iBook gegen Powerbook tauschen?

Diskutiere mit über: iBook gegen Powerbook tauschen? im MacBook Forum

  1. Chris.b

    Chris.b Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    21.06.2005
    iBook gegen Powerbook tauschen? Bitte um euren Rat

    Hallo,

    ich bin eben völlig unschlüssig was ich machen soll, da kann ich mir mal euren Rat holen. Vllt könnt ihr mir ja irgendwie helfen. Folgende Situation:

    Ich habe im Moment das iBook unten in der Sig. Ich bin mit dem Display aber total unzufrieden. (muss z.B. Vorhänge vormachen, wenn die Sonne scheint *traurig*) Zudem ist die Auflösung zu niedrig (absurde Situation, dass ich Chinesisch studiere und die Zeichen kaum lesbar sind :D)

    Jetzt habe ich das iBook bei Ebay reingestellt und hoffe es geht weg. (849 Euro, noch keine Gebote, noch 2 Tage, 15 Beobachter) Ich kann grad ohne Probleme 2-3 Wochen das Laptop meiner Freundin nutzen.
    Mit dem iBook kann ich auf kurz oder lang nicht mehr leben und da das "Risiko" doch recht groß ist, dass demnächst das Macbook auftaucht und ich dann nochmal weniger dafür bekommen würde habe ich es jetzt bei Ebay rein. (bevor mir das in 2 Wochen einfällt und ich dann nochmal weniger bekomme)

    Jetzt gibts drei Möglichkeiten:
    a) ein Macbook zu kaufen bei Macatcampus und mich damit zu ruinieren (würde mich echt den letzten Heller kosten mit 1 Gig Ram)
    b) ich kaufe ein Powerbook G4 15" das mir im Prinzip auch langt und zur Zeit wenigstens 500 Euro weniger kostet
    c) warten

    Zu was würdet ihr mir denn raten? Viel muss ich damit nicht machen, ich hab nur Schiss, dass ich in 2 Jahren nicht mehr sonderlich viel Spass damit haben werde... Ich finde dass das Macbook im Prinzip das Geld wert ist, wenn es dann aber noch Mucken macht für 2000 Euro, müsste das nicht sein. Zudem die Situation, dass das Macbook (unpro) in ordentlicher Ausstattung auch nicht mehr kosten dürfte als das Powerbook im Moment.

    Lohnen sich die gut 600 Euro Aufpreis vom Verkaufspreis meines iBooks zum Gebrauchtpreis eines PB 15" der letzten Generation für mich (Helligkeit, Auflösung), oder schüttelt ihr da nur den Kopf? Müsste auf jeden Fall ne andere Liga sein, dass es sich lohnt.

    Danke für jede Hilfe,
    Christian
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2006
  2. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    10.12.2005
    hi,

    also da ich selbst das 15" powerbook der letzten reihe (oct. 2005) habe, kann ich wirklich aus eigener erfahrung sprechen. das teil ist so was von guuut! ich könnte mir nicht vorstellen, auch auf die längere sicht einen anderen rechner zu haben.

    klar gehört der ppc nicht zu den neuesten, und klar hatte auch die letzte reihe ihre macken. der vorteil dem macbook gegenüber ist aber, dass bevor die powerbooks vom markt verschwanden, all die macken beseitigt wurden, und ein wirklich ausgereiftes gerät druch ein "versuchsbook" ersetzt wurde.

    tatsache ist auch, dass unser forum, als auch das netzt im allgemeinen voll von negativen berichten über das neue book sind. und laut der appleaussage sind von alle geräte der momentanen produktionsreihe betroffen. d.h. also, dass du beim kauf des macbook´s entweder eins erwischen wirst, das ohne hin wieder zurück gehen wird, damit apple dran schrauben, und verschiedenes zu beheben versucht! und das ganze für so viel kohle!?! ich weiss nicht!

    es wird noch mind. ein halbes bis zu einem jahr dauern, bis das gerät als eingermassen gecheckt, und von den ersten kinderkrankheiten befreit ist! da man es aber an den powerbooks sehen konnte, wie lange es dauern kann, bis es so weit ist, brauch man nicht zu hoffen, dass sich apple künstlich unter druck setzen lässt. die haben mehrere geräte mit der intelcpu rausgebracht, bei macbook gib´s probs, na und !?!. keiner ist gezwungen sie zu kaufen, wo es bekannt ist, dass sie nicht rund laufen.

    und diejenigen, die in der hoffnung leben ein macbook zu kaufen um darauf windows laufen zu lassen, sind im moment echte träumer. klar haben das hier manche hingebogen, aber mit welchen klemmzügen !?!. ein normaller sterblicher, der von keinen plan hat, und gerade den powerschalter findet, wäre damit restlos überfordert. da ohnehin keine treiber für gibt, die eine runde windows-funktionsweise auf dem mac ermöglichen würden, und die aussage von steve jobs ist: "wir werden die lauffähigkeit von "windows on mac" nicht forcieren", kann man sich vorstellen, dass es noch ´ne ecke dauern wird, bis das gerät in einem dualboot ohne probleme beide os bedienen kann.

    ich weiss nicht für welche einsatzbereiche du das book brauchst, welche leistung du von erwartest. rechne auch damit, dass noch lange keine pro-programme für den macbook geben wird (photoshop erst 2007 uzw.), so dass die geschwindigkeit vom macbook ausgerechnet auf dieser über roseta auch nicht die erwartete wird! klar wird er sonst brutal schnell, aber wenn ich mir überlege das book nicht mal auf den schoss nehmen zu können, da es sonst mir die schenkel braten würde, dazu das pfeifen und sonst was was die teile auf den weg bekommen haben, sind für mich alles kriterien zu sagen: entweder auf einen ausgereiften macbook warten, ohne zu wissen wie lange, oder ein richtig zuverlässiges gerät jetzt kaufen, dass noch lange nicht an seine grenzen stossen wird. aber wie gesagt: alles hängt von dem eisatzbereich ab.

    ich bin auf jeden fall sehr froh einen "echten" mac zu haben, nicht einen seltsamen misschling, der nur wahrscheinlich so plötzlich auf den markt geworfen wurde, weil man nicht geschafft hat einen g5 für powerbook zu basteln. ich denke mir, dass dahinter eine gesunde portion marketingstrategie steckte, als eine wirkliche notwenigket, denn immerhin könnte man von apple aus sagen: bis jetzt hat motorola bzw. freescale die ppc gebaut, so sollen die den nachfolger für g4 bauen. aber nein! man muss direkt einen relativ veralteten intel reinstecken, der mitte 2006 so wieso durch seinen nachfolger in der pc, als auch macwelt ersetzt wird. so also beim heutigen macbookkauf, holst du dir einen rechner mit einer alten cpu! PROST!

    grüsse
     
  3. RocketMan

    RocketMan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    48
    Registriert seit:
    01.11.2003
    Ich würde ein Macbook pro kaufen, es ei denn du kommst sehr günstig an ein PB.
     
  4. Chris.b

    Chris.b Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    21.06.2005
    Danke für deine Ausführung! Was meinst du zu der Qualität des Displays? Grundsätzlich würde ich nur deswegen und wegen der schickeren Verarbeitung wechseln. Ich denke der Unteschied zwischen iBook und Powerbook Display ist schon groß, hatte allerdings nicht wirklich die Möglichkeit gut zu vergleichen. Unsere Shops hier ham keine mehr.

    Powerbook in Standartausführung letzte Generation würde mich 1350 Euro kosten.
     
  5. RocketMan

    RocketMan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    48
    Registriert seit:
    01.11.2003
    Also der Preis ist ziemlich gut, dann würde ich mich auch für das PB entscheiden. Bildschirm ist besser, aber in der Sonne? Eher nicht
     
  6. gentux

    gentux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    72
    Registriert seit:
    16.01.2006
    Falls es zu klein ist, ist die Auflösung zu HOCH, dann wäre aber ein Powerbook von Okt. 2005 wohl nicht das richtige, denn das iBook hat 1024x768 und das PowerBook 1440x900, sprich auf einer etwas grösseren Fläche 400 Punkte mehr in der Horizontalen und ca. 200 mehr in der Vertikalen.
     
  7. uwm

    uwm Gast

    Nun, ich habe mein aktuelles iBook aus ähnlichen Gründen verkauft.
    Display wurde mir irgendwie zu klein, PCMCIA Slot und S-Video wollte ich auch.

    Ich habe jetzt das gute alte PB aus meiner Sig - und ich bereue es nicht .

    Mir reichen für Internet, Office, iTunes und ein paar Urlaubsbilder sogar die 800 MHZ auf dem alten PB... :rolleyes:
     
  8. Chris.b

    Chris.b Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    21.06.2005
    Der Haken ist eher die unschärfe bei 14" und 1024x768. Das größte Manko ist aber die Helligkeit, die schon bei Tageslicht zu niedrig ist. Macht das Powerbook da wirkliche Sprünge, oder schenkt sich das gar nicht so viel?

    Danke für eure Tipps.

    edit: Nutzen werde ich die Power nie wirklich, viel mehr als Office und Internet geschieht darauf nicht. Von daher hat mir das iBook schon gelangt. Finde nur das Gehäuse super kratzempfindlich und das Display grottig.
     
  9. Jim Panse

    Jim Panse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    13.10.2004
    Zum Thema Sonnenlicht und iBook: versuch mal die Tatsenkombination

    Ctrl + Alt + Apfel + 8

    damit kehrst du die Farben um und kannst im Lichtschein arbeiten. Mit der selben Tastenkombination drehst du die Farben wieder um.

    Ach ja, ich meine, das PB macht im Grafikbereich doch Sprünge gegenüber dem 14"er iBook. Meine Sicht bei Gravis.
     
  10. Chris.b

    Chris.b Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    21.06.2005
    Das ist ja freakig, kannte ich nicht. Als Dauerlösung aber nicht das wahre...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook gegen Powerbook Forum Datum
iBook G4 gegen NC10 tauschen? MacBook 24.01.2010
iBook gegen PowerBook getauscht MacBook 27.10.2005
iBook vs PowerBook - Welches ist robuster gegen Fallschäden? MacBook 24.05.2004
iBook / PowerBook gegen Diebstahl "anketten"? MacBook 18.03.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche