iBook mit falscher Tastatur

Diskutiere mit über: iBook mit falscher Tastatur im MacBook Forum

  1. Tiefkühlpizza

    Tiefkühlpizza Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2005
    Hallo!

    McShark (Wien/Schönbrunnerstr.) hat mir gestern nach mehr als vierwöchiger Wartezeit endlich mein iBook (512 MB RAM/60 GB HDD/BT) überreicht. Leider war ich so euphorisch, dass ich das Book nicht gleich vor Ort begutachtete... Zuhause musse ich dann feststellen, dass in meinem iBook eine US-Tastatur (=> keine Umlaute) verbaut wurde!

    McShark hat mir heute das Angebot gemacht, die Tastatur auf eine deutsche Version "umzubauen". Derzeit sei diese aber nicht lagernd. Ich muss also erneut warten...

    Hab' bisher Windows-Desktops benutzt und hab' keine Ahnung wie der Tausch der Tastatur von statten geht und hab' deshalb folgende Fragen:

    1. Ist es tatsächlich so "einfach" die Tastatur zu tauschen?
    2. Muss dazu dass Gehäuse geöffnet werden und wenn ja, glaubt ihr, dass danach alles wieder "passt" (die iBook-Qualiltät gilt ja nicht unbedingt als "super-hochwertig)
    3. Würdet ihr auch überhaupt auf das McShark-Angebot einlassen? Oder andere Lösungen fordern?
    4. Off-Topic: Die beigepackte iBook-Literatur ist serienmäßig in Englisch - kann das sein?

    Vielen Dank für euren Rat, eure Tipps!!!
     
  2. Mac Olli

    Mac Olli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.12.2004
    Halloechen!


    Die Tastatur ist bei einem iBook ganz einfach "auszubauen" bzw. zu tauschen; hab sogar ich hinbekommen als ich den Speicher aufgeruestet habe.

    Bei meinem iBook hing am Anfang die "s"-Taste - also ab zum Apple-Store und die Tastatur getauscht.

    Hast Du vielleicht ein uk/us iBook "erwischt"?


    Gruss, Oliver
     
  3. Thorkel

    Thorkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    13.12.2004
  4. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    Registriert seit:
    19.06.2004
    NEIN, wie kommst Du denn darauf, das da jemand den Dollarkurs ausnutzen will ???

    Hmm, ich würde mich nach der Wartezeit nicht darauf einlassen.
    Ist denn ein eventueller Preisvorteil (gegenüber Apple-Store oder Fachhändler) das wirklich wert ?

    fragt sich der Sven
     
  5. GAUSS

    GAUSS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    16.02.2005
    heu ho erstmal ...

    zu 1.
    ja, es ist ist supi einfach die tastatur auzutauschen ... die schraube neben den num lock taste auf entriegeln stellen und die tastatur an den entsprechenden stellen (links und rechtsoben) aushebeln ... danach die klemme für die airport karte lösen, airportkarte rausziehen ... vier kleine schrauben lösen ... metallabdeckung entfehrnen und schon kannst du die tastatur wechseln und bei bedarf gleich einen ram riegel einbauen ...

    zu 2.
    nein ... das gehäuse muss nicht geöffnet werden (ist ja kein powerbook) ... und selbst wenn, das polycarbonat verzieht sich nicht ... warum sollte es dann nicht mehr passen?

    zu 3.
    jupp .... auf das angebot einlassen

    zu 4.
    ääääähhh ... nö!!! scheinst wirklich n book für den amerikanischen bzw. englisch sprachigen raum ergattert zu haben ...

    gruss de gauss
     
  6. Tiefkühlpizza

    Tiefkühlpizza Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2005
    McShark meinte, die Tastatur könnte eventuell auch schon morgen da sein (ich glaub ja nicht daran). Wollte bis Anfang nächster Woche warten. Wenn bis dahin keine deutsche Tastatur "in Sicht" ist, mich kräftig aufregen.
    Der Preisunterschied ist marginal. Ich bin jedoch beim Einkaufen (leider) konservativ - heißt, ich kaufe lieber in einem Store als im Internet. Das war der Hauptgrund. Sonst gebe ich dir vollkommen Recht.
     
  7. p-cord

    p-cord MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.04.2004
    Hm, das sieht schon so aus, als hätte MacShark da den Dollarkurs "genutzt" (wie ja oben schon bemerkt wurde)…
    Ist ein bißchen unverschämt, daß sie Dir bei "marginalem" Preisunterschied ein US-Book andrehen… Die beigelgte Literatur ist beim deutschen ibook nämlich in Deutsch und nicht in Englisch.
     
  8. maconaut

    maconaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    132
    Registriert seit:
    24.08.2004
    Du hast doch beim Kauf nicht gewusst, dass du ein amerikanisches Notebook bekommst - richtig? Dann würde ich mich nicht auf den Tastaturtausch einlassen, sondern die Lieferung eines "deutschen" Gerätes fordern (also Tausch des Geräts). Nicht nur die Dokumentation ist das Problem, sondern du könntest mit einem solchen "Grauimport" auch später mal Schwierigkeiten bei einer evtl. Garantieabwicklung mit Apple haben!

    Also - lass das Ding umtauschen, auch wenn es wieder etwas dauert. Auf einen Deal mit dem Händler würde ich mich nicht einlassen.

    Gruß Stefan
     
  9. Tiefkühlpizza

    Tiefkühlpizza Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2005
    Überredet, werde gleich mal beim Händler anrufen!
     
  10. DudeEckes

    DudeEckes MacUser Mitglied

    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.09.2004
    Alternativ von Apple bestätigen lassen, daß sie für das Gerät die übliche Garantieleistungen in Europa erbringen.

    BTW, die beiden mitgelieferten Stromstecker haben aber gepaßt, oder?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook falscher Tastatur Forum Datum
iBook G4 neu aufsetzen MacBook 28.10.2016
ibooks in pdf umwandeln MacBook 16.06.2015
neuinstallation von snow leopard auf ibook 2010 MacBook 24.12.2014
Software verwenden um eBooks zu erstellen , die auch mit dem iPhone kompatibel sind MacBook 25.11.2014
iBook abgleich zwichen MBP u. Mac Mini MacBook 22.06.2014

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche