iBook mit Wackelkontakt ?!

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Datex, 30.09.2005.

  1. Datex

    Datex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.06.2005
    Sers

    Ich war vor 2tagen mit meinem iBook unterwegs. Als ich bei einem Kumpel angekommen bin und es anschalten wollte, hat es sich beim booten von OSX mit Bildverzerrungen verabschiedet. Beim reboot ist es hchgefahren und dann erst mit bildverzerrungen abgeschmiert. Danach ging es garnich mehr an. Gestern hab ich es dann zuhause auf den Schreibtisch gestellt und siehe da, es arbeitet wieder ganz normal, als ich es aber in die hand genommen hab, hat es sich aufgehaengt und wieder mit Bildverzerrungen geantwortet.
    Hab jetzt rausgefunden, das sobald man auf das Gehaeuse drueck wo die Festplatte ist, das es sich aufhaengt.

    er Hardware Test sagt alles ok.
    Hat irgendjemand vorschlaege an was es liegen koennte ?
    An der Festplatte hielt ich irgendwie fuer weit hergeholt, wobei ich es nicht ausschliese.

    Bin fuer jeden tip dankbar.

    Viele Gruesse
    Dennis
     
  2. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.06.2004
    Leider wird nicht klar, ob das ein G4 oder G3 iBook ist.

    Aber es klingt sehr nach dem Fehler, der mein Bruder bei seinem G3 700 hatte und der zum kompletten Austausch des Mainboards (Bekannter Graka-Fehler, der immer noch unter der erweiterten Garantie abgedeckt ist !!) führte.

    Erzähl mal mehr...

    ...meint der Smurf

    NACHTRAG:
    Weil auch bekannte deutsche Technikjournalisten es immer wieder falsch zitieren, hier der Originale Text von Apple:
    "How long is the Expanded iBook Logic Board Repair Extension Program available?
    The program covers affected iBooks for three years after the first retail sale of the unit or until March 18, 2005, whichever provides longer coverage for you. Apple will continue to evaluate the repair data and will provide further repair extensions as needed."

    Drei Jahre nach dem Kaufdatum oder bis zum 18.März 2005, je nachdem, was für den KUNDEN der längere (=bessere) Termin ist.

    Also Menschen, die ihr G3/900 im Dezember 2003 gekauft haben, sind bis Ende 2006 innerhalb der Garantie, während G3/500-User aus dem Jahr 2001 jetzt keinen Anspruch mehr haben.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2005
  3. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
    Leichte Verwindungen des Gehäuses beim heben oder beim drücken können die Ursache sein.
    Ob eine Steckverbindung lose ist, ob ein Riss in einer Platine oder etwas ganz anderes das "abstürzen" verursacht, lässt sich aus der Ferne wohl nicht sagen.
     
  4. Datex

    Datex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.06.2005
    Sorry ganz vergessen die Daten dazu zuschreiben. Es ist ein iBook G3 800 Mhz mit 640 MBram. Wie alt es ist kann ich nich genau sagen, da ich es von jemand abgekauft habe.

    Risse im Gehaeuse oder abstuerze sind auszuschliesen, da ich das iBook entweder auf dem iCurve stehen habe, oder unterwegs in einer gut gepolsterten Tasche, es ist nie gefallen.

    Interpretier ich den Text richtig das Apple das Mainboard kostenlos wechselt, sofern das iBook noch nicht zualt ist ? Den ich vermuete auch das es das LogicBoard ist, auch wenn ich es nicht wahr haben will, das Gravis dafuer 600 Euro will.
     
  5. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.06.2004
    Wie schon gesagt, gab es einen Grafikkartenfehler, der sich nur durch einen Motherboardtausch lösen lässt.

    Nun musst Du Deinen Rechner nur noch zu Apple kriegen, dann ist alles ok.

    Eine Rechnung des Vorbesitzers hilft da wahre Wunder...

    ...weiss der Smurf aus Bekanntenkreisen...
     
  6. Datex

    Datex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.06.2005
    Und an die kann ich nich ran kommen, da der vorbesitzer es auch nur jemand abgekauft hat. Mal ganz davon abgesehen das der Vorbesitzer von dem ichs hab, mir unbekannt ist bzw. ich ihn ueber eine Zeitung gefunden hab.
     
  7. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.06.2004
    Dann wirst Du den harten Weg gehen müssen = Lange in der Apple 180 5 Servicehotline warten, Fehler schildern, Seriennummer angeben und hoffen, das es noch nicht registriert ist, Dann auf Deinen Namen registrieren und mit der Bearbeitungsnummer, die Du von Apple bekommen hast, bei der nächsten Werkstatt abgeben.

    2 Wochen warten und dann sollte es wieder alles gehen...

    hofft der Smurf für Dich, der diese Prozedur gut kennt, aber immer den Vorteil der auf den eigenen Namen lautenden Rechnung hatte....
     
  8. Datex

    Datex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.06.2005
    Und damit hast du voll ins schwarze getroffen. Es ist tatsaechlich der bekannte LogicBoard fehler. Hab bei Apple angrufen und das ganze auf meinen Namen registrieren lassen. Ich bin bis November noch in der Frist mit drin, also garade so nochmal glueck gehabt. Wer mein iBook am Dienstag zu Gravis bringen(auch wenn ich nich begeistert bin es zu Gravis zubringen) und hoffen das die es schnell wieder hinbekommen.

    Besten Dank fuer die hilfe, hat mir sehr weitergeholfen :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen