iBook bei (fast) dauerbetrieb

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von c003, 05.09.2005.

  1. c003

    c003 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Hallo,

    Ist die Kühlung vom iBook ausreichend wenn der Rechner ca. 7-9 Stunden am Tag durchläuft? Nicht das dann spätestens nach einen Jahr schon irgendwas durchbrennt.
     
  2. MacNatas

    MacNatas MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    05.08.2002
    Naja, durchbrennen wird da nichts. Nur du wirst dir schneller einen neuen Akku zulegen müssen. Aber sonst wirst du keine Probleme haben!
     
  3. martk

    martk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.08.2005
    hallo,
    mein "altes" ibook g3 ist täglich bis zu 10 stunden an,
    es funktioniert seit über 3 jahren einwandfrei.
    der lüfter springt nur bei rechenintensiven audioprogrammen
    an, sonst reicht offensichtlich die kühlung über die laptop-unterseite.
    außerdem: es ist ein computer. der sollte das arbeiten schon aushalten!
     
  4. qny

    qny MacUser Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    15.07.2003
    Mein iBook 600 ist jetzt dreieinhalb Jahre alt und im täglichen Dauereinsatz von mindestens 8 Stunden. Bisher hats das gut weggesteckt. Ausser nem neuen Akku - aber das ist bei LiIonAkkus halt so...

    Ausserdem schalte ich es fast nie aus (nur wenn ich mal im Urlaub bin, gönne ich dem iBook 2 Wochen Auszeit). Ich klappe es zu, stecks in die Tasche und ab ins Büro, wieder nach Hause, zu Kunden, usw. Ich hatte noch nie Probleme mit dem Wintel-berüchtigten Nichtmehraufwachen. Das iBook tut brav seinen Dienst.
     
  5. Junior-c

    Junior-c Gast

    Mein PB läuft seit Mai 2004 meist 10 bis 16h am Tag. Mal schauen wielang es hält. Zumindest habe ich eine 3 Jahre Garantieerweiterung und sollte so bis Mai 2007 sicher vor Reparaturkosten sein (außer ich werfs runter). Aber der internen Festplatte geb ich nicht mehr als 2 bis 2.5 Jahre, denn die hat doch dauernd um die 40-45°C und großes Vertrauen schenke ich diesen 2.5" Dingern nicht. Naja, immer brav BackUp machen... :p

    MfG, juniorclub.
     
  6. tänzer

    tänzer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Wieso das denn?
    Die Akkus gehen vom Dauerbetrieb doch nicht kaputt...zumindest bei mir nicht.

    Wenn das Book den Dauerbetrieb nicht aushalten sollte, muß Apple das halt reparieren....

    Zur Kühlung kannst Du das ja auf ein iBreeze oder so stellen, dann wird kühler. ;)
     
  7. A. Pazzo

    A. Pazzo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    18.08.2004
    Mein iBook ist jetzt ein Jahr alt und läuft 24 Stunden täglich. Nachts schläfts halt, genau wie ich. Bis jetzt läufts super, obwohl mein Bauch mir sagt, dass das auf Dauer irgendwie unvernünftig ist. Das Backup auf einer externen Platte ist auf jeden Fall die beste Versicherung.

    Zu den Akkus hab ich mal eine ziemlich ausführliche wissenschaftliche Abhandlung gelesen. Denen ist es egal, ob das Book an ist oder aus, geladen oder voll. Nach zwei Jahren muss dann halt ein neuere her -- ist eben ein Verschleissteil...
     
  8. deluxe007

    deluxe007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.09.2004
    mein ibook läuft seit ichs habe (also 1 jahr) auch im schnitt gute 8 stunden am tag und mein akku verzeichnet noch keinen verlust. aber ich mach es auch so, dass ich den akku jeden tag benutze. also auflade, stecker raus, damit arbeite bis die akku anzeige rot ist, dann wieder auflade etc. soll heißen: ich lade ihn nicht dauernd und so weit ich weiß, ist das zwar keine garantie für ewiges halten, aber dennoch hat man damit gute chancen eine gute und lange partnerschaft mit seinem akku zu haben... ist bei handys übrigens ähnlich...
     
  9. ratpoison

    ratpoison MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2004
    Nur wenn ich es ab und an aufmache, nachdem ich den Netzstecker eingestöpselt hab, da er "über Nacht" bei zugeklapptem Zustand entfernt war.

    Jo, neuer Akku wird irgendwann kommen, aber ansonsten hab ich auch seit einem Jahr ca. 7-10 Stunden am Tag Dauerbetrieb, in dem Jahr vielleicht 3 Wochen aus durch "Urlaub" ;)
     
  10. ramCore

    ramCore MacUser Mitglied

    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    06.02.2005
    Ein Mac wird NIEMALS ausgeschaltet... :D :D Maximal Ruhezustand, aber mehr geht da nicht... ;)
     
Die Seite wird geladen...