Ibook oder doch Powerbook?

Diskutiere mit über: Ibook oder doch Powerbook? im MacBook Forum

  1. sounds_good

    sounds_good Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.03.2006
    Hallo MacUser,

    zur Zeit bin ich auf der Suche nach einem passenden Notebook fürs Studium und bin letztendlich bei Apple gelandet, weil ich von Windows absolut genervt bin ;)

    Bisher schwanke ich zwischen Power und iBook, Preis sollte eigentlich max. 1500€ sein.

    http://www.netzwelt.de/news/72520-applenotebooks-im-test-ibook-vs.html
    Dieser Artikel hat mich etwas stutzig gemacht, da das iBook als "billig" und lahm im Vergleich zum PB beschrieben wird. Vor allem die VErarbeitung soll nciht so pralle sein. Im Apple Store habe ich mir die Teile angesehen und finde sie eigentlich recht gut verarbeitet.

    Wie sieht es mit der Haltbarkeit aus mit den beiden aus? Hier hat die Alulegierung des PB doch große Vorteile, oder? ICh habe bei einem anderen Händler nämlich ein iBook gesehen, dass nicht mehr weiß, sondern wohl eher grau/braun auf den Handballen Auflagen war, das geht gar nicht, wenn das immer der Fall sein sollte.

    Desweiteren würde ich gern zuhause mein 19" TFT (1280x1024) anschließen und das Notebook daran betreiben. Laut Artikel geht das auch nur mit dem PB, beim iBook bracuht man einen Hack. Ist das gefährlich oder inzwischen "ausgereift"?

    Im Laden haben ich mich eigentlcih schon für das 14" Model entschieden, weil mir das 12" eigentlich als zu klein und unleserlich erschien. Das PB gibt es allerdings nur leider in 12 und 17". Vielleicht muss ich mir das auch einfach nur nochmal ansehen.

    Sind 12" für den tägl. Umgang mit Word, Web etc. nicht zu klein? Kann mir vorstellen, dass gerade surfen nciht viel Spaß auf einem 12" Gerät macht.

    Das Gerät wird wohl hauptsächlich in der Uni genutzt, macht sich da der Größenvorteil Gegenüber dem 14" Model bemerktbar?

    So, das waren erstmal meine Fragen, wäre euch für eure Hilfe wirklich sehr dankbar, denn bin z.Z. etwas verwirrt... :)
     
  2. The_MiGo

    The_MiGo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    11.12.2004
    Hallo!

    Ich benutze auch mein Pb (siehe Sig) fürs Studium. Mit dem 12" bis du in der Lage auf einem normaler Unihörsaal tisch neben dem Book noch zu schreiben, was bei 14" und erst recht bei den Windows 15,4" Widescreen flach fällt.
    Ausserdem habe ich bis jetzt mobile sowie zuhause an dem 12" Bildschirm schon einige Versuchprotkolle über mehrer Seiten geschrieben und kann mich nicht beschweren und die Akkulaufzeit von knapp 4h dabei ist auch super.
    Ich kann dir nur zum Pb raten, weil ich persönlich das Metal einfahc rubuster finde und schöner. Ausserdem ist es doch schon ein stücken schneller.

    Was willst du studieren?
     
  3. thomasxmach1

    thomasxmach1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    31.12.2005
    naja kommt darauf an ob du ein nagelneues willst oder das vorgänger 1,5ghz powerbuch
    habe selbst das ibook(einsteigernotebook) super ding ja das stimmt mit den grauen auflagen was is da sooo schlimm?
    Ich würde zu einem powerbook raten hast auf langer sicht denke ich mehr davon!
    warum willst denn kein 12"?
     
  4. sounds_good

    sounds_good Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.03.2006
    Hallo, danke erstmal für eure Hilfe! :)

    Möchte Wirtschaftsingenieurswesen studieren. Da werde ich auch viel Mathe haben. Habe schonmal über einen IBM Tabler PC nachgedacht, aber da setze ich wohl doch auf herkömmliches Papier und dazu ein Notebook.

    12" war mir eigentlich im direkten Vergleich zu 14" zu klein, weil es die Augen wesentlich mehr angestrengt hat. Kann allerdings auch sein, dass es an der Enfernung, bzw. der Umgebung lag. Bei einem Kumpel zuhause, der nen 12" hat, kam es mir nicht zu klein vor. Von daher kann es sein, dass ich es so empfand, weil ich stand und mit 1,98m sehr groß bin :D .

    Wann kommt denn das neue 13,3 Widesreen iBook raus, hat es dann auch den Intel Core Duo? Werde es sowieso erst im Juni, Juli kaufen, wollte mich aber schonmal auf i oder Powerbook festlegen, damit ich das mit dem Sparen hinbekomme ;)

    Ach so, das mti den Auflagen find ich aus ästhetischen Gründen einfach nicht akzeptabel. Kann aber auch sein, dass das besagte Ibook beim Händler extrem zugerichtet war.
     
  5. wumkilla

    wumkilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    22.10.2005
    zum Hack: der ist "ausgereift". Deinen TFT kannst du auch ohne Hack anschließen, jedoch nur im Klon-Modus, nicht im Dual-Monitor-Betrieb.
    mir reicht mein ibook (14 zoll, 1,42 Ghz, 80 Gb, 1 Gb RAM) völlig aus für:

    musiaufnahme und bearbeitung
    grafik/fotobearbeitung
    (beides auf ambitioniertem amateurlevel)
    officeanwendungen erst recht.

    Da du nichts spezielles zu deinem studium schreibst, gehe ich davon aus, dass du die Standartanwendungen brauchst, also officeanwendungen, surfen, mailen, brennen, archivieren. ich rate dir zum ibook.
    schlecht verarbeitet ist es m.e. nicht. und auch nicht lahm.
     
  6. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Ich rate Dir zum Powerbook. Warum?

    Hatte mal ein iBook 14" und habe jetzt ein Powerbook 15". Finde die Kiste wunderbar, gut, das Alu ist nicht so mein Ding, aber in Sachen Verarbeitungsqualität und Geschwindigkeit, eine hervorragende Sache.

    Klar, ein MBP ist schneller, aber noch sehr instabil und natürlich nicht gerade unwesentlich teurer.


    Viel Spaß, sind beides nette Notes.

    dasich
     
  7. sounds_good

    sounds_good Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.03.2006
    Hmm, jetzt hab ich mich grad noch ein wenig durchs Forum gewühlt und im Powerbock Thread gelesen, dass es das 12" PB bald nciht mehr geben wird...Wird das dann vom Intel 12" ersetzt? Naja, wäre ja sehr schade, wenn es im Juni kein 12"pb mehr geben würde zum vergleichbaren Preis...Wüsste dann gar nicht, was ich nehmen sollte! :(
     
  8. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Das ist schwierig, die neuen Books sind zwar noch recht fehlerhaft, (MBP) jedoch sind das, so sie funktionieren, sehr gute Geräte. Und ob es weiterhin 12" Books geben wird, weiß keiner. Deswegen würde ich an Deiner Stelle überlegen, ob es ein Intelprozessor sein soll. Die Intels sind ganz eindeutig leistungsstärker, als die PPC Macs, jedoch empfinde ich mein Powerbook, dank ordentlich Speicher, nicht unbedingt als langsam. Das muss jeder für sich selber entscheiden.

    Wenn Du jedoch dringend und inbedingt ein 12" Notebook möchtest und es aus der Alulinie sein soll, epfehle ich, so schnell wie möglich eines der 12" Geräte zu ergattern.

    dasich
     
  9. McBridge

    McBridge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    976
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    18.01.2006
    In diesem Jahr und evtl. noch 2007 werden alle PowerPC auf Intel umgestellt.
    Das heißt es wird noch Nachfolger vom iBook, vom 12" PB und 17" PB geben.

    Wenn du eh erst im Juni/Juli eins kaufen möchstest, kann es evtl. schon soweit sein, dass das iBook oder das kleine PB als Intel verfügbar sind.
    Die Glaskugel sagt dass die kleinen Books wohl ein 13,3" widescreen bekommen werden.

    Übrigens, das 14" iBook hat die gleiche Auflösung wie das 12", stellt also trotz des größeren Displays nicht mehr dar.
     
  10. basti2701

    basti2701 Banned

    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.11.2003
    2000 EUR oder 1000 EUR? :D

    Viele Grüße,
    basti2701
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche