iBook: PPC vs. Intel

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Blazkowicz, 30.03.2006.

  1. Blazkowicz

    Blazkowicz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.01.2006
    Hallo,
    da ich mich jetzt endlich nach langem hin und her für ein (wunderschönes) iBook entschieden habe, wollte ich fragen, ob sich ein PPC iBook überhaupt noch lohnt, da ja im April die MacBooks mit Intel-Kern erscheinen.

    Jedoch hat sich ein enger Bekannter vom mir das MacBookPro gekauft und es innerhalb einer Woche wieder verkauft und sich wieder (s)ein 15" G4 PPC geholt.
    Da er schon sehr lange mit Macintosh arbeitet, hat er mir empfohlen, wenn ein Intel-Mac, dann aber erst noch ein paar Jahre warten, bis alle "Kinderkrankheiten" entfernt sind.

    Laut ihm ist der PPC in den nächsten 2 Jahren noch der ideale Prozessor.
    Dann sollte man auf einen Intel-Mac umsteigen.


    Was denkt Ihr darüber???

    Jetzt noch PPC oder lieber gleich Intel oder doch mit Intel noch warten???



    Gruss
    Blazkowicz
     
  2. OFJ

    OFJ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.075
    Zustimmungen:
    537
    MacUser seit:
    15.10.2004
    Ich sags ja nicht gerne aber benutze bitte die Suche - das Thema ist hier schon total ausgelutscht
     
  3. tomnolix

    tomnolix Gast

    bleib noch bei ibook. habs mir letzte woche auch bestellt.. bzw hole dir ein powerbook... intel is noch net wirklich kompatibel... preis leistung stimmt so net...
     
  4. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Wie geil, was für Antworten!!!

    Also, die Sache sieht momentan noch folgendermaßen aus:

    Viele schwören momentan noch auf die G4-Book-Systeme, weil gewisse Kinderkrankheiten momentan wohl auch nicht mehr von der Hand zu weisen sind.
    Das bedeutet, die G4 Book sind auf jeden Fall nicht so schnell, wie die jetzigen Intel-Books, doch haben sie den großen Vorteil, dass sie relativ stabil laufen und relativ ausgereift sind!
    Tue Dir dort aber auch den Gefallen und checke ein Powerbook der letzten Generation sehr genau aus, da auch dort bei vielen Books ein Serienfehler vorlag/vorliegt; bediene da in der Tat mal die Suche... hier lässt sich einiges darüber finden!

    Übrigens, dass jetzt die neuen IBooks rauskommen sollen ist immer noch ein Gerücht und wird sich entweder morgen bestätigen oder sie werden irgendwann in den nächsten Monaten kommen aber sicher sagen kann Dir das noch niemand ausser Steve und seine Mitarbeiter wahrscheinlich.

    Ich selber warte auch definitv noch, nachdem ich letztes WE 2 Intel-Macs ein bissel unter die Lupe nehmen konnte, konnte mich jedoch keiner so richtig überzeugen, so dass für mich und meine Belange die Intel-Schiene auch erst für die nächsten 2 Jahre gestorben sein wird.

    Mein Vorschlag, warte noch auf die neuen Books, schau sie Dir an und entscheide dann. Falls Du Dich, wie einige andere User auch, für die G4 Prozessoren entscheiden solltest, weisst Du auf jeden Fall, dass Du einen zuverlässigen Partner an Deiner Seite hast, was bei den jetzigen Intel-Systemen noch nicht so sicher ist!

    MfG
    Qsan
     
  5. Mister Knister

    Mister Knister MacUser Mitglied

    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    27.04.2005
    Ich habe mir auch ein PowerBook bestellt weil ich keine Lust auf Kinderkrankheiten hab. Die Books sind ausgereift und nicht so instabil wie die Intels.

    @ qsan: Welche Serienfehler, ich hab noch nie davon gehört!

    Der Mister Knister
     
  6. fred234

    fred234 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.04.2006
    Spontan würde mir da z.B. die Streifen im Display einfallen, aber wie gesagt, einfach mal suchen.
     
  7. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Das Soundschleifenproblem, die Displaystreifen und bei den 15" Teilen die RAM-Slots beispielsweise.

    Selbst Apple hatte ne Zeit lang keine Lösung für das Soundschleifenproblem und sie haben dann netterweise dazu geraten, immer nur 1 Audio-Applikation laufen zu lassen und nicht mehrere, weswegen die PB`s dann für die Pro`s auch nutzlos gewesen sind.

    Displaystreifen gabs wohl bei den 17" der letzten Baureihe, wenn ich mich richtig erinnere und bei den 15" waren einige RAM-Slots defekt!

    Ich erinnere mich aber mittlerweile schon nicht mehr so genau, deswegen solltest Du mal hier in der Suche ein bissel stöbern, da wirst Du unter Garantie ne Menge finden.

    MfG
    Qsan
     
  8. jan iB G4

    jan iB G4 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    25.11.2005
    Habe auch ein iBook und werde so schnell nicht tauschen. Hab max. Ram und 60Gb HD, und das wird auch noch für die nächste Zeit reichen! Es drängt also nicht auf Intel umzusteigen! Es wird immer wieder schnellere Books geben, aber im Vordergrund steht, dass man stabil arbeiten kann. Kaufe der evtl. ein PPC iBook und versteiger es in nem Jahr und kauf dir dann ein Intel Book, wenn sie ohne weitere Probleme laufen! Meine Meinung! MFG
     
  9. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    -> gefixt (Quicktime bzw. Systemupdate)
    Betroffene Displays (übrigens waren das die 15" der letzten Generation) werden ausgetauscht
    War eine Revision davor, die neuesten sind nicht betroffen.
    Und hierzu gibts eine Seriennummernabfrage bei Apple mit Reparatur der betreffenden Modelle.
     
  10. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Ich sagte ja bereits, dass ich mich nicht mehr so genau erinnere und er suchen müsse.

    Echt, ist das Soundschleifenproblem mittlerweile gefixt?
    Wusste ich nicht! Dachte schon es wird so ne Odyssee wie beim Single PM 1,8, hehehehe!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen