ibook scheintot und wieder auferstanden

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von xerxel, 28.09.2004.

  1. xerxel

    xerxel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.06.2003
    Hallo zusammen,

    woran kann das liegen das mein ibook G3 nach ordnungsgemässem Ausschalten (gestern abend) heute nichts mehr von sich gibt. Nach Betätigen des EIN/AUS-Schalters war kein Ton zu hören noch hat sich irgendwas getan...habe dann Akku rausgenommen...Sepicher raus...probiert: NIX...aber nach 30-minütigem Dauer-Einschalten hats dann doch wieder geklappt und die Kiste sprang an!
    Und dann hat das Teil scheinbar einen reset gemacht, da die Systemuhr auf 00:00 stand und ich das Jahr 1970 hatte...oder passiert das wenn der Akku entfernt wird?
    Was kann das bedeuten? Warum ist das Gerät erst scheintod und dann wieder frisch fromm fröhlich?

    dasXerxel
     
  2. fischlunge

    fischlunge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.09.2003
    Wahrscheinlich Mitleid. ;)

    Nein, im Ernst: keine Ahnung. :rolleyes:
     
  3. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    es gab wohl ein Problem mit der PMU (Power Management Unit). Durch das Entfernen des Akkus verliert das PRAM seine Pufferbatterie und die in der PMU gespeicherte Uhrzeit und Datum und alle anderen darin gespeicherten Werte werden auf default gesetzt.

    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=14449 beschreibt wie man einen gezielten reset auf die PMU macht. Kann bei dir sicher nicht schaden.

    Cheers,
    Lunde
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen