC genauso wie VMWare vorstellen ??? Oder ist Virtual PC nicht so unabhängig???

    Okay ich warte auf antworten =)

    cYa
     
  2. Turm

    Turm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    17.01.2005
    Virtual Pc läuft mitnichten mehr shclecht als recht unter Tiger
     
  3. micdeluxe

    micdeluxe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.06.2005
    Also würdest du mir davon abraten???
    Was ich bis jetzt gelesen habe, soll es eigentlich "ganz gut" laufen, wenn man nicht gerade spielen will.
    aber du meinst, das ist mehr ein vpc vs tiger problem ???

    Wenn das nicht klappt, dann kann ich mir keinen MAC anschaffen =(
     
  4. sack

    sack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    20.09.2004
    ich habe VPC 7 auf meinem PB12''/1,5GHz/512MB/10.4.1, Windows 2000 läuft ziemlich hakelig, aber in der Not ausreichend, Win XP ist nahezu unbrauchbar, Win2003 sollte prinzipiell funktionieren, ist aber mindestens so leistungshungrig wie XP, kannst Du also nur hoffen, dass Dein zusätzlicher Speicher Dich rettet. Allgemein läuft VPC7 nicht so toll, wie es die Werbung glauben machen will. Selbst auf meinem PM G5/2x2G mit unendlich viel Speicher arbeite ich mittlerweile nur noch via RDV auf einem echten XP-Rechner im Nachbarraum.

    Sack
     
  5. schuecke

    schuecke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    10.01.2004
    VPC ist absolut kein Ersatz für einen "echten" PC, aber für Testzwecke ist das durchaus brauchbar. Beispiel: Ich hatte auf einem ibook 933 Mhz zum Testen einen Win2003-Server laufen und ein Win2k dazu als Client - natürlich ist das langsam, aber es erfüllt für manche Dinge seinen Zweck. 1 System allein läuft teilweise schon recht gut, besonders Win2k.
    Genug RAM solltest du schon haben, ich hatte da 1,12 GB drin, damit ging das ganz gut. Was da fehlte, war eher mehr CPU-Leistung, aber die hast du ja.
    Den RAM wird auch weniger dein Windows brauchen, sondern mehr die Oracle-DB...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook Virtual (Windows
  1. w_roy
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    342
  2. Marie84
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    659
  3. macbak
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.007
  4. Fadriano
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    344
  5. popescu
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.058

Diese Seite empfehlen