iBook G4 - Läuft Final Cut Express 2?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von dachief, 16.05.2004.

  1. dachief

    dachief Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.05.2004
    Final Cut Express 2 auf Ibook ?

    Hallo zusammen, kann mir jemand sagen ob Final Cut Express 2 auf einem Ibook läuft (1 Ghz G4 , 768 MB Ram 60 GB HDD). Ich frage nur, weil ich mir ein Ibook zulegen will und auf meinem jhetzigen MAc mit Final Cut arbeite. Auf der Apple Homepage steht das als Systemvorraussetzung jedoch eine AGP-Grafikkarte benötigt wird, und die Apple Notebooks diese nicht beiten bzw. der Anschluss wohl doch etwas anders als Standart-Agp ist. Wer hat es schon mal ausprobiert????:) Danke im vorraus.
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    hallo

    auf meinem PB läuft es ->beweis
    AGP ist ein stecksockel in desktops. das hat nichts mit dem grafikchip zu tun.

    gruss
    wildwater
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.03.2016
  3. cron

    cron Gast

    Re: Final Cut Express 2 auf Ibook ?

     

    Jepp, läuft. :)
     
  4. dachief

    dachief Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.05.2004
    Und weiter...

    Kann mir vielleicht auch einer sagen "wie gut" es läuft ? Ich frage nur weil es ja eigentlich eine der Applikationen für den G5 sein soll. Auf meinem Power Mac in der Firma ist das weniger ein Problem, aber wei sieht es aus auf einem Ibook mit den o.g. Spezifikationen?? Ich will jetzt hier keine Benchmarks oder so was sondern einfach nur eine subjektive Meinung, ob das ganze flüssig läuft, und ob die Ladezeiten nicht mehr als Lieferzeiten zu bezeichnen sind. Danke auf jeden Fall schon für die super schnellen Antworten, klasse von euch.:)
     
  5. HAL

    HAL Gast

    Subjektive und ehrliche Meinung? Vergiss
    Videobearbeitung auf dem iBook, Du hast
    es schon treffend formuliert:

     
  6. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.02.2003
    Also ich habe mal iMovie 3 auf meinem iBook benutzt bzw. versucht zu benutzen. Das war ein Schuss in den Ofen. Und mit FCE wird es da sicherlich nicht viel besser aussehen...Videoschnitt ist IMO nun wirklich nicht die Applikation für das iBook :rolleyes:

    Horror
     
  7. dachief

    dachief Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.05.2004
    Doch eher ein Powerbook??

    Wie sieht es denn aus mit einem Powerbook 12" mit identischer Hardware, also bezogen auf Ram und HDD. Es kann doch nicht vollkommen unmöglich sein so was auf einem Apple-Notebook zu machen.:rolleyes:
     
  8. HAL

    HAL Gast

    Re: Doch eher ein Powerbook??

    Ist es auch nicht. Aber wenn Du Videoschnitt machen möchtest,
    solltest Du wirklich eher mit einem 15" Powerbook liebäugeln:

    Mehr Kraft, mehr Anschlüsse, größeres Display, mehr Spass.

    ;)
     
  9. ilja

    ilja MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2003
    Re: Doch eher ein Powerbook??

     

    Das kommt immer drauf an, was du sonst so gewohn bist. Gehen tut es auch auf einem iBook. Bei kurzen Animationen oder reinem Schnitt hatte ich bisher keine Probleme.

    Wenn du das beruflich + täglich machen willst und sonst einen G5 gewohnt bist ist der Unterschied vielleicht etwas groß...
     
  10. dachief

    dachief Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.05.2004
    Naja, beruflich

    Naja, beruflich ist da schon was anderes. Sagen wir mal so, nen G5 habe ich zur Verfügung, aber nicht direkt zum Videoschnitt (alles klar???). Eigentlich möchte ich nur mal meine DV-Videos schneiden, was ich im moment auf einem Windows Rechner mit Premiere mache. Das ganze geht mir aber ziemlich au den Nerv, da ich mich schon so allmählich an Final CUt gewöhnt habe. Jetzt suche ich eine alternative die auch noch tragbar sein sein soll. Die Frage die sich mir nun stellt ist, ob ich mit einem Ibook auskomme oder nicht. Klar wird das ganze nicht wirklich so sein wie bei Spaceballs (der Film ist schon fertig bevor er fertig gedreht ist), aber spielt der unterschied zwischen einem Ibook und einem Powerbook wirklich eine so große Rolle. Sprich ist es nicht egal, ob langsam oder langsam, oder könnte man sagen das der unterschied eher ist wie langsam (Powerbook) zu enschläfernd (Ibook). Sprich, macht das ganze überhaupt einen gravierenden Unterschied???:confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen