IBook plötzlich Bildschirm schwarz

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Paulchen4711, 13.02.2006.

  1. Paulchen4711

    Paulchen4711 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    26.10.2004
    Hallo zusammen,

    also zunächst einmal möchte ich zugeben, daß ich ziemlicher Apple-Newbie bin. Aber auf jeden Fall bin ich mit dem, was ich als Besitzer eines iBook 14´´ (1,42 GHz, mit 1 GB RAM und 80 GB HD) erleben konnte, bis dato mehr als zufrieden.

    Bis gestern: Ich startete Apple Works und klickte bei einer Menü-Auswahl auf "fertig", woraufhin plötzlich der Bildschirm schwarz wurde (Akku war noch ausreichend voll). Nach längerem Druck auf die Ein-/Austaste ging der Rechner aus und startete nach erneutem Druck wieder normal.

    Hierzu habe ich ein paar Fragen:

    1. Ist es bei einem Absturz (wenn denn mal einer auftritt) "normal", daß der Bildschirm schwarz wird.

    2. Woran kann man erkennen, daß nur die eine Applikation "tot" ist und nicht der ganze Rechner, so daß ich diese Applikation über das Finder-Menü "Sofort beenden" abschießen und ohne Neustart weiter arbeiten kann.

    3. Könnte es andere Probleme als Softwareprobleme geben, die zu meinem Absturz führen?

    Danke für die Antworten.

    Gruß, Paulchen
     
  2. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Hi,

    das der Bilschirm total schwarz wird ist eigentlich eher ungewöhnlich!!!
    Ist denn das Ibook bis dato noch einmal abgestürzt?

    Mit Apfel + Alt + ESC kannst Du sowas wie ein Taskfenster aufmachen, wo Du die einzelnen Applikationen auch abrupt aber sofort beenden kannst ohne den Rechner brutal aus zu machen und wieder neu hochfahren zu müssen.
    Na ja, und eben daran erkennste das ja auch, denn wenn der ganze Rechner tot wäre, dann würde das Fenster ja gar nicht mehr aufgehen und Dir nichts mehr anzeigen, richtig?
     
  3. Paulchen4711

    Paulchen4711 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    26.10.2004
    Nein, das IBook ist vorher kein einziges Mal abgestürzt. Dies war das erste Mal, weshalb ich auch so erschrocken bin... Was kann das denn gewesen sein? Kann man mit der DVD einen verläßlichen HW-Test vornehmen oder ist das nicht erforderlich?

    Gruß, Paulchen
     
  4. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Das kannste natürlich erstmal machen, damit Du beruhigt bist und weisst was los ist.
    Doch der Apple-Hardware Test ist schon recht verlässlich!!!

    Ich würd mir jetzt aber nicht so den großen Stress machen erstmal.
    Wenn nichts weiter passiert ist und in der nächsten Zeit auch nichts großartiges mehr kommt, dann wirds an irgendwelchen softwaretechnischen Umständen gelegen haben, die zu dem Zeitpunkt herrschten.

    Schau mal was der Test rausgibt und wenn der i.O. war, dann kannste von ausgehen, dass da softwaremäßig was im Argen war.
    Hast Du denn wirklich gar nichts an neuer Software aufgespielt?
    Ich hatte das mal, dass ich bei der Inst. von DiskWarrior was vergeigt hab und der Mac nicht mehr zu starten war. Nach nem SafeBoot und löschen des Programms lief die Kiste dann wieder ganz normal.
    Wenn alles nicht hilft, so als letzten Schritt, würde ich persönlich einfach die Restore-DVD reinhauen und "Archivieren und Installieren" wählen um Deine Progr. und Daten zu behalten und alles nochmal schöööön sauber installieren.
    Mach aber erstmal den Hardw. Test!!!
     
  5. Paulchen4711

    Paulchen4711 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    26.10.2004
    Ok, vielen Dank für den Tip.

    Kurz vorher habe ich zwei kleine Applikationen installiert. Zum einen Coconut Battery und zum anderen appzapper für die Deinstallation von Programmen. Aber daran kann es doch nicht gelegen haben zumal er seit dem Neustart ja wieder funzt, oder?

    Gruß, Paulchen
     
  6. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Na ja, Coconut Battery beispielsweise ist nicht der Hammer.
    Hatte das jetzt auch letzthin installiert und seitdem ging mein automatischer Ruhezustand am PB nicht mehr.
    Nach dem ich es mit Temperox,Min-O-Max und Onyx zusammen runtergeschmissen hatte lief alles wieder, bzw. musste ich auch Archivieren und Installieren.
    Kann Dir keine wirklichen Beweise für diese Theorie liefern aber ich vermute es einfach.
    Hab jetzt keines mehr der von mir genannten Programme mehr installiert und seitdem gehts meinem PB wieder super und alles läuft so, wie es laufen soll.

    Das kannst Du halten wie Du willst aber diese kleinen Third Party Progrämmchen sind nicht immer soooo astrein. Ich würds einfach lassen.
    Schmeiss Coconut und das andere doch einfach mal testweise runter und check ob es nochmal zu Komplikationen kommt! Hast ja nix zu verlieren!
     
  7. seagers

    seagers MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.240
    Zustimmungen:
    66
    MacUser seit:
    21.04.2005
    Ich hab weder mit Appzapper, noch mit Coconut bisher Probleme gehabt. Beides und auch mein iBook laufen einwandfrei...
     
  8. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Unter bestimmten/normalen Umständen vielleicht aber vielleicht vielleicht verursachte eines dieser Programme zusammen mit irgendeiner Einstellung seines OS oder irgendeines anderen Progr. diesen Crash - versuch mal den Grund zu finden ;).
    Das Coconut ab und zu auch keine korrekten Daten über die Battery liefert ist ja nicht unbekannt und es gibt schon ein paar mehr Leute, die Probs mit Coconut hatten... das führt jetzt aber zu weit.

    Ich mein, es ist ja auch keine riesen Installation, die man durchführen muss.
    Er kanns ja einfach mal ausprobieren und wenn das Teil immer noch crasht, dann wars wohl nicht Coconut oder dieses andere da und er kanns später wieder draufhauen. Ist ja wohl nicht so die Problematik.
     
  9. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    ...poste mal das Ergebnis wenn Du es ausprobiert hast.
    Wäre mal interessant zu wissen, ob es Coconut war!
     
  10. Paulchen4711

    Paulchen4711 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    26.10.2004
    Hallöchen,

    gestern abend habe ich mal den Apple-HW-Test gemacht: Ohne Befund! Dann habe ich die Coconut-SW heruntergeworfen. Jetzt warte ich mal ab, ob der Fehler noch mal auftritt. Bis lang hatte ich ihn ja nur ein einziges Mal...

    Ob es dabei an der Coconut-SW gelegen hat, wird sich wohl nur schwer feststellen lassen. Aber ich brauche sie nicht wirklich, daher kann sie sicherheitshalber ruhig weg.

    Gruß, Paulchen

    P.S.: Wie oft spielt man denn bei einem IBook das Betriebssystem neu auf? Bei den Windows-Kisten ist man ja nur wirklich sicher, wenn man alle halbe Jahre neu installiert...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen