iBook oder Powerbook

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von melitus1, 24.01.2006.

  1. melitus1

    melitus1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.01.2006
    Hallo zusammen, ich arbeite mit einem G5 und brauche nun für Events einen Laptop, mit dem ich neben Musik auch Videoanimationen präsentieren möchte. Was ist in so einem Fall der "vernünftigere" Deal: iBook oder Powerbook? Auf solchen Events soll Musik live gespielt, also mittels Logic; bzw. MP3-Daten gemixt werden. Dazu kommen dann noch die Animationen, die mit einem Beamer präsentiert werden.
    Danke schonmal für eure Antworten.
    Grüße M1
     
  2. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    wenn jetzt dringend nötig: das powerbook. aber keines mit intel inside. da laufen nämlich noch keine "pro-applikationen" drauf. dazu gehört auch logic.
     
  3. powerram

    powerram MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.01.2005
    An deiner Stelle würdeich mir später (wenn die Logic pro für Intel draußen ist ca. märz) ein MacBook Pro kaufen.
     
  4. melitus1

    melitus1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.01.2006
    Danke für eure Tips, im Moment muss es kein Intel-Inside sein!;-)
    Grüße M1
     
  5. grünspam

    grünspam MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.882
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    21.02.2004
    Also vom iBook würd ich dann klar die FInger lassen weil du auch keinen gescheiten Ausgang für einen Beamer hast. Das VGA Signal ist zwar ganz nett zu gebrauchen, aber nicht bei Kabellängen über 3m - da fährst du mit dem DVI besser.

    Monitor müssen wir nicht drüber reden, oder?
    -je mehr du von der Spur siehst um so besser isses *G*

    Also ganz klar Powerbook 15" oder 17" mit massig RAM
     
  6. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    killerfeatures für das powerbook (15"/17"): firewire 800 für schnelle externe festplatte, pcmcia-slot für rme-multiface, monitor-out für zweiten monitor. grafikleistung. auf einem ibook macht die bedienung eines sequencesr wie logic oder cubase sx definitiv keinen spass.
     
  7. Kermet

    Kermet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.458
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    24.02.2005
    Wieso schreit ihr eigentlich alle nach dem 15" oder dem 17"?
    PB ist bei den Anforderungen klar. Auch, dass es momentan nichts brint, auf Intel zu gehen...

    Aber für die Anforderungen denke ich, ist das 12" die Beste Wahl.
    Das 17" ist meiner Meinung nicht mehr mobil. Das 15" braucht er meiner Meinung nach auch nicht wirklich.

    Mein (wirklich ernst gemeinter) Tip:
    Schau Dir das 12" an! Hat genauso DVI (für den Beamer) und der G4 1.5 reicht meines Erachtens für dich auch aus, genau wie die 1.28GB RAM (als max). Hier hast Du zwar "nur" FW400, aber wenn Du unterwegs deine Sachen auf den Beamer oder Monitor schmeisst, hast Du wohl eh keine externe Platte dabei, oder? ;).
    Auch der Kartenslot fehlt leider, aber ich denke, dass lässt sich verschmerzen.

    Aber ganz großer Vorteil: Das Ding kann alles, und ist so groß, wie ein DIN A4 Blatt (->Stellfläche!)

    Entscheiden musst Du selber. Sei weise!

    Kermet
     
  8. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    auf einem 12" mit logic oder einem mix programm zu arbeiten ist aber schon sehr gewöhnungsbedürftig. 17" ist für mobil auch sehr gross finde ich.
    der mittelweg von 15" ist meist die beste wahl.
     
  9. Kermet

    Kermet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.458
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    24.02.2005
    sorry, Jungs
    lest doch mal richtig den Eröffnungsthread...

    Er arbeitet mit einem G5 (den er ja dann wohl schon hat).
    Also verstehe ich ihn so, dass er was Mobiles dazu braucht.
    Nur mit 12" mit Logic und Co zu arbeiten, ist wirklich etwas anstrengend, klar. ;)
    Ansonsten würde ein externer Monitor helfen. Mach ich auch so

    Kermet
     
  10. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    du redest erst davon dass wegen der kleinen stellfläche und wegen der hohen mobilität ein 12" pb das richtige wäre?
    nun soll er noch nen externen monitor mitschleppen auf die events?

    das kann ich alles nicht so ganz nachvollziehen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen