ibook laggt bei word schreiben ....

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von pirate, 26.11.2003.

  1. pirate

    pirate Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Hai

    Also ich hab noch ein Problem mit meinem ibook900 640 mb ram .
    Wenn ich ein word dokument habe und will das bearbeiten dan laggt es machnmal regelrecht ? das kann doch net normal sein ????
     
  2. LnXrooT

    LnXrooT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    31.05.2003
    Doch, leider :(
    Hier beschweren sich hin und wieder ibook Besitzer über dieses Phänomen. Angeblich liegt es aber an der schlechten Portierung von MS Office für den Mac (Wohingegen viele behaupten MS Office X sei ausgereifter als das Windows-Pendant).

    Sollte es dich allzusehr stören versuch doch mal Openoffice (k.a. wie dass so läuft) oder eve. Mellel (ein Native Mac OS X Word Processor)
    http://www.redlers.com/mellel.html

    bzw Papyrus http://www.rom-logicware.com/papyrus.htm

    grüsse
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  3. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    10.06.2003
    Ist leider so. Liegt an Word (ist halt schlampig programmiert ;))
    Ist zwar ziemlich nervig aber man gewöhnt sich dran das Wort bzw. die einzelnen Buchstaben später zu lesen. Der Tastenanschlag dürfte wohl bei jedem schneller sein, als die Darstellung bei Word...
     
  4. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    38
    MacUser seit:
    06.08.2002
    Naja,

    ein Geschwindigkeitswunder ist Office für Mac OS X nicht. Ich warte da schon auch ab und an, gerade bei eingebundenen Bilder. Allerdings habe ich ein iBook 500, das ist grade so an der Grenze des erträglichen für dieses MS Office.

    Grüße,

    tasha
     
  5. Coool

    Coool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    08.09.2003
    das mit den bildern ist ja beim xp auf win rechnern auch so :)
     
  6. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    10.06.2003
    Und auf schnelleren iBooks geht es leider auch nicht flotter :(
    Aber was will man machen - mainstream halt ;)
     
  7. Seidi

    Seidi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    06.02.2003
    Ich arbeite auch mit Office, und es bremst sogar meinen iMac manchmal aus. Bilder sind besondere "Bremser".

    Wie schauts denn mit der Kompartibilität von OpenOffice oder Mellel aus? Können Win-User mit den erzeugten Dateien was anfangen? Ich muss sie nämlich oft an Kollegen weiterleiten....

    Grüße
    Chris
     
  8. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    10.06.2003
    Kompatibilität...

    ...ist hervorragend. Alle Dateiformate können bearbeitet werden (Mac, Win). Alles ohne Fehler und Probleme - hab auch viel mit Dokumenten des Office-Paketes zu tun (bin aber der einzige MacUser): funktioniert alles bestens ;)
     
  9. bowman

    bowman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    387
    MacUser seit:
    08.10.2003
    Moin,

    meist ist es schon recht hilfreich, die Grammatikprüfung abzuschalten. Noch besser gehts ohne Rechtschreibprüfung. Am besten gehts ganz ohne M$ Office... ;-)

    Gruss, Sigmar
     
  10. gaianchild

    gaianchild MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    58
    MacUser seit:
    16.01.2003
    Re: Kompatibilität...

     

    Mit welchem Programm? Mellel, Papyrus oder OpenOffice?

    Liebe Grüsse,
    GaianChild
     
Die Seite wird geladen...