iBook G4 Sorgenkind

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von blackeyed, 20.06.2004.

  1. blackeyed

    blackeyed Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.01.2003
    guten morgen!

    mein 2 wochen altes iBook treibt mich so langsam in den wahsinn, seit ein paar tagen häufen sich die abstürze. siehe auch hier:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?s=&threadid=42198

    also mein system friert komplett ein, keine kernel panic, es bleibt einfach stehen. manchmal nicht komplett, sondern erst nach und nach bleibt eine anwendung nach der anderen hängen. bis jetzt ist das problem nur aufgetreten wenn itunes gerade im einsatz war. wenn es nicht zum totalen stillstand kam, hab ich immer die itunes-fehlermeldung bekommen dass in der bibliothek nicht geschrieben werden kann (code-50).

    nun hab ich neben anderen ansätzen (die klassiker: rechte reparieren, pram löschen, pmu-reset) mal meine itunes-bibliothek und preferences gelöscht und neu aufgesetzt, da ich wie gesagt itunes als versucher glaubte. mein ipod musste dann natürlich komplett neu "befüllt" werden, was jetzt nach 1-2 minuten immer wieder zu einem total-crash führt.
    mittlerweile scheint mir das nicht itunes, sondern intensive festplatten-zugriffe zum absturz führen. der hammer ist nämlich, nachdem das iBook wie beschrieben hängenbleibt, läßt es sich nicht neu starten. der gong ertönt, ein graues bild erscheint, aber kein apfel... nichts weiter passiert. wenn das iBook dann so ca. 15 minuten ausgeschaltet bleibt, startet es normal.

    der apple-hardware-test hat keine probleme gefunden, wenn ich jedoch in der phase wo es nicht starten will von cd boote, werden keine volumes zur installation gefunden. das festplatten-dienstprogramm "sieht" zwar die festplatte, aber nicht das macintosh volume...

    fällt euch dazu was ein? ich klammere mich gerade an die hoffnung dass es an einem defekten ram-riegel liegt (was ich heute in ermangelung eines passenden werkzeugs nicht checken kann), die ganze nicht-starten-wollen-problematik spricht aber dagegen, oder?

    hilfe!!

    mfg
    ralf
     
  2. blackeyed

    blackeyed Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.01.2003
    es kommen immer neue drollige sachen dazu....
    jetzt ist auf einmal meine lokale idisk angeblich defekt. neu erstellen ging mehrfach auch nicht. neugestartet, idisk neu erstellt... jetzt kann er nicht synchronisieren!! (Fehler 12)
     
  3. funke

    funke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.04.2004
    Hi,


    ganz ehrlich: DATEN SICHERN! und dann das komplette System neu drauf installieren, denn es scheint, dass die Datenstruktur auf der Platte im Eimer ist.

    Hatte dein Book irgendwann man Kontakt mit einem Magneten? Sollte die Platte hin und wieder piepsen, dann ab zum Apple Service Point in deiner Nähe, problem schildern und reparieren lassen.


    gruß
     
  4. blackeyed

    blackeyed Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.01.2003
    hallo funke,

    danke für deine antwort. darf ich deine aussage so interpretieren dass du einen ram-defekt eher für unwahrscheinlich hälst?
    den riegel austauschen, auch wenn ich das jetzt sofort nicht kann, wäre allemal weniger aufwand als das system neu aufsetzen....
     
  5. flippidu

    flippidu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    MacUser seit:
    25.08.2003
    Hallo,
    das ist garantiert der Speicher. Gibts bei Dir noch eingelöteten? Dann nimm den zusätzlich eingesteckten mal raus.

    Grüße,
    Flippidu
     
  6. Supersonic

    Supersonic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    26.07.2003
    Auf den Speicher würde ich auch als erstes tippen.
     
  7. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    05.06.2003
    Defekter Speicher endet normalerweise in einer Kernel-Panic.
    Ich tippe auf eine defekte Festplatte, oder einen defekten Festplattenkontroller.


    Lace
     
  8. funke

    funke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.04.2004
    Gut, es könnte der RAM sein..besser ist das, den RAM erstmal zu entfernen.

    kann es auch sein ,dass Du Treiber installiert hast,die mit OS 10.3.x nicht richtig funktionieren - also für 10.2 gedacht sind?

    Eine Inkompatibilität kann auch zu Abstürzen führen (habe das bei meinem Trust ISDN Modem!)


    gruß
     
  9. funke

    funke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.04.2004
    Zusatz: Ich halte einen RAMfehler aber dennoch nicht führ allzu wahrscheinlich.
    Aber probieren kann man es ja!

    Ansonsten Platte komplett neu und dann sehen....

    gruß
     
  10. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    05.06.2003
    Vielleicht hast Du ja einen Virus drauf ?

    Ha

    Haha

    Hahahahahahahahahaaaaaahahahahahaaaaaaaauuhhaaahuuuhaaaahahahahauuaaaarrr

    *schmeissweg*

    Lace


    Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen