iBook - Powerbook

Diskutiere mit über: iBook - Powerbook im Digital Audio Forum

  1. juggleberry

    juggleberry Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    21.06.2004
    ok die diskussion gabs bestimmt schonmal, ich hab aber mit der suchfunktion nichts (aktuelles) gefunden...

    also ich arbeite mit einem g4 1ghz iBook mit 768mb ram und hauptsächlich ableton live.
    bei ableton erreiche ich meistens wenn die projekte halb fertig sind eine rel. hohe cpu- auslastung so dass ich nicht mehr wirklich weiterarbeiten kann.
    jetzt bin ich am überlegen ob ein "altes" (12", 1,3ghz) powerbook da abhilfe schaffen könnte. die 200mhz mehr rechenleistung fallen denke ich nicht so krass ins gewicht, aber wie verhält es sich mit dem schnelleren fsb und dem grösseren cache? mich wundert das oft wenn man in interviews liest dass leute komplette alben ausschliesslich mit 400mhz powerbooks gemacht haben...

    wäre nett wenn jemand der evtl. beide sachen hat mal seine meinung dazu posten könnte.

    danke im voraus

    (ich weiss, das hat nicht direkt was mit digital audio zu tun, aber hier schauen denke ich die leute rein die ähnliche anforderungen an einen rechner haben wie ich)
     
  2. stadtkind

    stadtkind MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.744
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    06.10.2003
    Naja, wenn es mit dem iBook gerade mal für die Hälfte reicht, dann ist ein besserer FSB etc. für die andere Hälfte wohl kaum ausreichend.
     
  3. samweis

    samweis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.11.2003
    Verbesserung würde wohl nur ein aktuelles Powerbook mit 1,67Ghz bringen.
    Von der anderen Alternative mit dem 12"-Pbook würde ich abraten. Das Geld wäre nicht gut investiert.
     
  4. kay101011

    kay101011 Gast

    gebrauchte macs sind immer der falsche rat (außer sie sind erst ne woche alt)!
     
  5. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.04.2004
    wenn du die reine midi-bearbeitung nimmst ist ein 400er kein problem. happig wird es, wenn du alle spuren deiner virtual instruments und effects ohne zu bouncen oder freezen abspielen möchtest.

    machmal macht es auch sinn, mehrere kanäle zu gruppen zusammen zu fassen und die gruppen mit einem einzigen plugin zu bearbeiten anstatt -zig instanzen des plugs zu öffnen. es macht auch sinn, nicht jedem popeligen handclap eine stereo-spur zuzuweisen.
     
  6. juggleberry

    juggleberry Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    21.06.2004
    hm ja ich weiss schon, aber future loop foundation hat z.b. 2003 ein album nur mit einem 400mhz powerbook und vsts (ohne externe klangerzeuger) gemacht...der hat aber auch schätzungsweise bis ins unendliche gebounced.
    ich glaub mit logic oder cubase wärs auch kein problem mit einem ibook aber ableton kann leider noch nicht freezen...ich hoffe das kommt bald. das mit den gruppen ist mir schon klar und ich mach das auch soweit wie möglich nur ist man da auch wieder relativ eingeschränkt...

    merci für die antworten, dann heisst wohl sparen und irgendwann einen g5 kaufen :D
     
  7. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.04.2004
    @juggleberry: ich hatte bis vergangenes jahr auch nur ein 400er pb. mein workflow war damals: ideen in eine workstation (roland xp-80) rein gehackt, anschliessend ein midi-dump nach cubase, nacheditieren der einzelnen spuren, anschliessend vstis den spuren zugewiesen, efx dazu. so bald eine spur fertig war, hab ich sie gebounct und hatte wieder ausreichend performance für weiteres arbeiten.

    (using cubase sx3, halion3, d'cota, hypersonic, the grand, darbuka, latigo, virtual guitarist, vg ee, groove agent, complete|2...)
     
  8. Don Caracho

    Don Caracho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2003
    ich benutzte ein 12" iBook für Traktor DJ, habe es verkauft und mir ein 1,33 Ghz Powerbook angeschafft, bin unendlich zufrieden, vorallem passt es jetzt farblich zu meiner Firewire Audiophile ;-)
    Wahrscheinlich macht es mehr im Kopf aus aber ich stelle mir einen kleinen Unterschied schon vor! Habe jetzt aber auch 1,25 GB Ram und früher nur 512 MB.
     
  9. juggleberry

    juggleberry Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    21.06.2004
    ich hab mir jetzt mal die neuen pb´s näher angeschaut.....


    dayum, ich brauch geld :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook Powerbook Forum Datum
Einfache Aufname: ibook mit soundkarte? Digital Audio 16.11.2010
Ableton live X & AKAI APC40 mit iBook G4 1,2 GHz 1,25 GB OSX 10.4.11? Digital Audio 01.09.2009
IBook G3 als zusätzlicher LogicPro-Controller Digital Audio 22.12.2008
iBook oder Powerbook Digital Audio 24.01.2006
iBook oder Powerbook für Recordings? Digital Audio 09.04.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche