Ibook&Switch ?!

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Cherubim, 31.07.2005.

  1. Cherubim

    Cherubim Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    31.07.2005
    Abend,

    ich habe hier schon viel gelesen und mich nun dochmal entschlossen zu posten ;)

    Ich werde dieses WS ein Jurastudium beginnen und möchte mir passend zum Studium ein Notebook besorgen.
    Apple war bisher nie ein Thema für mich,aber nach dem ich mich einige Zeit durch den Notebookdschungel gewühlt hatte, schlug mir ein Freund vor, mich doch einmal über Apples ibook zu informieren.
    Er selbst nutzt seit einigen Jahren ein ibook, was läuft und läuft und eine lange Akkuzeit besitzt.Außerdem hatte er im Gegensatz zu anderen Laptopbesitzern(non-apples) nie Probleme die weitere Kosten verursacht hätten und/oder relativ schnell ein neues Notebook zu Folge hatten.

    Da ich das Apple OS und Design auch als positiv empfinde,liebäugle ich nun damit mir evt. ein Ibook zu zulegen.
    Allerdings ist die Entscheidung ins Wanken geraten, seit dem ich hier bei euch im Board rumstöber *hust*, da doch recht viel Kritik&Probleme dargestellt wurden.

    Die Technik im Ibook ist ja nun nicht unbedingt der Renner,da gibt es non-apple Notebooks schon mit wesentlich besser Hardware zum gleichen Preis.

    Warum also ein Ibook ?
    Im Board antworten darauf viele - perfekt für einen Studenten, der Office nutzen, surfen und Musikladen möchte - schön und gut, aber das habe ich auf anderen Notebooks auch ,...und günstiger.
    Ist das alles ?

    Ich würde das Ibook schon häufig nutzen, d.h es wäre an meinem Studienort mein Desktop-PC Ersatz (zumindest für die 1st Zeit).
    Ich möchte nicht großartig Games zocken und verlange auch keine grafischen Wunder, aber sind wenigstens etwas bessere Games, als ein Bubble oder wasweißich möglich ? ;)

    Desweiteren würde mich interessieren,ob ihr persönlich den 12 er oder 14 er wählen würdet (unabhängig vom Preis) ?
    Ist der Unterschied zwischen einem 14 und 15 er groß ?

    Ich war ehrlich gesagt schon kurz davor, das Ibook zu kaufen - da ich aus der Bekanntschaft nur gutes gehört habe - klein,stylisch,läuft perfekt&schnell,preislich ok,nicht so anfällig,gutes OS,...

    Allerdings bin ich mir seit dem ich in Boards rumstöber nicht mehr so sicher ;)

    Bewegt mich mit überzeugenden Argumenten zum Kauf ;)

    Ehrliche Meinung, ganz rational - lohnt es sich im vgl.zu Konkurrenz ?

    Ebenfalls, möchte ich gern noch wissen, ob sich nicht in kürze etwas leistungstärkeres&besseres anbahnt; ich hatte öfters etwas von Intel-Macs gelesen...

    Nicht, dass ich jetzt zuschlage&kaufe und in ein paar Wochen/Monaten kämme etwas bedeutend besseres....

    Danke,
    Cherub
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2005
  2. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    Also wenn du es als Desktopersatz verwenden möchtest und nicht durch die Gegend tragen möchtest würd ich dir das 14" iBook empfeheln.
    Allein schon das BS auf den iBook schläg die no- name Books um längen, weil einfaches work and flow.
     
  3. Mitgel

    Mitgel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.04.2005
    Ich habe mir vor 3 Monaten ein iBook gekauft, um es in der Schule zu nutzen und ich kann nur sagen: ICH FREUE MICH JEDEN TAG MEHR ES GETAN ZU HABEN!!! Es gibt im Grunde keine Probleme mit dem iBook, also sei nicht erschrocken über das Forum. Ich kann´s dir nur empfehlen, denn wenn du Probleme haben solltest, die Community hier hilft dir immer in Sekundenschnelle.

    Fazit: Überleg nicht, sondern kauf dir eins!!! Du wirst es nicht bereuen.
     
  4. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Eignetlich spricht nichts gegen ein ibook und ich würde Dir ein solches empfehlen. Natürlich kannst Du, das hast Du ja selber schon mitbekommen, keine riesen Leistungen erwarten, aber wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann stellt das kein weiteres Problem für dich dar.

    Die Akkulaufzeit ist wirklich eine solide Angelegenheit und ich denke, dass gerade das die wichtige, für Studenten ausschlaggebende Argumentation sein drüfte.

    Ich habe auch ein iBook und ich kann aus meinem Erfahrungsschatz zu diesen Dingern sagen, dass ich, entgegen meinen Behauptungen und Standpunkten vor einigen Monaten, kein 14" empfehlen würde. Die Dinger lassen sich schlicht und ergreifend nicht so gut transportieren. Solltest Du aber ein Notebook brauchen, welches Du nicht so oft mitnehmen möchtest, würde ich Dir ein 14" ans herz legen.

    dasich
     
  5. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.02.2005
    <- zufriedener 12" iBook Besitzer.

    Und ja, das 12" hat keine wesentlichen Nachteile gegenüber dem 14" und ist viel handlicher. Für Studenten gibts im Apple Store übrigens auch gut Rabatt!
     
  6. Cherubim

    Cherubim Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    31.07.2005
    Hm, ich stelle mir bzgl. des 12 eher die Frage; ob auf einem doch eher relativ kleineren Display längeres Arbeiten effektiv möglich ist ohne das man einen Schlag bekommt oder die Augen zucken ;)
     
  7. wolfidresden

    wolfidresden MacUser Mitglied

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    04.01.2005
    Hallo,

    ich habe mir im letzten Februar mein 12" Ibook gekauft und habe es noch keine Sekunde betreut. Ich habe es quasi jeden Tag in der Uni dabei und freue mich immer wieder, wie einfach es sein kann einen Rechner zu bedienen. Ich bin nun keineswegs ein Anfänger in Computerfragen, aber nach zwei Win-Notebooks mit XP und allen anderen Windows Versionen auf diversen Desktop-Rechnern, kann ich nur sagen das Mac OS-X das beste ist was ich je benutzt habe. Alles geht leicht und schnell von der Hand und das vor allem ohne Hintergrundwissen. Hat mich am Anfang schon recht irritiert das man sich nicht, wie unter Windows üblich durch lange Insatllationsmenüs klicken muss, nur um dann festzustellen das es wieder mal eine Bluescreen gibt.
    Die Verarbeitung ist gut und die Akkulaufzeit hervorragend. 5 Stunden sind es bei mir immer.

    Also meine ehrliche Meinung ist: KAUF das 12" Ibook und werde glücklich
     
  8. voodoo.user

    voodoo.user unregistriert

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.02.2005
    Ich kann nach drei Wochen Nutzung nur positives berichten. Die Laufzeit ist wirklich beeindruckend, mit aktiviertem Airport und ca. dreiviertel Displayhelligkeit komme ich auf gute fünf Stunden. Auch wenn das iBook augenscheinlich nicht mehr up-to-date ist, macht es das in der gefühlten Geschwindigkeit gut wett. Wenn der Prozessor bei mir im mobilen Betrieb auf halber Kraft läuft, habe ich keine Probleme bei gleichzeitigem Brennen, Surfen, Chatten und Benutzen von Office. Viel macht hier wirklich der RAM aus.
    Wenn es dein Desktop-Ersatz werden soll, würde ich das 14" iBook empfehlen, denn 12" können arg klein sein. Da finde ich persönlich das Arbeiten mit dem 14"-Modell wirklich angenehmer. Das 12" ist natürlich optimal, wenn du es oft mit dir herumträgst und zuhause an einen Monitor anschließen kannst. Das iBook kann allerdings (normalerweise) nur den Inhalt des LCD auf den externen Bildschirm spiegeln.
    Da ich mein iBook meist auch zuhause verwende und dazu noch wegen meiner Weitsichtigkeit einen größeren Bildschirm bevorzuge, habe ich mich für das 14"-Modell entschieden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2005
  9. Luky

    Luky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.07.2005
    ich arbeite seit einem halben jahr mit einem Ibook und mir hätte nichts besseres passieren können. 14" oder 12" sind beide super, liegt nur an dir!
     
  10. dust123

    dust123 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Hab seit Anfang des Jahres das 14" iBook und bin sehr enttäuscht...

    ... das ich nicht das 12" genommen hab. ;)

    Aber Scherz beiseite. Wie gesagt seit Anfang des Jahres habe ich mein iBook (mein allererster Mac). Die Konsequenz war verheerend: Keine 2 Monate später flog die WinXP-Kiste aus der Wohnung und wurde durch einen iMac ersetzt. :D


    Von den Hardwaredaten darfst du dich nicht abschrecken lassen, alles was man machen will läuft in hervorragender Geschwindigkeit (es sei denn du willst wirklich Videoschnitt mit deinem iBook machen). Das iBook ist flüsterleise und hält von den Akkulaufzeiten locker den Vergleich mit nem Centrino stand. Das wichtigste Argument für ein Apple-Notebook ist aber MacOSX denn es garantiert geradezu ein problemfreies Arbeiten.

    Da die Auflösung bei dem 12" und dem 14" identisch ist, würde ich dir die 12" Variante empfehlen. Leider hatte ich mir bei meinem Kauf nicht ordentlich darüber nachgedacht.
     
Die Seite wird geladen...