ibook G4 12´schaltet bei Akku 68% ohne Vorwarnung aus

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von cdeub, 10.08.2006.

  1. cdeub

    cdeub Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Mein ibook G4 12´schaltet bei Akku 68% ohne Vorwarnung aus. Danach ist mit Netzteil ein Neustart erforderlich. Der Akku ist 2,5 Jahre alt. Habe nirgendwo über ähnlichen Fall hier lesen können. Wer kann mir das erklären?
     
  2. ricci007

    ricci007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    11.10.2004
    Wird vielleicht am Akku liegen, wenn er zudem noch haeufig gebraucht wurde, wird hoechstwahrscheinlich ein neuer faellig :D .
     
  3. magic mirror

    magic mirror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.11.2003
    Probier mal aus ob es auch bei reinem Netzbetrieb ohne Akku zu unvorhergesehenen Abstürzen kommt. Genau das von Dir beschriebene Problem hatte ich mit meinem iBook G4 800 auch, allerdings lag die Schwelle bei mir bei 34 %. Nach einer Woche war das Gerät nur noch ein etwas zu groß geratener Briefbeschwerer aufgrund des bekannten Logic Board Defekts.

    An deiner Stelle würde ich erstmal alle Daten sichern und vielleicht einen PMU Reset probieren. Sollte das keine Besserung bringen, dann herzlich willkommen im DLBC* !

    DLBC=Dead Logic Board Club
     
  4. cdeub

    cdeub Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Abstürze nur bei reinem Akkubetrieb

    Bei reinem Netzbetrieb ohne Akku kommt es nicht zu unvorhergesehenen Abstürzen. Besteht damit ein Gewissheit, dass es nicht am Logic Main Board liegt?
     
  5. mac12

    mac12 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    05.10.2005
    Das würde für mich ausdrücken, dass es am Akku liegt. Vielleicht ist er defekt oder wird nicht mehr richtig erkannt oder sitzt locker ;) Kenn' sowas nur vom Handy. Kauf' doch ein neues. Was kostet sowas, 80 Euro? Nicht gerade wenig, aber 2,5 Jahre sind doch eine gute Zeit.


    Gruß
     
  6. strobeam

    strobeam MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.04.2003
    Ich habe ein ähnliches Problem, bei mir geht das iBook bei ca. 88% aus. Bei mir liegt das daran, dass der Akku eine wesentlich größere Kapazität meldet, als er wirklich hat:
    Akku-Nennkapazität: 4200mAh
    Gemeldete Kapazität: 19908mAh

    Der Akku hat das Problem jetzt sei 1,5 Jahren und ist insgesamt 4 Jahre alt. Läuft sonst ohne Probleme. Wenn ich das iBook mitnehme hab ich allerdings nen Akku, der normal funktioniert.

    Was für eine Laufzeit zeigt das IBook denn an, wenn der Akku komplett aufgeladen ist? Wenn die Laufzeit dann nicht angezeigt wird (da steht dann ewig "wird berechnet") liegt das daran, dass die berechnete Laufzeit über 10 Stunden liegt. Das kann MacOS X dann nicht anzeigen.

    Und welche Kapazität wird beim Akku angegeben, wenn Du die Akkudaten abfragst? Das geht zum Beispiel im Terminal mit
    Code:
    ioreg -p IODeviceTree -n battery -wo | grep Bat
    In der Ausgabe steht dann die Kapazität, die der Akku meldet (1. Angabe) und die Kapazität, die er haben sollte (letzte Angabe).

    Ich kenne leider keinen Weg, den Akku wieder auf einen richtigen Wert zu bringen. Allerdings schadet der Akku meinem iBook auch nicht.

    Mein damaliger Thread zu dem Thema war http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=55428, vielleicht findest Du auch noch was unter http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=22140.

    strobeam
     
  7. CyberSeb

    CyberSeb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Leute,

    haut die Akkus in die Tonne, die sind verbraucht.

    Hatte das gleiche Problem mit dem Akku meines iBooks G4 800, aber bereits nach 1,5 Jahren und etwa 140 Zyklen. Es fing damit an, dass das Gerät zunächst ohne Vorwarnung in den Ruhezustand ging (anstatt die Meldung "Sie arbeiten jetzt mit Reservestrom" auszugeben) und irgendwann hat es sich einfach *PLENG* komplett ausgeschaltet. Der Akku hat noch etwa 40% Restkapazität.

    Ein neuer Akku hat das Problem beseitigt.

    Irgendwo gibts ne Seite im Netz mit vielen Kommentaren von Usern (um die 100) die das gleiche Problem haben. Ich finde die Seite jetzt auf die Schnelle nicht. Angeblich ist es normal, dass die iBook-Akkus nur 1,5-2 Jahre halten und dann mit den Symptomen sich verabschieden.

    Gruß,
    Sebastian
     
  8. autolycus

    autolycus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    87
    MacUser seit:
    07.04.2005
    Die verwendeten Li-Ion Akkus haben allgemein das Problem nach gut zwei Jahren schlapp zu machen. Es ist nicht mal unbedingt die Kapazität die verloren geht sondern die Spannung welche zum Betrieb notwendig ist, die nicht mehr gehalten wird. Der Akku ist also noch nicht leer sondern die Spannung fällt unter ein bestimmtes Level und die Geräte schalten sich ab. Das ist nicht nur bei den Books so sondern auch zum Beispiel bei Handys
     
  9. cdeub

    cdeub Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Danke!

    Ich danke für eure Antworten. Ich werde mir jetzt einen neuen Akku kaufen.
     
  10. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.235
    Zustimmungen:
    2.389
    MacUser seit:
    20.08.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen