IBook - Fehlkauf ???

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von SL2MO, 01.01.2005.

  1. SL2MO

    SL2MO Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.11.2004
    Hallo,

    erstmal allen ein frohes neues Jahr !!!

    Ich muss meinem Ärger mal irgendwo luft machen, da ich sagen muss das ich von meinem IBook mehr als Enttäuscht bin.

    Bevor ich mein IBook vor sechs Wochen kaufte ist es mir überall in den Himmel gepriesen worden, wie toll das doch ist, wieviel besser es doch ist als andere Systeme und und und...
    Im Prinzip ist das auch richtig. ich arbeite eigentlich gerne mit meinem IBook, nur in der letzten Woche spinnt das total, Programme stürtzen ab, lassen sich nicht mehr öffnen, Entourage ist leer wenn ich es auf mache und all sowas, da läßt sich dann nix mehr machen. Ausser das ich den Rechner über die Powertaste ausschalte. Ärgerlich - Verdammt ärgerlich !!!

    Ich habe das hier im Forum gepostet, am Ram lag es nicht, wie man mir sagte an dem es liegen könnte.

    Nun denn, gestern abend das selbe Spiel nochmal. Nix tat sich - Powertaste - Rechner aus. Erneutes drücken der Powertaste, das Ibook summt, dann nix mehr... Ein paar mal das gleiche spiel, der Recher hing sich beim Hochfahren auf... Gut, was macht man da wenn man selbst keine Ahnung davon hat ?? Mein Mann hat dann danach geguckt... Er ließ und ließ sich nicht mehr hoch fahren.

    Ich war dermaßen enttäuscht ! Als er mir dann auch noch sagte das man die Daten die darauf sind nicht mehr retten kann, war alles vorbei...
    Alles weg, alle Adressen, Termine, E-mails..., IPhoto - Alles weg... (was ich persönlich mit Entourage am ärgerlichsten finde), alle dokumente... nix mehr zu machen...

    Dafür das diese geräte so hoch gepriesen werden finde ich das sehr ärgerlich.. Das ist mir, ehrlich gesagt, mit meinem Windowsrechner nie passiert...

    Hab ich nur einen Montagrechner oder wodran liegt das ??

    Ich danke euch das ich mir hier so "auskotzen" konnte. Vielleicht kann mir ja doch jemand sagen wodran das liegt, dmait mir das nicht nochmal passiert.

    Mfg SL2MO
     
  2. kermit

    kermit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    26.05.2003
    Hm, mein iBook läuft eigentlich ganz gut...bis auf ein paar Probleme. Aber die gibt es im PC Bereich auch. Wenn man bei dir das iBook oder Apple sooo hoch gelobt hat ist das natürlich nun eine Enteuschung für dich.
    Im großen und ganzen halte ich Apple nicht für besser als einige x86 Geräte eher für anders. Und dieses "anders" gefällt mir persönlich ganz gut.

    Bist du, bzw. dein Mann, denn wirklich sicher, dass alles auf der Platte weg ist? Da muss nämlich wirklich ziemlich viel passieren damit es soweit kommt oder die Platte hatte von anfang an "einen Knacks"...

    kermit
     
  3. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    1. Das die Daten zwangsläufig weg sind stimmt schon mal nicht. Wenn das Logicboard kaputt ist hast du eine gute Chance das alles noch da ist.
    2. Nun jeder Rechner hat eine gewisse Ausfallquote. Viele Dinge wie Festplatte oder RAM (die sind bei PC und Mac gleich) funktionieren entweder oder nicht. Dein Windows-Rechner hat funktioniert. Das bedeutet nicht das ein anderer Windowsrechner zwangsläufig keine Probleme bereitet hätte. Die Wahrscheinlichkeiten sind da relativ gleich weil auch die Hardware nicht sooo unterschiedlich ist.
    3. Wenn noch Garantie auf dem Rechner ist (Gebrauchtkauf?) dann einfach bei Apple anrufen. Die Turnaroundzeit bei mir war 48h bis 4 Tage. Beide Male habe ich mein iBook mit allen Daten wiederbekommen. Evtl. bekommst du direkt ein neues Gerät. Da wird das Backup aber was kosten (hier in den USA $50).
     
  4. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Die Daten sind nicht weg, das möchte ich mal behaupten.

    Irgendetwas stimmt hardwareseitig nicht.

    Da dein Mann ja auch hier im Forum ist, weiß er doch zu gut was man alles machen kann.

    VON DER CD STARTEN, FESTPLATTENDIENSTPROGRAMM
    PRAM RESET
    HARDWARETEST
    SINGLE USER MODUS (fsyk)
    ONYX
    RECHTE REPARIEREN

    etc.

    Ich habe noch mit keinem Gerät von Apple diese Schwierigkeiten gehabt.

    Ich weiß nur das der Service bei Apple bei mir hervorragend geklappt hat.

    Also wenn die o.a. Maßnahmen nichts bringen, hilft kein meckern (ist ja verständlich) sondern der Kontakt mit Apple.

    Da aber zur zeit gerade bei Notebooks der Service umgestellt wird, sir evt. mit längeren Reparaturzeiten zu rechnen.
     
  5. H.Stony

    H.Stony MacUser Mitglied

    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.03.2004
    im targetmodus startten und daten sichern falls das system kaputt ist was ich mir äußerst schwer vorstellen kann .. also falls es nach den punkten von avalon nicht funktioniert

    (nach dem start T drücken)
     
  6. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Akku rein/raus hilft auch manchmal.
     
  7. bigmacdaddy

    bigmacdaddy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.08.2003
    ja - **** (und heul) dich nur aus (wie du selbst sagts). mein iBook hat mich noch nie enttäuscht - vielleicht gerade weil ich nen ProtectionPlan mit gekauft hatte ;) (ich weiß - das hilft dir jetzt grad gar net weiter, aber ich ich binb auch kein auskenner - :(

    ************************* Attacke! ******************************
    2222222222__0000000000__0000000000__5555555555
    2222222222__0000000000__0000000000__5555555555
    _______222__000____000__000____000__555_______
    2222222222__000____000__000____000__5555555555
    222_________000____000__000____000_________555
    2222222222__0000000000__0000000000__5555555555
    2222222222__0000000000__0000000000__5555555555
     
  8. JBraschoss

    JBraschoss MacUser Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    13.01.2004
    Hallo zusammen,

    erstmal ein frohes neues Jahr 2005.

    - PRam & NVRam wurde resetet.
    - Im Single-Modus versucht zustarten, dabei kam immer ein Kernel-Panik.
    - Target-Modus ging auch nicht, FirewireSymbol war zu sehen, auf meinem iBook konnte ich auch im Systemprofiler die Festplatte sehen, aber hatte keinen zugriff.
    - Install-CD gestartet, und im Festplatten-Dienstprogramm war die Fetsplatte hellgrau unterlegt. Habe reparieren lassen, wurde auch erfolgreich erledigt, trotzdem kein Starten mehr möglich.
    - Zum schluß mit dem Festplattendienstprogramm die Festplatte gelöscht, und neu erstellt.

    Das sind die Sachen, die ich versucht habe, wobei der letzte Punkt mit einer Neuinstallation beendet wurde. Bis jetzt läuft das System noch ;)

    Habe meiner Frau auch gesagt, das wir nun in regelmäßigen abständen Backup´s von unseren Systemen ziehen werden, damit wir einen solchen Backout nicht nochmal erleben müssen.


    Schönen Feiertag euch allen...


    MfG JBraschoss
     
  9. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Hm, das ist natürlich ärgerlich, vor allem für ehemalige Windowsbenutzer.

    Aber, ohne jemanden nahezutreten.

    Oft sitzt das Problem vor dem Computer.

    Ich habe am Anfang mit meinen Macs ständig am System rumgemaggelt (in alter Windows Manier) bis ich kapiert habe, das das System mir viele Dinge abnimmt.
    Und durch das ständige "am System vorbeiarbeiten" gab es auch ein paar Probleme die ich nicht gehabt hätte wenn ich größeres Vertrauen in das OS gehabt hätte.

    Nun konnte ich alles selbst lösen (man hat ja jahrelang mit Windows gekämpft...).

    Also vielleicht mal überlegen, was eventuell schief gelaufen ist von Bedienerseite.

    Ich habe jedenfalls auf mehreren Macs mit allen Updates und ständigem Einsatz, noch nie solche Probleme gehabt.

    Und wenn die Hardware i.o ist, dann läuft OS X auch zu 99,9% stabil und ohne Probleme.

    Also möge euer System von nun an sauber laufen...

    so long avalon
     
  10. QuickSilverEX

    QuickSilverEX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    13.06.2004
    Also spätestens jetzt sind die Daten weg.
    Bis jetzt hatte ich es auch noch nie, dass ich nen mac nicht mehr hochfahren konnte.(Einige der Möglichkeiten wie man ihn wieder hochfahren kann wurden hier ja schon genannt)
    Wäre es nicht möglich gewesen die HD aus dem ibook in einen anderen Mac von euch zu stecken? Vielleicht hättest du dann mehr Möglichkeiten gehabt an der HD noch irgend was zu retten.
    Einen kompletten Datenverlust habe ich aber auch noch nie erlebt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen