ibook erkennt festplatte nicht mehr

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von helmet, 04.10.2004.

  1. helmet

    helmet Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.10.2004
    Hallo, leider startet mein g3 ibook (1,5 Jahre alt) nicht mehr. Es zeigt die Hardware Fehlermeldung mit dem blinkenden Fragezeichten.
    Wenn ich im Targetmodus starte und einen anderen Rechner mit Firewire anschliesse, wird die Festplatte allerdings gemountet. Reparieren mit dem Dienstprogramm habe ich schon versucht, ohne Erfolg. Weiss jemand Rat und hat einen Tip für mich? Danke schonmal
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Pram zurückgesetzt?

    Kann der andere Mac denn von der iBook Platte booten?
     
  3. rondoc

    rondoc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    25.08.2004
    hallo zusammen,
    bei meinem iBook500 hatte ich auch das problem. die festplatte wurde nicht gefunden.
    mein tipp: mal genau hinhören ob die festplatte anläuft beim start, bei mir war die festplatte defekt. ist nur angelaufen wenn man an der linken vorderen seite mit leichten schlägen nachgeholfen hat. sollte sie dann "anspringen" ist NUR die festplatte hin. schlimmstenfalls ist etwas mit dem logicboard, dann lohnt sich eine reparatur meistens nicht mehr.
    reparatur bzw. austausch der defekten festplatte im applecenter basel 300,00 chf :mad:
     
  4. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    ein blinkendes Fragezeichen laesst eher auf ein defektes System oder File-System als auf eine defekte Festplatte schliessen. Auch, dass sie im Target Mode gemountet werden kann spricht dafuer. Was heisst, dass das Reparieren der Platte ohne Erfolg war. Kommt die Meldung ***the volume blabla seems to be ok***?

    Wenn ja, dann wuerde ich von CD starten und mit installieren und archivieren das Sysyem neu installieren. Dabei bleibt dein home Verzeichnis und deine Netzwerk und Internet Einstellung erhalten.

    Wenn das auch nicht funktioniert ist das File-System kaputt und du kommst um's formatieren nicht herum. Du kannst ja die Platte im Target Mode mounten und an Daten retten was zu retten ist. Wenn allerdings die Meldung ..the volume seems to be ok...kommt ist das eher unwahrscheinlich und der Fehler liegt eher an einer kurrupten System Datei.

    Cheers,
    Lunde
     
  5. Thomac

    Thomac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    26.02.2003
    Bevor du die Platte platt :rolleyes: machst. solltest du einen Rettungsversuch mit DiskWarrior machen!
     
  6. helmet

    helmet Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.10.2004
    ibook läuft wieder

    Hallo Leute, danke für die vielen Tips. Ich bin so vorgegangen:
    Ich habe das ibook von einer externen Festplatte(wo ein Betriebssystem installiert war) über Firewire gestartet. Die interne ibook-Festplatte wurde jetzt gemountet. Jetzt brauchte ich nur noch das Startvolume neu zu definieren und alles läuft wieder. Das war wohl nur ein kleiner Softwaredefekt. Habe jetzt die Wartungsscripte laufen lassen und hoffe jetzt ist alles in Ordnung. Danke nochmal, Helmet
     
  7. Chuonrad

    Chuonrad MacUser Mitglied

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    54
    MacUser seit:
    27.08.2004
    nix geht mehr

    ich ahne ja schon, das meine Festplatte im A*** ist, frag trotzdem mal:

    ich habe hier ein iBook, das sich direkt nach dem Start aufhängt.
    Da kommt kein Apfel mehr, kein drehrädchen, kein gar nix. (Nicht mal ein Fragzeichen oder sonstiges) Nur ein öder grauer Screen.

    Im Target-Modus startet das Teil bis zu dem blauen Screen mit FW-Zeichen. Danach steht die Kiste aber. Die Platte wird dann auch nicht erkannt.

    PR-RAM löschen - so aus Spaß - brachte auch nix. eigentlich fast logisch.

    Starten mit AHD bzw. Wahl-Taste ging auch nicht, das hängte sich der Rechner auch auf.

    Mit Start-CD starten geht. Allerdingst läst sich "erste Hilfe" nicht ausführen (Alles grau unterlegt) Es wird auch kein "Volume" erkannt, sondern nur eine (physikalische) Platte.

    Ein Surface-Scan hat ein paar Bad Blocks gefundend.

    Gibt es irgendeine Chance, wenigstens einige Daten zu retten?
     
  8. Sammy059

    Sammy059 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2004
    Festplatte kaputt

    Hab mit meinem iBook G3 auch gerade sowas. Startet nicht mehr, nur noch von CD, aber kann trotzdem kein neues System installieren. Mit einem anderen Rechner konnte ich aber noch auf meine Festplatte zugreifen, das ging. Hab das Teil in Apple Center gebracht, die wollten ne neue Festplatte einbauen, dann wären ja aber alle Daten weg, deshalb hab ich es heute schnell noch mal abgeholt, um die zu retten. Hatte vorher niemanden, der soviel Speicher hatte für meinen Kram. Und heute so, geht gar nichts mehr. Wenn ich von nem anderen Rechner auf die Festplatte will, sagt er mir gleich, dass ein Medium eingelegt wurde, das keine OSX Daten enthält! Häääh?? Jetzt ist doch alles im Arsch, haben da die Apple Typen was mit zu tun?? Weil vorher gings ja noch...
    Jemand ne Idee, was ich jetzt noch machen kann?
    Was ist Pram und wie läuft DiskWarrior? Kann mir das jemand erklären?

    Danke schonmal,
    Sammy
     
  9. Hossie

    Hossie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.02.2004
    dummes iBook

    Hatte mit meinem iBook G4 auch so ein Problem. Beim Start erschien das blinkende Fragezeichen.
    Seltsam an der Sache war, dass das iBook, nachdem ich es augeschaltet und ne Weile stehen gelassen habe, wieder ohne Probleme gestartet ist (meistens jedenfalls...) :confused:

    Habe zuerst auch nen Hardware Defekt vermutet doch nachdem ich einmal defekter Link entfernt ganz habe durchlaufen lassen ging alles wieder i.O

    Seltsame Sache, hab auf jeden Fall einen Heidenschreck gekriegt :mad:

    Das ganze ist bis jetzt jedenfalls nie mehr vorgekommen; zum Glück!
     
  10. Hossie

    Hossie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Also nix gegen Apple Techniker im allgemeinen. Aber hier in Bern (jaaa, dort wo die Leute so ne lange Leitung haben :D) habe ich oftmals das Gefühl, dass die Guten des öfteren nicht ganz auf der Höhe sind.

    Nix von Premium Service für Premium Produkte leider! :mad:
     
Die Seite wird geladen...