iBook G4 - auf Werkseinstellung zurücksetzen

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von signor_rossi, 11.07.2004.

  1. signor_rossi

    signor_rossi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.07.2004
    würde gerne wissen, wie man am besten einen iBook G4 wieder auf werkseinstellung zurücksetzt.

    z.b. man will ihn weiterverkaufen und deswegen sämtliche daten löschen und alle einstellungen auf den usprung zurücksetzen.

    wie geht das?
     
  2. tyler

    tyler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.02.2003
    Installations DVD rein, Installationsart Löschen und Installieren wählen, fertig. Ganz so wie beim ersten Anschalten kriegst Du den nicht mehr hin, es sei denn Du machst mit Carbon Copy Cloner ein bootfähiges Image von einem noch nagelneuen noch nicht benutzten iBook G4 und kopierst das auf das gebrauchte (so machen es z.B. Händler mit Ausstellungsstücken).
     
  3. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.04.2003
    Wenn man die Platte vorher im Setup löschen lässt und dann das Setup ausführen lässt, wird sich das iBook nicht von einem neuen unterscheiden. Wenn das Setup bei der Eingabe der persönlichen Daten ankommt, einfach abschalten und wenn man es das nächste Mal startet, sieht es aus wie direkt vom Werk. :)

    Natürlich kann man auch die Platte komplett leer fegen und dem Käufer einfach die System-CDs/DVD mitgeben. Dann hat er/sie vielleicht sogar Spass daran. Denn beim Mac macht es doch irgendwo doch Spass, ein neues System zu installieren. Das kann man mit Zugfahren vergleichen: nix tun und doch schnell und bequem ans Ziel gelangen.
     
  4. Michael.Linke

    Michael.Linke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    15.03.2003
    Hallo,

    Der Spruch ist gut..... und nicht mal übertrieben :)

    Wenn auf der Platte Persönliche Daten drauf sind, ist es Sicher das die dann auch wirklich gelöscht werden?
    Ich würde doch lieber die alles neu machen.... Also Platte neu einrichten, neues System rauf. Denke mal das ist sicherer....

    Tschau Micha
     
  5. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.02.2003
    Selbst dann ist es nicht sicher ;) Die Daten sind ja physisch immer noch vorhanden. Nur die Dateisystemtabelle wurde neu angelegt. Halbwegs sicher gehen kannst du, wenn du die Platte vorher mehrmals richtig löschst (mit Nullen oder Zufallszahlen überschreiben oder mit irgendwelchem Datenmüll). Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik oder so ähnlich ;)) hat da Richtlinien, wie es erfolgen sollte. Aber in der Praxis sollte 1-2 mal mit Nullen überschreiben einen SEHR hohen Aufwand der Wiederherstellung bedeuten. Ich für meinen Teil lösche einmal mit Nullen, dann mit Pseudozufallszahlen (urandom) und dann nochmal mit Nullen.

    Horror

    Nachsatz: diese Art des Löschens führe ich wohlgemerkt nur bei Platten durch, die ich verkaufen will ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen