iBook für Beamer-Präsentationen

Diskutiere mit über: iBook für Beamer-Präsentationen im MacBook Forum

  1. mackeck

    mackeck Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2003
    Hallo Leute,
    ich bin kurz vor dem Switchen in die Mac-Welt. Möchte entweder das 12er ibook oder das 12er powerbook kaufen. Da ich viele Beamer-Präsentationen mit Powerpoint mache, ist es für mich ganz wichtig, ob das mit dem ibook zufriedenstellend funktioniert. Ein Berater von Gravis sagte mir, dass ich das mit dem ibook vergessen könnte, da der Output auf dem Beamer nicht unbedingt dem entspricht, was ich auf dem ibook sehe. Da sei das powerbook optimal. Klar, das Teil gefällt mir auch besser. Aber das sind immerhin 650,- Euro mehr. Hat jemand Erfahrungen mit Präsentationen auf dem ibook?
     
  2. Macuser30

    Macuser30 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.236
    Zustimmungen:
    18
    Registriert seit:
    23.07.2002
    Hallo,

    ich habe mit meinem ibook keine Probleme (G3 900 14). Anschließen, los geht es....
    Ein Kollege aus der Windowsfraktion war nur erstaunt, dass man den Beamer bei laufendem ibook-Betrieb anschließen kann. Das man eine Dose mit angeschlossenem Beamer hochfahren muss war mir auch neu......oder seine Dose ist schon etwas alt.

    Gruß macuser30
     
  3. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
     

    Das geht auch mit jedem Dosen-Notebook. Man muss nur wissen, wie. ;)
    Einfach mal mit Fn+F3 bzw F4 (je nach Fabrikat) die Bildschirmkombinationen durchswitchen.

    Martin
     
  4. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.05.2002
    Hab keine Probleme damit. Meistens erkennt der Beamer (oder das iBook, kA) die Auflösung des Beamers ansonsten muss man es ihm in den Systemeinstellungen sagen.

    Was dir der Gravis-Mitarbeiter gesagt hat ist Blödsinn. Du siehst auf dem iBook genau das was du auf Leinwand siehst. ABER ein PowerBook kann so konfiguriert werden, das es zwei unterschiedliche Sachen anzeigt. Die Präsentation geht zum Beamer und auf dem TFT des PowerBooks werden deine Notien angezeigt. Für Präsentationen empfehle ich übrigens Keynote. Damit kann man schon 1024x768-Pixel-Präsentationen machen.

    Das man Win-PCs mit angeschlossenem Beamer hochfahren muss, ist mir auch neu, bzw. habe ich noch nie gesehen.
     
  5. phive

    phive MacUser Mitglied

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.09.2003
    doch doch, da ist schon was dran. Wenn bei uns einer in der Klasse ein Laptopreferat macht muss er immer das Laptop mit dem Beamer startet, sonst bleibt alles dunkel :(
     
  6. Coool

    Coool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    08.09.2003
    dann kennt er sich nicht aus ;) - man muss 10%ig nicht neu starten. allerdings sollte man wie schon weiter oben gesagt die richtige tastenkombination kennen ...
     
  7. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    16.06.2003
    Hi,
    die zwei Bildschirme vom Powerbook sind ja schon vorgegeben, auf dem PB siehst Du bei Keynote das gesamte aktuelle Bild und die Notizen, auf dem Beamer wird erst aufgebaut.
    Beim IBook musst Du erst einen Patch dafür reinspielen, der deine Garantie gefährden könnte, damit Du zwei Bildschirme hast.

    Bei uns wollte mal ein Englischlehrer am pädagogischen Tag allen helfen das DosenLaptop zum Starten zu bringen, er nahm den ungünstigsten Fall an und steckt alles aus, dann zusammenstecken, Erfolg: es ging nicht mehr ;-)

    Irgendwann habe ich dann eben als Apple-Mensch, der ich sonst praktisch nie Dosen benutze den Laptop ausgeschaltet, den Beamer sicherheitshalber neu eingesteckt und eingeschaltet und dann den Laptop frisch gestartet. Aber Dosenmenschen bleiben von ihrem System überzeugt.

    Logischerweise testet ein Rechner beim Start ab, was er an Periferie zu bedienen hat, und wenn er merkt, dass kein zweiter Bildschirm dran ist, spart er sich die Rechenzeit. Daher muss man es ihm irgendwie klar machen, notfalls durch Neustart, dass jetzt noch ein Bildschirm zu bedienen ist.

    Beim Powerbook reicht dazu zuklappen in den Ruhezustand und wieder aufmachen :)
    Da der Bildschirm des IBooks sowieso parallel ist, liegt das Signal wohl immer an der VGA-Buchse an.

    RD
     
  8. luge

    luge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2003
    Der Unterschied ist, das ein Powerbook den Beamer als echten, zweiten Bildschirm wie an einer zweiten Videokarte behandeln kann. Das kann das iBook nicht (oder nur mit Patch ). Gebeamtes Bild und Bildschirm sind damit immer identisch, während bei nem Powerbook das Beamerbild die Präsentation sein kann und der Screen etwas total anderes.
     
  9. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.05.2002
    @RDausO

    Könntest du freundlicherweise einen Screenshot hier in den Thread oder in die Galerie Posten auf dem eine Präsentation mit Notizen (also wie auf dem PowerBook) zu sehen ist. Hab das noch nie gesehen und kann mir nichts drunter vorstellen.
     
  10. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    hallo

    ich steck den beamer, fernseher oder monitor auch mal an das laufende powerbook an. das stellt dann auf gespiegelten bildschirm. wenn ich erweiterte arbeitsfläche will, einmal F7 drücken und das wars. nix mit ruhezustand oder neustart.

    gruss
    wildwater
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook Beamer Präsentationen Forum Datum
iBook G4 neu aufsetzen MacBook 28.10.2016
iBook + Beamer MacBook 18.10.2005
Beamer an iBook anschließen - COM-Port Adapter?? MacBook 12.05.2005
ibook an homecinema beamer MacBook 10.10.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche